> > > Schubert-Koryphäe Walther Dürr gestorben
Samstag, 20. Januar 2018

Für die Schubert-Forschung im 20. Jahrhundert bedeutsamer Musikwissenschaftler wurde 86 Jahre alt

Schubert-Koryphäe Walther Dürr gestorben

Tübingen, . Der Musikwissenschaftler Walther Dürr ist tot. Er starb am vergangenen Wochenende im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Lungenembolie. Dürr galt als Koryphäe in Bezug auf das Werk Franz Schuberts und hat der Forschung im 20. Jahrhundert wesentliche Impulse verliehen. Neben seinen zahlreichen auch international weithin rezipierten Forschungsbeiträgen trug Dürr als Wegbegleiter von Festivals wie der Schubertiade Hohenems seine fachliche Expertise auch in den Bereich des praktischen Musiklebens. Der Herausgeber der Neuen Schubert-Ausgabe und Mitglied der Editionsleitung war seit 1997 im Ruhestand, bereicherte die Forschung jedoch weiterhin mit seiner umfassenden Schubert-Expertise.

Walther Dürr wurde 1932 in Berlin geboren. Er studierte zunächst in Berlin Musikwissenschaft, in Tübingen ergänzt durch Germanistik und Romanistik. 1956 schloss er sein Studium in Tübingen mit der Promotion ab. Er wirkte zwischen 1957 und 1962 als Lektor für deutsche Sprache und Literatur in Bologna, wo er auch einen Lehrauftrag für Musikgeschichte hatte. Nach Tübingen zurückgekehrt war er zunächst Assistent und Lektor am Akademischen Auslandsamt und wechselte 1965 als geschäftsführendes Mitglied zur Neuen Schubert-Ausgabe in Tübingen. Zeitweise wirkte er darüber hinaus als Lehrbeauftragter an den Universitäten Stuttgart, Freiburg sowie an der Musikhochschule Trossingen. Er wurde 1977 Honorarprofessor in Tübingen.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Franz Schubert

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Justiz-Posse: Hornist Rudolf Diebetsberger hinter Gittern
Beugehaft im Terroristen-Gefängnis Stammheim wegen Straßenmusik an unerlaubter Stelle (19.01.2018) Weiter...

Staatsoper Wien: Rechnungshof stellt Kartenvergabe infrage
Prüfungsstelle rügt undurchsichtige Vergabe von Eintrittskarten an Kartenbüros und Vereine sowie Korruptionsrisiko (19.01.2018) Weiter...

Gewandhausorchester wird zum 275. Jubiläum mit 20 Euro-Münze geehrt
Balance zwischen Geschichte und Gegenwart als Hintergrund für das Motiv der Silbermünze (18.01.2018) Weiter...

Gasteig München: Stadtrat entscheidet sich für Übergangsstandort
Industriekomplex Heizkraftwerk Süd soll als Interimsstandort dienen (18.01.2018) Weiter...

Hymne für Mecklenburg-Vorpommern: 150 Vorschläge eingereicht
Hymne soll anders als bisher für beide Landesteile identitätsstiftend wirken (17.01.2018) Weiter...

Vorwürfe gegen Regisseur Kirill Serebrennikow werden ausgeweitet
Russischer Regisseur soll laut Behördenangaben fast doppelt so viel Geld veruntreut haben (17.01.2018) Weiter...

Tenor Otoniel Gonzaga gestorben
Häufig als Gast der Wiener Volksoper aufgetretener Tenor wurde 75 Jahre alt (16.01.2018) Weiter...

Hochschule für Kirchenmusik in Halle erhält Landesförderung
Sachsen-Anhalt stellt für die nächsten zwei Jahre 466.000 Euro pro Jahr bereit (16.01.2018) Weiter...

Organist Pierre Pincemaille gestorben
International anerkannter Orgelvirtuose wurde 61 Jahre alt (16.01.2018) Weiter...

Theater und Philharmonie Thüringen 2017 mit deutlichem Besucherplus
Erstmals mehr als 150.000 Zuschauer bei den Veranstaltungen des Fünf-Sparten-Theaters (16.01.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2018) herunterladen (2242 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Arnold Krug: Aus verwehten Blättern op. 32 - O wehr' es nicht

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich