> > > Organist Pierre Pincemaille gestorben
Montag, 15. Oktober 2018

International anerkannter Orgelvirtuose wurde 61 Jahre alt

Organist Pierre Pincemaille gestorben

Suresnes, . Der französische Organist Pierre Pincemaille ist nach Angaben seiner Familie am vergangenen Wochenende in einem Krankenhaus in Suresnes gestorben. Er wurde 61 Jahre alt. Der unter anderem als Titularorganist an St. Denis in Paris wirkende Pincemaille war international als Orgelvirtuose hochgeachtet, vor allem auch für seine außergewöhnlich metiersicheren Improvisationsfähigkeiten. Darüber hinaus war er ein berufener Anwalt für die Tradition der französischen Orgelkunst; davon legen seine prämierten Aufnahmen der Werke von Duruflé, Franck oder Widor bis heute Zeugnis ab. Neben dem traditionellen Barockrepertoire hat er sich auch für weniger bekannte Werke eingesetzt, etwa Orgelwerke von Aaron Copland.

Pierre Pincemaille, Jahrgang 1956, wurde in Paris geboren. Nachdem bei seiner musikalischen Ausbildung zunächst das Klavier im Zentrum stand, studierte er Orgel am Pariser Konservatorium. Ab 1987 wirkte er als Organist an der Basilika St. Denis. Der 1990 mit dem Grand Prix de Chartres ausgezeichnete Organist war zudem ab 2005 Orgelprofessor am Pariser Konservatorium; auch in Saint-Maur-des-Fossés und Saint-Germain-en-Laye war er in der Lehre tätig. Er war Preisträger bei mehreren Wettbewerben, unter anderem in Lyon, Beauvais, Strasbourg oder Montbrison.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Preis des Heidelberger Frühlings geht an John Gilhooly
Auszeichnung im Rahmen der nächsten Ausgabe des Festivals 2019 (15.10.2018) Weiter...

Kravis Prize für Berliner Komponistin Unsuk Chin
Preisgeld in Höhe von 200.000 US-Dollar (14.10.2018) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Sopranistin Nina Stemme
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (12.10.2018) Weiter...

Richterin verurteilt Neurologen zum Klavierspielen
Wissenschaftler hatte Forschungsgelder entwendet (12.10.2018) Weiter...

Sydney Opera House: Streit um Fassaden-Werbung
Pferderennen-Reklame soll eingeschränkt werden (11.10.2018) Weiter...

Schumann-Preis 2018 für Frankfurter Domsingschule
Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (11.10.2018) Weiter...

Lewis Lockwood zum Ehrenmitglied des Vereins Beethoven-Haus ernannt
Anerkennung für Beethoven-Forscher (11.10.2018) Weiter...

Britische Musikergewerkschaft fordert Touristenvisum für Auftritte in der EU
Neue Visa-Regelungen sollen Kosten und Aufwand nach Brexit vermeiden (10.10.2018) Weiter...

Deutsche Orchester-Stiftung kürt innovative Orchester
Nordharzer Städtebundtheater erhält Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (10.10.2018) Weiter...

Semperoper ehrt Sänger Georg Zeppenfeld
Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (09.10.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Hieronymus Praetorius: Missa in Festo Sanctissimae Trinitatis - Gloria in excelsis Deo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich