> > > Cleveland Orchestra freut sich über 15 Millionen Dollar
Montag, 25. Juni 2018

Zweithöchste Einzelspende in der Geschichte des Orchesters

Cleveland Orchestra freut sich über 15 Millionen Dollar

Cleveland, . Das Cleveland Orchestra, das in dieser Spielzeit seinen 100. Geburtstag feiert, darf sich über eine finanzielle Förderung in Höhe von 15 Millionen US-Dollar freuen. Die Spende stammt von der Richard und Emily Smucker Stiftung und dient neben der finanziellen Ausstattung der Orchester-Stiftung der Unterstützung bei der Musikerziehung, dem Fundraising sowie im künstlerischen Bereich. Zu letzterem zählt u.a. das sogenannte "Prometheus Project", das auf die Erschließung neuer Zuschauersegmente zielt. Aufgrund des rückläufigen Musikunterrichts an allgemeinbildenden Schulen müssten Orchester zukünftig diese Aufgabe übernehmen, so Richard Smucker.

Bei der Spende handelt es sich um die bislang höchste Einzelspende des US-amerikanischen Ehepaars; in der Geschichte des Cleveland Orchestra ist es die zweithöchste Spende. Richard Smucker unterstützt das Orchester bereits mehrere Jahre und ist Präsident des Aufsichtsrates.

Das Cleveland Orchestra, das in der gleichnamigen Stadt im US-Bundesstaat Ohio beheimatat ist, wurde 1918 von der Pianistin und Mäzenin Adella Prentiss Hughes gegründet. Der Klangkörper residiert in der Severance Hall und gehört zu den bedeutendsten Orchestern der USA. Berühmte Dirigenten des 20. Jahrhunderts waren unter den Chefdirigenten des Orchesters, angefangen bei dem Gründungsdirigenten Nikolai Sokoloff, über Arthur Rodzinski, Erich Leinsdorf, George Szell, Pierre Boulet und Christoph von Dohnanyi bis hin zum jetzigen Chefdirigenten Franz Welser-Möst.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Fritz-Gerber-Awards an Nachwuchsmusiker vergeben
Auszeichnung ist mit jeweils 10.000 Schweizer Franken dotiert (22.06.2018) Weiter...

Bariton Barry McDaniel gestorben
Sänger wurde 87 Jahre alt (21.06.2018) Weiter...

Österreichischer Musiktheaterpreis für Kurt Rydl
Preis erstmals in Graz verliehen (21.06.2018) Weiter...

CDU: Oper Stuttgart soll ins Festspielhaus Baden-Baden ausweichen
Festspielhaus Baden-Baden (21.06.2018) Weiter...

Preis des Klavier-Festivals Ruhr für Pianistin Elena Bashkirova
Stipendium darf an jungen Künstler nach Wahl des Preisträgern vergeben werden (21.06.2018) Weiter...

Hans Peter Kammerer und Benedikt Kobel zum österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt langjährige Ensemblemitglieder (20.06.2018) Weiter...

Bonner Beethovenhalle: Sanierung ein Fass ohne Boden?
Weitere Mehrkosten bei der Sanierung (20.06.2018) Weiter...

Paris: Opern-Manuskript von Mozart kommt unter den Hammer
Schätzwert liegt bei 500.000 Euro (19.06.2018) Weiter...

Förderpreis für Bariton Äneas Humm
Auszeichnung wird im Rahmen des Musikfestes Bremen verliehen (19.06.2018) Weiter...

Dirigent Gennadi Roszhdestvensky ist tot
Künstler wurde 87 Jahre alt (18.06.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold Kozeluch: Piano Trio PJX:45 in G minor - Allegro con fuoco

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich