> > > Berenberg Kulturpreis für das Baum Quartett
Dienstag, 19. Februar 2019

Baum-Quartett mit Dr. Hans-Walter Peters, © Bertold Fabricius

Baum-Quartett mit Dr. Hans-Walter Peters, © Bertold Fabricius

Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert

Berenberg Kulturpreis für das Baum Quartett

Hamburg, . Die südkoreanische Streichquartett-Formation "Baum Quartett" hat den mit 10.000 Euro dotierten Berenberg Kulturpreis 2018 erhalten. Die Mitglieder des Baum Quartetts, die an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg studieren, nahmen den Preis im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in der Elbphilharmonie von Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der Berenberg-Gesellschafter, und Hermann Rauhe entgegen. "Das Baum Quartett überzeugt das Publikum mit seinem virtuosen Zusammenspiel und lässt die unterschiedlichen Klangfarben der Instrumente miteinander verschmelzen", so das Kuratoriumsmitglied der Berenberg Bank Stiftung Hermann Rauhe. Stipendien gingen an die Blockflötistin Lilli Pätzold, den Organisten Nicola Procaccini sowie den isländischen Bariton Jóhann Kristinsson.

Das Quartett besteht aus Sun Shin (Violine), Onyou Kim (Violine), Daekyu Han (Viola) und Hang-Oh Cho (Cello). Es wurde 2016 in Seoul gegründet. Die Quartettformation wird an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Niklas Schmidt ausgebildet. Das Ensemble war unter den Teilnehmern der Sommerakademie für Kammermusik in Niedersachsen und war Gast bei der Trondheim International Chamber Music Academy.

Der Berenberg-Kulturpreis wird seit 1990 jährlich vergeben. Er fördert Nachwuchskünstler, um das Ansehen der Stadt Hamburg als Kulturstadt zu mehren.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist Otto Strobl gestorben
Österreichischer Musiker stirbt im Alter von 91 Jahren (19.02.2019) Weiter...

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Auszeichnung ist undotiert (18.02.2019) Weiter...

Pianistin Alice Sara Ott macht unheilbare Krankheit publik
Musikerin will trotz Diagnose weiter Konzerte geben (18.02.2019) Weiter...

Neuer Theater- und Orchestervertrag in Brandenburg
Land wird 50 Prozent der Kosten übernehmen (15.02.2019) Weiter...

Schwedisches Konzerthaus macht Ernst mit Klimaschutz
Gstmusiker sollen künftig mit Bus, Bahn oder Schiff anreisen (15.02.2019) Weiter...

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Instrument wurde vor 1680 gebaut (14.02.2019) Weiter...

Polar-Musikpreis für Geigerin Anne-Sophie Mutter
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (14.02.2019) Weiter...

Martha Argerich neues Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft
Pianistin gab ihr erstes Konzert im Konzerthaus im Jahr 1959 (13.02.2019) Weiter...

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen erwirbt Viola aus dem 17. Jahrhundert
Übergabe zum 136. Jahrestag der Museumsgründung (12.02.2019) Weiter...

Fasch-Preis für Geigerin Anne Schumann
Auszeichnung ist undotiert (11.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Philipp Telemann: Fantasia A-Dur TWV 40:33 - Grave

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich