> > > Filmmusik-Komponist Johann Johannsson gestorben
Montag, 19. November 2018

Isländischer Komponist wurde 48 Jahre alt

Filmmusik-Komponist Johann Johannsson gestorben

Berlin, . Der isländische Filmmusikkomponist Johann Johannsson ist tot. Er starb, wie sein Management bekanntgab, am vergangenen Freitag im Alter von 48 Jahren in Berlin. Mehrere seiner Filmmusiken waren nominiert für die Filmauszeichnungen Grammy sowie Oscar. 2015 erhielt er für die Musik zu dem Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" den Golden Globe. Seinen ersten internationalen Erfolg brachte ihm die Musik zu dem Thriller "Prisoners" ein. Neben den zahlreichen Filmmusiken spielte Johannsson zwei Alben mit eigenen Werken ein. Sein Tod löst in den Filmbranche Bestürzung und Trauer aus.

Johann Johannsson wurde 1969 im isländischen Reykjavik geboren. Seine musikalische Ausbildung führte ihn über Klavier und Posaune in Richtung Popularmusik. Er spielte als Jugendlicher in mehreren Bands. Über den intensiven Kontakt mit dem Theater fand Johannsson zur Musik mit szenisch-illustrierenden Funktionen und zur Filmmusik. Seine Musik zu "Sicario" war für den Oscar sowie den Bafta nominiert. Stilistisch zeigte sich Johannsson als Eklektizist, der Orchesterarrangements mit minimalistischen Einflüssen, barockem Spielfigurenwerk und elektronischen Klängen verband.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Landesmusikpreis Sachsen-Anhalt für Geiger Zsolt-Tihamer Visontay
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (15.11.2018) Weiter...

Telemann-Preis 2019 für Musikwissenschaftler Klaus Hofmann
Auszeichnung ehrt Einsatz für Telemann-Forschung (14.11.2018) Weiter...

Brahms-Institut erwirbt Post von Johannes Brahms
Schreiben wurde in amerikanischem Antiquariat entdeckt (14.11.2018) Weiter...

Händel-Preis für Musikwissenschaftlerin Silke Leopold
Festspiele Halle geben Preisträger und Programm für 2019 bekannt (14.11.2018) Weiter...

Nordrhein-Westfalen erhält ein Opernstudio
Vier Opernhäuser fördern künftig den Sänger-Nachwuchs (13.11.2018) Weiter...

Paula Borggrefe und Leonard Toschev gewinnen Rust-Preis
Junge Geiger spielten um Leihinstrumente (13.11.2018) Weiter...

Musikpreis der Stadt Duisburg für Cellist Nicolas Altstaedt
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (13.11.2018) Weiter...

Anton Yashkin gewinnt Franz Liszt-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 12.000 Euro dotiert (12.11.2018) Weiter...

Théo Fouchenneret und Dmitry Shishkin gewinnen Concours de Genève 2018
Erster Preis ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (12.11.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Ärgernis Saaltouristen
Publikum verlässt Jazz-Konzert (11.11.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich