> > > Tenor William Blankenship verstorben
Dienstag, 19. Juni 2018

William Blankenship (2013), © Claudia Prieler

William Blankenship (2013), © Claudia Prieler

US-Amerikaner feierte als Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper große Erfolge

Tenor William Blankenship verstorben

Wien, . Der US-amerikanische Tenor William Blankenship ist tot. Er starb nach Informationen der Wiener Staatsoper im Alter von 89 Jahren im Kreis seiner Familie in Wien. Blankenship trat als Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper ab 1967 in 30 verschiedenen Rollen auf.

William Leonard Blankenship wurde am 7. März 1928 in Gatesville (Texas)
geboren, studierte in Texas und New York und beendete seine Ausbildung
in Wien. Erste Engagements führten ihn nach Klagenfurt, Braunschweig,
Mannheim und Bern. 1964 kam er an die Volksoper Wien, 1965 debütierte er
an der Bayerischen Staatsoper in München. 1967 wurde an die Wiener
Staatsoper verpflichtet, wo er 1967 als Conte d’Almaviva debütierte und ab September 1967 Ensemblemitglied war. Im Haus am Ring sang er insgesamt 30 unterschiedliche Rollen in 29 Werken an 203 Abenden. Zu seinen meistgesungenen Partien zählen neben dem Conte d’Almaviva u. a. Tamino ('Die Zauberflöte'), Hoffmann ('Les Contes d’Hoffmann'), Sänger ('Rosenkavalier') und Camille Desmoulins ('Dantons Tod'). Weiters war er
u. a. als Belmonte ('Die Entführung aus dem Serail'), Jaquino ('Fidelio'), Don Ottavio ('Don Giovanni') und Maler ('Lulu') zu erleben. Seine letzte Vorstellung vor seiner Pensionierung absolvierte er am 29. Mai 1979 als Brabantischer Edler ('Lohengrin').

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bachfest Leipzig 2018 mit Besucherrekord
79.000 Gäste reisten zum Festival an (18.06.2018) Weiter...

Goethe-Medaille für Dirigent Peter Eötvös
Auszeichnung würdigt Beitrag zur europäischen Musikkultur (15.06.2018) Weiter...

Enoch zu Guttenberg ist tot
Dirigent wurde 71 Jahre alt (15.06.2018) Weiter...

Luzerner Kulturpreis für Urban Mäder
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (14.06.2018) Weiter...

Musikstadt Leipzig freut sich über Europäisches Kulturerbe-Siegel
Übergabe der Auszeichnungen durch EU-Kommissar Navracsics (14.06.2018) Weiter...

Liszt-Brief findet in Weimar neue Heimat
Goethe- und Schiller-Archiv der Weimarer Klassik-Stiftung ersteigert Brief an Großherzog (14.06.2018) Weiter...

Bass Bonaldo Giaiotti gestorben
Sänger wurde 85 Jahre alt (14.06.2018) Weiter...

Pianist Robert Levin mit Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet
Auszeichnung wurde im Rahmen des Bachfestes überreicht (14.06.2018) Weiter...

Sachsen: Land erhöht Finanzmittel für Theater und Orchester
40 Millionen Euro über einen Zeitraum von vier Jahren (13.06.2018) Weiter...

Asche von Sir Jeffrey Tate in Venedig verstreut
Gedenkkonzert in Venedig von Antonello Manacorda dirigiert (13.06.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johannes Brahms: Drei Intermezzi op. 117 - Andante con moto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen – jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich