> > > Großbritannien: Umfassender Bericht über positive Wirkung von Musik für Demenzkranke
Samstag, 24. Februar 2018

Demenz (Symbolbild), © geralt

Demenz (Symbolbild), © geralt unter CC0 Public Domain

Kommission fordert für demenzerkrankte Menschen erleichterten Zugang zu Musik

Großbritannien: Umfassender Bericht über positive Wirkung von Musik für Demenzkranke

London, . In Großbritannien ist der erste umfassende Bericht über die Wirkung und Bedeutung von Musik für Demenzkranke erschienen. Der Bericht der "Commission on Dementia and Music" unter Vorsitz von Baroness Sally Greengross enthält zudem gesundheitspolitische Handlungsempfehlungen. In dem Bericht, der von dem International Longevity Centre in Zusammenarbeit mit der Utley Foundation entstand, wird die hohe Bedeutung von Musik für Demenzkranke hervorgehoben. Musik spielt in diesem Fall nicht nur eine besondere Rolle bei der Erinnerung an Vergangenes, sondern vor allem auch als positiv ausgleichendes Element in Bezug auf die psychische Verfassung der an Demenz Erkrankten. Da mehr als ein Viertel der Demenzkranken von begleitenden Symptomen wie Unruhe, Depression, Apathie oder Angstzuständen betroffen sei, wirke Musik hier in positiver Weise; dies gilt insbesondere für Musik, die die Demenzkranken im Alter zwischen etwa 10 und 30 Jahren gehört haben.

Der Bericht empfiehlt Pflegeeinrichtungen, Patienten den Zugang zu Musik zu ermöglichen oder zu erleichtern. Gleichzeitig richtet die Kommission einen Appell an die Musikindustrie, etwa an Streaming-Dienste, Pflegeeinrichtungen einen vergünstigten oder kostenlosen Zugang zu Musikangeboten zur Verfügung zu stellen.

In Großbritannein beträgt die Zahl der Demenzkranken rund 850.000; im Jahr 2025 ist mit rund 1 Million Erkrankten zu rechnen, im Jahr 2051 mit 2 Millionen. Die Ausgaben für die Pflege von Demenzkranken betrug im Jahr 2017 etwa 26,3 Milliarden Britische Pfund, auch hier ist mit einer deutlichen Steigerung zu rechnen. Die Kosten für die Pflege von Demenzkranken sind laut Kommissionsbericht höher als die für das Gesundheitssystem entstehenden Kosten aus Krebserkrankungen, Schlaganfällen und chronischen Herzkrankheiten.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Violine mit Pilzbefall: Holzbehandlung soll historischen Meisterinstrumenten nahekommen
Holzabbau durch Pilze verleiht Hölzern akustisch günstige Eigenschaften (23.02.2018) Weiter...

Entscheidung in Konstanz: Gemeinderat leht Vertragsverlängerung des Intendanten ab
Intendanz von Christoph Nix endet vertragsgemäß im Jahr 2020 (23.02.2018) Weiter...

German Design Award Kölner Opernhaus
Gestaltung der Kommunikationsmedien sowie des Corporate Design bereits in der Vergangenheit ausgezeichnet (23.02.2018) Weiter...

Studie: Singen wirkt positiv auf Parkinson-Patienten
Psychische Befindlichkeit wie auch physische Fähigkeiten verbessern sich durch regelmäßiges Singen (23.02.2018) Weiter...

Berliner Staatsoper: Fass ohne Boden
Nochmals drastische Steigerung der Kosten um rund 40 Millionen Euro (22.02.2018) Weiter...

Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung für drei junge Komponisten
Auszeichnungen sind mit jeweils 35.000 Euro dotiert (22.02.2018) Weiter...

Wolf Preis für Dirigent Adam Fischer
Auszeichnung der israelischen Wolf Foundation für den ungarischen Dirigenten (21.02.2018) Weiter...

Salzburger Festspiele freuen sich über erfolgreiches Jahr 2017
Bilanz künstlerisch wie auch wirtschaftlich sehr positiv (21.02.2018) Weiter...

Preis der Borletti-Buitoni Stiftung für Klarinettistin Annelien Van Wauwe
Stiftung vergibt zwei Preise sowie mehrere Stipendien für insgesamt 15 junge Musiker (21.02.2018) Weiter...

Sopranistin Tamara Nischnikowa gestorben
Sängerin aus Weißrussland gehörte zu den berühmtesten Musikerinnen ihrer Heimat (20.02.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2018) herunterladen (2465 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Philipp Telemann: In Christo gilt weder Beschneidung noch Vorhaut TVWV 1:929 - Der Glaube macht, die Liebe zeigt die Christen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Winfried Rademacher im Portrait "In jedem Ton schwingt der Mensch mit, der ihn produziert"
Winfried Rademacher sucht als Geiger auch gerne Kostbares auf Nebenwegen

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich