> > > Tonali-Kompositionspreis 2018 für Michaela Catranis
Montag, 18. Januar 2021

1 / 3 >

Michaela Catranis, © privat

Michaela Catranis, © privat

Auszeichnung ist mit 4.000 Euro dotiert

Tonali-Kompositionspreis 2018 für Michaela Catranis

Hamburg, . Die US-amerikanische Komponistin Michaela Catranis erhält den Tonali-Kompositionspreis 2018. Die Auszeichnung der Oscar und Vera Ritter-Stiftung ist mit 4.000 Euro dotiert. Catranis bekommt den Preis für das Werk "Jeita" für Cello solo, das von der Jury als Siegerkomposition ausgewählt wurde. Das Stück wird zudem bei den Tonali-Akademisten in diesem Jahr Pflichtstück und erfährt darüber hinaus eine Edition bei einem Hamburger Musikverlag.

Michaela Rea Catranis, geboren 1985 in Princeton, NJ, studierte Klavier am Peabody Conservatory sowie an der Hochschule für Künste Bremen und Komposition an der Hochschule für Musik Hanns Eisler bei Hanspeter Kyburz und Wolfgang Heiniger. Sie ist Gewinnerin mehrerer Wettbewerbe, Preise und Stipendien in beiden Bereiche (u.a. Clara Schumann Stipendium der Hochschule für Musik Hanns Eisler 2017, Hanns Eisler Komposition und Aufführungspreis 2015, Stipendiatin der Peabody Conservatory of Music 2008, zweimal Stipendiatin der Boston University Tanglewood Institute for Young Artists). Ihre Werke wurden bereits bei mehreren Festivals aufgeführt, wie dem Lucerne Festival, dem Festival "Mehrlicht!" in Berlin sowie dem Festival für Neue Musik "Dušan Radić" in Serbien. Verschiedene Ensembles brachten Catranis' Werke zur Aufführung, etwa das Ensemble Kuraia, das New Music Ensemble CESAM sowie das Luzern Festival Ensemble. Seit 2012 arbeitet sie in Berlin als Komponistin und Interpretin. Besondere Aufmerksamkeit gilt interdisziplinären Projekten. Darüber hinaus leitet sie das Performance Ensemble menajiri mit Schwerpunkt neue Musik und Hybrid-Art.

Der Tonali Wettbewerb wurde 2009 von den beiden Cellisten Amadeus Templeton und Boris Matchin ins Leben gerufen und fand 2010 zum ersten Mal statt. Der Instrumentalwettbewerb wird abwechselnd in den Kategorien Violine, Violoncello und Klavier ausgetragen. Im Vorfeld des Wettbewerbs wird in jedem Jahr ein Kompositionspreis vergeben. Das prämierte Stück wird dann Teil des obligatorischen Wettbewerbsrepertoires. Hauptförderer sind die Oscar und Vera Ritter-Stiftung, Hans-Kauffmann-Stiftung, Hubertus Wald-Stiftung, Claussen Simon-Stiftung, Körber-Stiftung, PwC-Stiftung, Karin Stilke-Stiftung und Freunde von Tonali e.V. Zudem gibt die Staatsministerin für Kultur und Medien 300.000 Euro für die Jahre 2017 und 2018. Unter den früheren Gewinnern sind Sebastian Bahr, Daniel Smutny, Gerald Resch, Robert Krampe, Martin Sadowski und Tomasz Skweres.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Musikwettbewerb Ton & Erklärung verschoben
Corona-Pandemie führt zur Absage des diesjährigen Termins (18.01.2021) Weiter...

Dirigent Simon Rattle beantragt deutsche Staatsbürgerschaft
Doppelte Staatsangehörigkeit erleichtert internationale Tätigkeit (17.01.2021) Weiter...

Kennedy Center ehrt Geigerin Midori
Auszeichnung in Annerkennung für das künstlerische Lebenswerk (15.01.2021) Weiter...

Semperoper Dresden sagt restliche Vorstellungen der Spielzeit ab
Ersatzspielplan ab April geplant (15.01.2021) Weiter...

Leopold Hager Ehrendirigent des Philharmonischen Orchesters Luxemburg
Ehrung anlässlich des ersten Konzertes vor Publikum in 2021 (14.01.2021) Weiter...

Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2021 wird verschoben
Alternative Durchführung möglicherweise im Sommer (14.01.2021) Weiter...

Konzerthaus Dortmund veröffentlicht Studie zur Gefährdung von Konzertbesuchern
Studie des beauftragten Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts liefert wichtige Daten (14.01.2021) Weiter...

Heidelberger Streichquartettfest auf 2022 verschoben
Kein digitales Ersatzprogramm für ausgefallene Konzerte (13.01.2021) Weiter...

Nationaltheater Weimar: Kein Spielbetrieb bis Anfang März
Probenbetrieb wird fortgesetzt (13.01.2021) Weiter...

Chemnitz wird nun doch Europäische Kulturhauptstadt 2025
Umstrittenes Vergabeverfahren ließ Zweifel an der Ernennung aufkommen (12.01.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2021) herunterladen (2400 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich