> > > Restrukturierung in Mainz: Staatsorchester wieder Teil des Theaters?
Freitag, 23. Februar 2018

Staatstheater Mainz, © Harald_Landsrath

Staatstheater Mainz, © Harald_Landsrath unter CC0 Creative Commons

Vermeidung von Doppelstrukturen als Hintergrund der Fusionierung

Restrukturierung in Mainz: Staatsorchester wieder Teil des Theaters?

Mainz, . Das Philharmonische Staatsorchester Mainz soll organisatorisch wieder unter das Dach des Staatstheaters Mainz kommen. Entsprechende Pläne hat der Intendant des Staatstheaters, Markus Müller, vorgestellt. Hintergrund der Fusion ist die Vermeidung von Doppelstrukturen. Durch die Zusammenlegung sollen den Angaben zufolge keine Stellen wegfallen. Sollten die Pläne, deren Umsetzung frühestens im nächsten Jahr denkbar ist, realisiert werden, so ergäbe sich allerdings eine wichtige Änderung in der Finanzierung. Bislang teilen sich Land und Stadt die Subventionierung des Dreispartenhauses in Höhe von knapp 25 Millionen Euro pro Jahr. Durch die Verschiebung der Gesellschafteranteile könnte es zu einer Erhöhung des Landeszuschusses kommen, so der rheinland-pfälzische Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro (SPD).

Das Philharmonische Staatsorchester Mainz war 2004 im Zuge einer Strukturreform aus dem Staatstheater herausgelöst worden. Ziel der nun offensichtlich gescheiterten Reform war es, dadurch die Kosten der Staatsorchester in Ludwigshafen, Koblenz und Mainz zu senken, etwa durch das Ausleihen von Musikern.

Das Stadttheater Mainz wurde 1833 durch den Architekten Georg Moller errichtet und 1998-2001 umfassend renoviert. Es ist das einzige Staatstheater in Rheinland-Pfalz. Derzeitiger Intendant ist Markus Müller. Das Theater hat über 300 Mitarbeiter und bietet mit seinen drei Spielstätten rund 1.500 Besuchern Platz.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Entscheidung in Konstanz: Gemeinderat leht Vertragsverlängerung des Intendanten ab
Intendanz von Christoph Nix endet vertragsgemäß im Jahr 2020 (23.02.2018) Weiter...

German Design Award Kölner Opernhaus
Gestaltung der Kommunikationsmedien sowie des Corporate Design bereits in der Vergangenheit ausgezeichnet (23.02.2018) Weiter...

Studie: Singen wirkt positiv auf Parkinson-Patienten
Psychische Befindlichkeit wie auch physische Fähigkeiten verbessern sich durch regelmäßiges Singen (23.02.2018) Weiter...

Berliner Staatsoper: Fass ohne Boden
Nochmals drastische Steigerung der Kosten um rund 40 Millionen Euro (22.02.2018) Weiter...

Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung für drei junge Komponisten
Auszeichnungen sind mit jeweils 35.000 Euro dotiert (22.02.2018) Weiter...

Wolf Preis für Dirigent Adam Fischer
Auszeichnung der israelischen Wolf Foundation für den ungarischen Dirigenten (21.02.2018) Weiter...

Salzburger Festspiele freuen sich über erfolgreiches Jahr 2017
Bilanz künstlerisch wie auch wirtschaftlich sehr positiv (21.02.2018) Weiter...

Preis der Borletti-Buitoni Stiftung für Klarinettistin Annelien Van Wauwe
Stiftung vergibt zwei Preise sowie mehrere Stipendien für insgesamt 15 junge Musiker (21.02.2018) Weiter...

Sopranistin Tamara Nischnikowa gestorben
Sängerin aus Weißrussland gehörte zu den berühmtesten Musikerinnen ihrer Heimat (20.02.2018) Weiter...

Belästigungsvorwürfe gegen früheren New Yorker Ballettchef entkräftet
Zweimonatige Untersuchung der Anschuldigungen früherer Ballettmitglieder brachte keine Erhärtung (20.02.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2018) herunterladen (2465 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antoine Forqueray: La Couperin

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich