> > > Beethoven-Jubiläum 2020 in einer Ersatzspielstätte der Beethovenhalle?
Donnerstag, 21. Juni 2018

Beethovenhalle Bonn, © Leonce49=Hans Weigartz

Beethovenhalle Bonn, © Leonce49=Hans Weigartz unter CC BY-SA 3.0

Sanierung der Beethovenhalle dauert deutlich länger als geplant

Beethoven-Jubiläum 2020 in einer Ersatzspielstätte der Beethovenhalle?

Bonn, . Das Beethoven-Jubiläum im Jahr 2020, in dem der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven gefeiert wird, feiert Bonn womöglich in einer Ersatzspielstätte der Beethovenhalle. Grund dafür ist eine erhebliche Verzögerung bei der Sanierung der Beethovenhalle, die vor allem durch Mauern und Gewölbe im Fundament bedingt wird. Fundamente sollen sich nicht dort befinden, wo sie den Plänen nach liegen sollen, darüber hinaus gebe es zahlreiche weitere Probleme mit dem Untergrund. Derzeitigem Planungsstand zufolge können die Sanierungsarbeiten frühestens im Mai 2020 abgeschlossen werden; dies teilte Oberbürgermeister Ashok Sridharan den Stadtratsfraktionen mit. Eigentlich hätte die Sanierung bis zum Spätherbst 2018 dauern sollen, für das folgende Frühjahr war der Abschluss der Studio-Sanierung geplant. Parallel zur Sanierung der Beethovenhalle sucht die Stadt nun nach einer geeigneten Ersatzspielstätte für die zahlreichen Veranstaltungen, die seit Jahren für das Beethoven-Jubiläum geplant werden.

Die Beethovenhalle Bonn wurde nach den Plänen von Siegfried Wolske erbaut und im September 1959 eröffnet. Im Jahr 1990 wurde die Halle unter Denkmalschutz gestellt. 1996 wurde das Haus zum Teil modernisiert und ein Anbau an das Südfoyer durchgeführt. Seither wurde nur das Nötigste in den Erhalt des Konzertsaals investiert, nicht zuletzt im Zuge der langjährigen Debatten um ein Beethoven-Festspielhaus. 2016 beschloss der Bonner Gemeinderat nach längeren Diskussionen die Sanierung der Beethovenhalle, die rund 65,5 Millionen Euro kosten soll.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Ludwig van Beethoven

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Österreichischer Musiktheaterpreis für Kurt Rydl
Preis erstmals in Graz verliehen (21.06.2018) Weiter...

CDU: Oper Stuttgart soll ins Festspielhaus Baden-Baden ausweichen
Festspielhaus Baden-Baden (21.06.2018) Weiter...

Preis des Klavier-Festivals Ruhr für Pianistin Elena Bashkirova
Stipendium darf an jungen Künstler nach Wahl des Preisträgern vergeben werden (21.06.2018) Weiter...

Hans Peter Kammerer und Benedikt Kobel zum österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt langjährige Ensemblemitglieder (20.06.2018) Weiter...

Bonner Beethovenhalle: Sanierung ein Fass ohne Boden?
Weitere Mehrkosten bei der Sanierung (20.06.2018) Weiter...

Paris: Opern-Manuskript von Mozart kommt unter den Hammer
Schätzwert liegt bei 500.000 Euro (19.06.2018) Weiter...

Förderpreis für Bariton Äneas Humm
Auszeichnung wird im Rahmen des Musikfestes Bremen verliehen (19.06.2018) Weiter...

Dirigent Gennadi Roszhdestvensky ist tot
Künstler wurde 87 Jahre alt (18.06.2018) Weiter...

Bachfest Leipzig 2018 mit Besucherrekord
79.000 Gäste reisten zum Festival an (18.06.2018) Weiter...

Goethe-Medaille für Dirigent Peter Eötvös
Auszeichnung würdigt Beitrag zur europäischen Musikkultur (15.06.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lachner: Catharina Cornaro - Ouvertüre

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich