> > > Vero Miller belegt zweiten Platz beim Gesangswettbewerb Köln
Dienstag, 19. Juni 2018

Die Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbes Köln 2017, © Christian Nielinger

Die Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbes Köln 2017, © Christian Nielinger

Koreanische Sopranistin Hyejin Lee gewinnt den mit 11.000 Euro dotierten ersten Preis

Vero Miller belegt zweiten Platz beim Gesangswettbewerb Köln

Köln, . Die Mezzosopranistin Vero Miller belegte beim Musikwettbewerb Köln, der am vergangenen Wochenende zu Ende ging, den zweiten Platz. Der zweite Preis ist mit 6.000 Euro dotiert. Gewinnerin des Wettbewerbs ist die Koreanerin Hyejin Lee. Sie setzte sich im Finale des sechstägigen Wettbewerbs gegen vier weitere Wettbewerbsteilnehmer durch. Der erste Preis für Hyejin Lee ist mit 11.000 Euro dotiert. Den dritten Platz belegte die Brasilianerin Beatriz Simoes; sie darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro freuen. Der Orchesterpreis WDR Funkhausorchester ging an Panagiota Sofroniadou, Woongyi Lee erhielt den Sonderpreis des Vereins Freunde junger Musiker. Die Finalisten traten mit Opern- und Operettenarien gegeneinander an, sie wurden dabei begleitet vom WDR Funkhausorchester unter Leitung von Alexander Rumpf.

Vero Miller, Jahrgang 1993, wurde in Ulm geboren. Ihr Gesangsstudium begann sie zunächst an der Hochschule für Musik in Karslruhe und setzt es seit 2015 mit einem Masterstudiengang Musiktheater und Operngesang an der Theaterakademie August Everding sowie an der Hochschule für Musik und Theater München fort. Sie wurde von der Stiftung Yehudi Menuhin - Live Musik Now sowie vom Deutschen Bühnenverein gefördert und erhielt mehrere Auszeichnungen, unter anderem den Nachwuchspreis des Internationalen Lion´s Club-Gesangswettbewerbs, den Rainer-Koch-Gedächtnispreis sowie den ersten Preis beim Heinrich Strecker Gesangswettbewerb. Sie trat am Theater Koblenz auf und arbeitete mit dem Münchner Rundfunkorchester im Rahmen einer Monteverdi-Produktion zusammen. Darüber hinaus gastierte sie in Braunschweg und beim Orchester Jakobsplatz München.

Der an der Hochschule für Musik und Tanz Köln veranstaltete Internationale Musikwettbewerb Köln wird vom WDR Funkhausorchester sowie der Fédération Mondiale des Concours Internationaux de Musique unterstützt. Er findet seit 1997 statt.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bachfest Leipzig 2018 mit Besucherrekord
79.000 Gäste reisten zum Festival an (18.06.2018) Weiter...

Goethe-Medaille für Dirigent Peter Eötvös
Auszeichnung würdigt Beitrag zur europäischen Musikkultur (15.06.2018) Weiter...

Enoch zu Guttenberg ist tot
Dirigent wurde 71 Jahre alt (15.06.2018) Weiter...

Luzerner Kulturpreis für Urban Mäder
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (14.06.2018) Weiter...

Musikstadt Leipzig freut sich über Europäisches Kulturerbe-Siegel
Übergabe der Auszeichnungen durch EU-Kommissar Navracsics (14.06.2018) Weiter...

Liszt-Brief findet in Weimar neue Heimat
Goethe- und Schiller-Archiv der Weimarer Klassik-Stiftung ersteigert Brief an Großherzog (14.06.2018) Weiter...

Bass Bonaldo Giaiotti gestorben
Sänger wurde 85 Jahre alt (14.06.2018) Weiter...

Pianist Robert Levin mit Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet
Auszeichnung wurde im Rahmen des Bachfestes überreicht (14.06.2018) Weiter...

Sachsen: Land erhöht Finanzmittel für Theater und Orchester
40 Millionen Euro über einen Zeitraum von vier Jahren (13.06.2018) Weiter...

Asche von Sir Jeffrey Tate in Venedig verstreut
Gedenkkonzert in Venedig von Antonello Manacorda dirigiert (13.06.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johannes Brahms: Drei Intermezzi op. 117 - Andante con moto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich