> > > Nachwuchspreise des GEMA-Musikautorenpreises vergeben
Donnerstag, 21. Juni 2018

1 / 3 >

Kathrin Denner, © Georg Hoepfner

Kathrin Denner, © Georg Hoepfner

Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert

Nachwuchspreise des GEMA-Musikautorenpreises vergeben

Berlin, . Im Rahmen des Musikautorenpreises der GEMA, der in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben wird, gehen die Nachwuchspreise an drei Preisträgerinnen. Den mit 10.000 Euro dotierten Nachwuchspreis in der Sparte Ernste Musik erhielt die Komponistin Kathrin Denner. Ein weiterer mit 10.000 Euro dotierter Preis in der Unterhaltungssparte ging zu gleichen Teilen an die Komponistin, Arrangeurin und Sängerin Anna-Marlene Bicking sowie die Sängerin Lina Maly. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Gala des Musikautorenpreises Mitte März statt.

Kathrin Denner zeigte sich glücklich über die Auszeichnung: "Ich freue mich riesig, dass ich mit dem Deutschen Musikautorenpreis geehrt werde, und bin sehr berührt. Der Preis ermutigt mich, weiter zu machen. Klänge bestimmen mein Leben. Ich freue mich, wenn ich auch andere Menschen teilhaben las- sen und erreichen kann."

Kathrin Denner, geboren 1986 in Unterfranken, studierte Trompete, Dirigieren, Musiktheorie und Komposition an der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken. Parallel dazu besuchte sie Vorlesungen der Philosophie an der Universität des Saarlandes. Ihr Studium ergänzte sie bei Wolfgang Rihm in Karlsruhe. Sie wurde bei zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet, unter anderem beim Deutschen Musikwettbewerb 2013 des Deutschen Musikrates, beim Orchesterkompositionswettbewerb der Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik 2013, dem Kompositionswettbewerb 2012 des Homburger Kammersinfonieorchesters sowie des Young Composers Meeting 2012 in Apeldoorn, Niederlande. 2012 erhielt sie das Kulturförderstipendium der Landeshauptstadt Saarbrücken, zudem bekam sie den Nachwuchspreis des Pfalzpreises Musik verliehen. Sie wurde darüber hinaus durch ein DAAD-Stipendium gefördert. Sie arbeitet regelmäßig mit renommierten Interpreten zusammen wie Eduard Brunner, dem sonic.art Saxophonquartett, der Jenaer Philharmonie, dem Ballett Pforzheim, der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe und anderen. Ihr Werk umfasste mehrere Besetzungsformen und Genres, vom Solostück bis zum Orchesterwerk. Sie befasst sich zudem mit Performance, Fluxus, Installation und in Studien mit elektronischer Musik.

Der Deutsche Musikautorenpreis wird seit 2009 von der GEMA verliehen, Ziel ist die Auszeichnung herausragender Textdichter und Komponisten. Der Preis wird in zehn Kategorien vergeben und ist bis auf die Nachwuchskategorie, deren Gewinner 10.000 Euro erhält, undotiert. Die Fachjury besteht aus Komponisten und Textdichtern aller Musikrichtungen, für den Nachwuchs-Förderpreis und den Ehrenpreis für das Lebenswerk können jedoch auch Mitglieder der Verwertungsgesellschaft selbst Vorschläge einreichen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Österreichischer Musiktheaterpreis für Kurt Rydl
Preis erstmals in Graz verliehen (21.06.2018) Weiter...

CDU: Oper Stuttgart soll ins Festspielhaus Baden-Baden ausweichen
Festspielhaus Baden-Baden (21.06.2018) Weiter...

Preis des Klavier-Festivals Ruhr für Pianistin Elena Bashkirova
Stipendium darf an jungen Künstler nach Wahl des Preisträgern vergeben werden (21.06.2018) Weiter...

Hans Peter Kammerer und Benedikt Kobel zum österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt langjährige Ensemblemitglieder (20.06.2018) Weiter...

Bonner Beethovenhalle: Sanierung ein Fass ohne Boden?
Weitere Mehrkosten bei der Sanierung (20.06.2018) Weiter...

Paris: Opern-Manuskript von Mozart kommt unter den Hammer
Schätzwert liegt bei 500.000 Euro (19.06.2018) Weiter...

Förderpreis für Bariton Äneas Humm
Auszeichnung wird im Rahmen des Musikfestes Bremen verliehen (19.06.2018) Weiter...

Dirigent Gennadi Roszhdestvensky ist tot
Künstler wurde 87 Jahre alt (18.06.2018) Weiter...

Bachfest Leipzig 2018 mit Besucherrekord
79.000 Gäste reisten zum Festival an (18.06.2018) Weiter...

Goethe-Medaille für Dirigent Peter Eötvös
Auszeichnung würdigt Beitrag zur europäischen Musikkultur (15.06.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergei Voitenko: Revelation

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich