> > > Zwickauer Theatersanierung läuft nach Architekteneklat weiter
Montag, 24. September 2018

Gewandhaus Zwickau, © André Karwath (Aka)

Gewandhaus Zwickau, © André Karwath (Aka) unter CC BY-SA 2.5

Stadt hatte vor einigen Wochen Zusammenarbeit mit dem zuständigen Architekten beendet

Zwickauer Theatersanierung läuft nach Architekteneklat weiter

Zwickau, . Die Sanierung des Zwickauer Theaters schreitet nach Angaben der neuen musikzeitung trotz des Streits mit dem zuständigen Architekten voran. Die Stadt hatte die Zusammenarbeit mit dem Architekten vor rund zwei Monaten wegen deutlicher Verlängerung der anberaumten Bauzeit aufgekündigt. Welchen zeitlichen Umfang die mit der Kündigung einhergehende Verzögerung der Sanierung haben wird, ist derzeit noch unklar. Das gilt ebenso für etwaige Mehrkosten, die für die Stadt entstehen. Der Architekt sieht seinerseits Fehler beim Hochbauamt der Stadt Zwickau, die zu der Verlängerung der Bauzeit beigeträgen hätten. Offen ist bislang, ob es zu einem Rechtsstreit zwischen der Stadt und dem Architekten kommen wird.

Derzeit sind im Zuge der Sanierungsarbeiten Vorbereitungen für eine neue Geschossdecke im Foyer im Gange, in Bälde sollen die Ecksäulen für eine denkmalgerechte Erneuerung abgebaut werden.

Das Gewandhaus Zwickau wurde von 1522 bis 1525 erbaut. Es diente als Zunft- und Handelshaus der Tuchmacherinnung. Seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird das Gewandhaus als Ort für Musikaufführungen genutzt. Es ist Hauptspielstätte des Theaters Plauen-Zwickau. Die Sanierung des historischen Baus sollte im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein, die Kosten waren auf 14,2 Millionen Euro anberaumt.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Staatstheater Cottbus: Weißer Rauch im Kündigungsstreit mit GMD Christ
Vergleich bringt Einigung zwischen Evan Christ und seinem ehemaligen Arbeitgeber (21.09.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Gustav Kuhn auch als Dirigent beurlaubt
Vorstand der Festspiele entbindet Kuhn von geplanten Dirigaten (21.09.2018) Weiter...

Komponist Aribert Reimann erhält den Faust-Preis für sein Lebenswerk
Auszeichnung wird zum 13. Mal verliehen (20.09.2018) Weiter...

Theater Nordhausen wird saniert
Budget liegt bei 24,2 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Semperoper: Sanierung der Bühnentechnik beendet
Sanierung kostete 4,76 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Theater und Orchester mit sinkenden Besucherzahlen
Zahl der fest angestellten Beschäftigten steigt in der Saison 2016/17 auf 39.692 (18.09.2018) Weiter...

Pianist Mario Häring erfolgreich beim Klavierwettbewerb in Leeds
Erster Preis für US-Amerikaner Eric Lu (18.09.2018) Weiter...

Kronberg Academy und Chamber Orchestra of Europe werden Partner
Premiere der Partnerschaft bereits Ende Oktober (18.09.2018) Weiter...

Ennio Morricone will keine Filmmusik mehr komponieren
Künstler will jedoch weiterhin dirigieren (17.09.2018) Weiter...

Hans-Christoph Rademann erhält Heinrich-Schütz-Preis
Gewürdigt wird Einspielung des Gesamtwerkes (17.09.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Strauss: Piano Trio o. OP. AV. 53 in D major - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich