> > > Pianistin Daria Hovora gestorben
Sonntag, 21. Oktober 2018

Französische Pianistin wurde 70 Jahre alt

Pianistin Daria Hovora gestorben

Paris, . Die französische Pianistin Daria Hovora ist tot. Sie starb im Alter von 70 Jahren. Hovora machte sich vor allem als Kammermusikpartnerin einen Namen, u.a. von Mischa Maisky, Jean-Jacques Kantorow, Régis Pasquier sowie dessen Bruder Bruno Pasquier. Neben kammermusikalischen Auftritten widmete sich Daria Hovora insbesondere der Ausbildung junger Musiker. Zu ihren Schülern zählen Renaud Capucon, Adam Laloum, Cedric Tiberghien sowie das Quatuor Modigliani.

Daria Hovora, Jahrgang 1947, studierte am Pariser Konservatorium und erhielt weitere Anregungen von György Sebök, Georges Solchany und Menahem Pressler. Sie war Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe, unter anderem wurde sie beim Florenzer Wettbewerb 1972 als beste Klavierbegleiterin ausgezeichnet, darüber hinaus wurde sie auch beim Tschaikowsky-Wettbewerb prämiert. Am Pariser Konservatorium wirkte sie als Professorin für Kammermusik und bildete in dieser Funktion eine ganze Reihe von Künstlern aus, die in der heutigen Musiklandschaft eine tragende Rolle spielen. Sie realisierte zudem zahlreiche Tonträgereinspielungen, auch hier vor allem auf kammermusikalischem Gebiet.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Griechischer Tenor Vasilis Giannoulakos ist tot
Sänger wurde 85 Jahre alt (19.10.2018) Weiter...

Concertgebouw Orchester gründet neues europäisches Jugendorchester
Bewerbungsschluss im Januar 2019 (19.10.2018) Weiter...

Magdalena Haubs gewinnt Harald-Genzmer-Interpretationswettbewerb
Zweiter Preis für Kathrin Isabelle Klein (18.10.2018) Weiter...

Arvo Pärt Zentrum eröffnet
Interessierte sollen Gedanken hinter Musik verstehen können (18.10.2018) Weiter...

Neue Erkenntnisse über die Hände von Johann Sebastian Bach
Forscher weist besonders große Handspanne nach (18.10.2018) Weiter...

Oper Stuttgart: OB mit Vorschlägen zu neuem Interims-Standort
Wagenhallen im Norden der Stadt favorisierte Alternative (17.10.2018) Weiter...

Moskau: Prozess um Regisseur Serebrennikow beginnt
Theatermacher sollen Fördergelder veruntreut haben (17.10.2018) Weiter...

Sinfonieorchester Luzern freut sich über 15 Millionen Stiftung
Fonds soll nachhaltige Projekte fördern (17.10.2018) Weiter...

Wien: Prozess um Cellisten beendet
Angeklagter Cello-Professor sah Missbrauchsvorwürfe als Vorwand (16.10.2018) Weiter...

Versteigerung aus dem Besitz von Rostropowitsch und Wischnewskaja
Gesamtwert der Gegenstände wird auf über 4 Millionen Euro geschätzt (16.10.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich