> > > Frühere Intendantin Marietheres List gestorben
Samstag, 19. Januar 2019

Marietheres List, © Uwe Moosburger / altrofoto.de

Marietheres List, © Uwe Moosburger / altrofoto.de

Leiterin des Theaters Regensburg wurde 72 Jahre alt

Frühere Intendantin Marietheres List gestorben

Regensburg, . Die frühere Intendantin Marietheres List ist tot. Sie starb im Alter von 72 Jahren. List wirkte zwischen 1988 und 2002 als Intendantin des Theaters Regensburg. Sie war, als sie die Leitung des Theaters übernahm, die erste Frau in Deutschland an der Spitze eines Dreispartenhauses. In den 14 Jahren als Intendantin des Regensburger Theaters verankerte sie vor allem die Ballettsparte als fester und erfolgreicher Teil des Theaterangebots und erweiterte das musikalische Spektrum um Kammeropern, zeitgenössische Musik sowie Musicals.

Das Theater Regensburg zeigte sich betroffen vom Tod seiner ehemaligen Leiterin. "»Marietheres List habe ich als eine theaterbegeisterte und lebensfrohe Frau kennen gelernt, sie hat viel für das Regensburger Theater getan – für viele Karrieren von Sängern, Schauspielern und Regisseuren hat sie in Regensburg den Grundstein gelegt. Geschätzt habe ich an ihr immer ihre kritische und offene Auseinandersetzung mit dem Theater Regensburg und dessen Produktionen", so Intendant Jens Neundorff von Enzberg.

Die gebürtige Münchnerin Marietheres List wurde in einer Theater- und Musikerfamilie groß. Sie studierte Theaterwissenschaft und Musikwissenschaft und sammelte parallel dazu Erfahrungen im Nationaltheater München in verschiedenen Abteilungen und Werkstätten. Sie hospitierte im Bereich Regie, war fürs Fernsehen tätig und wechselte 1975 als Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros an die Vereinigten Bühnen Graz. 1977 nahm sie dieselbe Position an den Städtischen Bühnen Nürnberg. 1979 ging als sie als Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros nach Stuttgart, zwischen 1983 und 1985 wirkte sie als persönliche Referentin des Intendanten sowie Chefdisponentin am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. 1985 wurde sie künstlerische Betriebsdirektorin und stellvertretende Intendantin in Essen, in gleicher Weise wirkte sie ab 1986 an der Opera de Nice. 1988 übernahm sie die Intendanz des Theaters Regensburg.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Betrunkener wirft Musikinstrumente aus Zug
Mann zieht Messer und randaliert im Regionalexpress (18.01.2019) Weiter...

Tomasz Konieczny zum Österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt polnischen Bassbariton (18.01.2019) Weiter...

Hindemith-Preis 2019 für Komponistin Aigerim Seilova
Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro versehen (18.01.2019) Weiter...

Ernst von Siemens Musikpreis für Komponistin Rebecca Saunders
Auszeichnung ist mit 250.000 Euro dotiert (17.01.2019) Weiter...

Theater Altenburg/Gera mit steigenden Besucherzahlen
Erneut über 150.000 Zuschauer im Theater (16.01.2019) Weiter...

Elbphilharmonie im Museum zu sehen
Interaktives Modell des Konzerthauses ist in Hamburg zu sehen (16.01.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ex-Geschäftsführer verurteilt
Urteil wegen Insolvenzverschleppung noch nicht rechtskräftig (16.01.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann kritisiert Akustik der Hamburger Elbphilharmonie
Sänger macht Verbesserungsvorschlag (16.01.2019) Weiter...

100 Millionen Euro für Sanierung der Oper Düsseldorf?
Auch Neubau mögliche Alternative (16.01.2019) Weiter...

Mozarthaus Wien mit Rekordwert bei Besucherzahlen
202.000 Besucher im Mozarthaus (15.01.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Waldemar Bargiel: String Quartet No.3 op.15b - Allegro ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich