> > > Irish National Opera nimmt Betrieb auf
Samstag, 20. Januar 2018

Vorstellungen sollen an unterschiedlichen Spielorten zu sehen sein

Irish National Opera nimmt Betrieb auf

Dublin, . Am gestrigen Abend hat die Irish National Opera (INO) mit einem Galakonzert in der National Concert Hall in Dublin ihren Start gefeiert. Auf dem Programm standen Opernarien verschiedener Komponisten. Die neu gegründete INO plant in diesem Jahr die Aufführung von insgesamt sieben Opern. Darunter befinden sich neben Repertoirestücken wie Wolfgang Amadeus Mozarts "Hochzeit des Figaro" oder Giuseppe Verdis "Aida" auch Werke der Moderne sowie zeitgenössischer Komponisten. So wird bei der ersten Opernvorstellung in Zusammenarbeit mit der Northern Ireland Opera die Kammeroper "Powder Her Face" des zeitgenössischen Komponisten Thomas Adès gezeigt.

Die INO soll zunächst mit wechselnden Orchestern, später dann für einzelne Projekte mit einem eigenem Klangkörper Opernaufführungen an verschiedenen Orten (u.a. Dublin, Galway, Tralee, Wexford, Kilkenny, Sligo) realisieren, vor allem in Irland, darüber hinaus sind Gastvorstellungen im Londoner Barbican geplant. Ermöglicht wurde die Einrichtung der Irish National Opera durch eine deutliche Erhöhung der für Oper vorgesehenen Subventionen durch das Irish Arts Council in Höhe von 2,8 Millionen Euro.

Die Irish National Opera dient nicht nur dem Zweck, Oper an verschiedenen Orten zugänglich zu machen, sondern ist auch als Plattform für irische Künstler gedacht. Beim Eröffnungskonzert traten begleitet vom RTE National Symphony Orchestra unter der Leitung von Fergus Sheil unter anderen irische Sängerinnen und Sänger wie Orla Boylan, Claudia Boyle, Sharon Carty, Jennifer Davis, Anna Devin, Imelda Drumm, Máire Flavin, Ben McAteer, John Molloy und Miriam Murphy auf.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Justiz-Posse: Hornist Rudolf Diebetsberger hinter Gittern
Beugehaft im Terroristen-Gefängnis Stammheim wegen Straßenmusik an unerlaubter Stelle (19.01.2018) Weiter...

Staatsoper Wien: Rechnungshof stellt Kartenvergabe infrage
Prüfungsstelle rügt undurchsichtige Vergabe von Eintrittskarten an Kartenbüros und Vereine sowie Korruptionsrisiko (19.01.2018) Weiter...

Gewandhausorchester wird zum 275. Jubiläum mit 20 Euro-Münze geehrt
Balance zwischen Geschichte und Gegenwart als Hintergrund für das Motiv der Silbermünze (18.01.2018) Weiter...

Gasteig München: Stadtrat entscheidet sich für Übergangsstandort
Industriekomplex Heizkraftwerk Süd soll als Interimsstandort dienen (18.01.2018) Weiter...

Hymne für Mecklenburg-Vorpommern: 150 Vorschläge eingereicht
Hymne soll anders als bisher für beide Landesteile identitätsstiftend wirken (17.01.2018) Weiter...

Vorwürfe gegen Regisseur Kirill Serebrennikow werden ausgeweitet
Russischer Regisseur soll laut Behördenangaben fast doppelt so viel Geld veruntreut haben (17.01.2018) Weiter...

Tenor Otoniel Gonzaga gestorben
Häufig als Gast der Wiener Volksoper aufgetretener Tenor wurde 75 Jahre alt (16.01.2018) Weiter...

Hochschule für Kirchenmusik in Halle erhält Landesförderung
Sachsen-Anhalt stellt für die nächsten zwei Jahre 466.000 Euro pro Jahr bereit (16.01.2018) Weiter...

Organist Pierre Pincemaille gestorben
International anerkannter Orgelvirtuose wurde 61 Jahre alt (16.01.2018) Weiter...

Theater und Philharmonie Thüringen 2017 mit deutlichem Besucherplus
Erstmals mehr als 150.000 Zuschauer bei den Veranstaltungen des Fünf-Sparten-Theaters (16.01.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2018) herunterladen (2242 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Arnold Krug: Aus verwehten Blättern op. 32 - O wehr' es nicht

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich