> > > Grand Prix de la Culture für Pianist Paul Badura-Skoda
Samstag, 25. November 2017

Helmut Hardt, Paul Badura-Skoda, Dr. Adrian Hollaender, © Ben Owen-Brown

Helmut Hardt, Paul Badura-Skoda, Dr. Adrian Hollaender, © Ben Owen-Brown

Auszeichnung ehrt das Lebenswerk des forschenden Musikers

Grand Prix de la Culture für Pianist Paul Badura-Skoda

Wien, . Der Pianist Paul Badura-Skoda wurde mit dem Grand Prix de la Culture 2017 ausgezeichnet. Die in diesem Jahr zum vierten Mal vergebene Auszeichnung würdigt das Lebenswerk des 90-jährigen Pianisten, der zu den bedeutendsten österreichischen Künstlern zählt. Verliehen wurde die Auszeichnung am vergangenen Freitag in den Räumen des Palais Palffy, die Laudatio hielt Dr. Adrian Hollaender. Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung durch den Preisträger Paul Badura-Skoda.

Paul Badura-Skoda wurde 1927 in Wien geboren. Den Startschuss für seine internationale Pianistenkarriere gab der Gewinn des österreichischen Musikwettbewerbs im Jahr 1947. In der Folge trat der von Edwin Fischer ausgebildete Solist mit Dirigenten wie Wilhelm Furtwängler oder Herbert von Karajan auf. Neben seinem künstlerischen Wirken trat Badura-Skoda sowohl in der Ausbildung junger Musiker hervor als auch forschend im Bereich der Musikgeschichte und Aufführungspraxis. Er hat zahlreiche Einspielungen realisiert, insbesondere seines Kernrepertoires Mozart, Beethoven und Schubert. Sein Wirken wurde mit mehreren Preisen geehrt, so ist er etwa Träger des Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst, Ritter der Ehrenlegion, Commandeur des Ordre des Arts et des Lettres, Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien sowie des Großen Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich.

Der Grand Prix de la Culture wird an junge Talente zur Unterstützung ihrer Karriere sowie an Künstler verliehen, die zu den etablierten Größen des Kulturlebens gehören. Vergeben wird der Preis von der Wiener Privatbank SE in Kooperation mit der Künstleragentur Hollaender-Calix. Zu den früheren Preisträgern gehörte unter anderen Kammersänger Kurt Rydl.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Kurt Rydl

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutsche Orchesterauswahl schlägt China im Fußballmatch
China-Gastspiele der Berliner Philharmoniker und Dresdner Staatskapelle für Fußballpartie (24.11.2017) Weiter...

Unfall mit Brotschneidemaschine: Justus Frantz bangt um Karriere
Bei einem häuslichen Unfall abgetrennte Fingerkuppe könnte Pianistenlaufbahn beenden (24.11.2017) Weiter...

NRW: Neue Landesregierung unterstützt Beethoven-Jubiläum mit 10 Millionen Euro
Entwurf des Landeshaushalts 2018 sieht finanzielle Hilfe für Jubiläums-Projekte vor (24.11.2017) Weiter...

Staatstheater Oldenburg muss in Ausweichquartier umziehen
Zelt am Hafen soll 1.000 Zuschauer fassen (23.11.2017) Weiter...

Verschollene Märchenoper von Luise Greger wiederentdeckt
Zufälliger Fund auf dem Dachboden der zur Kasseler Universitätsbibliothek gehörenden Murhardschen Bibliothek (22.11.2017) Weiter...

Bayerische Landesstiftung ehrt Anne-Sophie Mutter
Geigerin teilt sich die mit 30.000 Euro dotierte Würdigung mit zwei weiteren Preisträgern (22.11.2017) Weiter...

Beethoven-Ring 2017 für Pianist Igor Levit
Russischer Pianist steht laut Preisverleihern in der beethovenschen Tradition des aufgeklärten Bürgers (22.11.2017) Weiter...

Bariton Dmitri Hvorostovsky gestorben
Russischer Bariton erlag mit 55 Jahren langer und schwerer Krankheit (22.11.2017) Weiter...

Französischer Organist Michel Chapuis gestorben
Am Straßburger Konservatorium lehrender Barockspezialist wurde 87 Jahre alt (21.11.2017) Weiter...

Zwickauer Theatersanierung läuft nach Architekteneklat weiter
Stadt hatte vor einigen Wochen Zusammenarbeit mit dem zuständigen Architekten beendet (20.11.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Edvard Grieg: op. 26, John Paulsen - Am schönsten Sommerabend war's

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich