> > > Orpheus Music Competition kürt ihre Gewinner
Donnerstag, 27. Juni 2019

1 / 2 >

Duo Bitatio, © Orpheus Competition

Duo Bitatio, © Orpheus Competition

Drei Preisträger-Ensembles können je einen Kompositionsauftrag erteilen

Orpheus Music Competition kürt ihre Gewinner

Basel, . Die Orpheus Chamber Music Competition, die in diesem Jahr an der Musik-Akademie Basel ausgetragen wurde, hat seine Gewinner bekanntgegeben. Den ersten, mit 5.000 Schweizer Franken dotierten Preis erhielt das Delta Piano Trio, bestehend aus Gerard Spronk (Violine), Irene Enzlin (Violoncello) und Vera Kooper (Klavier). Zweite wurden Antonio Vinuales (Violine) und Rosalia Gomez Lasheras (Klavier), die zusammen das Duobitatio bilden und sich über ein Preisgeld in Höhe von 3.000 CHF freuen. Der dritte, mit 2.000 CHF verbundene Platz ging an das Trio Be One; das Perkussionensemble setzt sich zusammen aus Pascal Martin, Charles Gillet und Robin Fourmeau. Die drei Preisträger haben die Möglichkeit, mit Mitteln der Stiftung Pro Helvetia je ein Werk für ihr Ensemble in Auftrag zu geben. Die Preisträgerkonzerte fanden im Rahmen des Swiss Chamber Music Festival Adelboden statt.

Das Delta Piano Trio wurde von den niederländischen Musikern Gerard Spronk (Violine), Irene Enzlin (Violoncello) und der Pianistin Vera Kooper 2013 in Salzburg gegründet. Die Trioformation hat mehrere Auszeichnungen erhalten, etwa beim internationalen Wettbewerb in Vilnius, Litauen. Gastspiele führten die drei Musiker in verschiedene eurpäische Staaten, nach Russland, Israel, China, Korea und in die USA. Besondere Auftritte bildeten Konzerte beim Salzburger Kammermusikfestival, dem New Yorker Kammermusikfestival und im Concertgebouw in Amsterdam.

Die Orpheus Swiss Chamber Music Competition wird seit 1974 ausgetragen. Er dient dem Ziel, junge Musiker am Anfang ihrer Karriere zu unterstützen. Zunächst auf Einzelmusiker beschränkt werden nun herausragende Kammermusikensembles ausgezeichnet. Der Jury unter Vorsitz von Thomas Demenga gehörten in diesem Jahr Hiroko Sakagami, Donna Wagner Molinari, Mary Ellen Woodside und Olivier Darbellay an.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent Mariss Jansons muss Konzerte absagen
Yannick Nezet-Seguin dirigiert die Konzerte in London und Salzburg (26.06.2019) Weiter...

Sanierung der Kölner Bühnen verzögert sich
Wiedereröffnung erst für 2023 geplant (26.06.2019) Weiter...

Tabea Zimmermann neues Ehrenmitglied im Verein Beethoven-Haus Bonn
Ehrung für Engagement für die Einrichtung (26.06.2019) Weiter...

Österreichischer Musiktheaterpreis vergeben
Oper Graz und Tiroler Landestheater mit je drei Preisen geehrt (25.06.2019) Weiter...

Komponist Iván Eröd verstorben
Musiker wurde 83 Jahre alt (25.06.2019) Weiter...

Sebastian Heindl gewinnt weltweit höchstdotierten Orgel-Wettbewerb
Preisgelder in Höhe von 42.000 US-Dollar für Leipziger Student (25.06.2019) Weiter...

Bachfest Leipzig 2019 mit positiver Bilanz
73.000 Besucher bei 158 Veranstaltungen (24.06.2019) Weiter...

Pianist Aurel Dawidiuk gewinnt Hamburger Tonali-Wettbewerb
Preisgelder in Höhe von 14.000 Euro für den Sieger (24.06.2019) Weiter...

Ex-Intendant der Staatsoperette Dresden gestorben
Fritz Wendrich wurde 84 Jahre alt (24.06.2019) Weiter...

Sängerin Cecilia Bartoli sagt Auftritte in Mailand ab
Mezzosopranistin will den in Ungnade gefallenen Intendanten Pereira unterstützen (24.06.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Josef Holbrooke: Symphony No.3 op.90 - Hospitalships - Larghetto espressivo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich