> > > Lehrbeauftragte an bayerischen Musikhochschulen demonstrieren
Montag, 30. November 2020

Protestmarsch in München als Auftakt eines mehrwöchigen Streiks

Lehrbeauftragte an bayerischen Musikhochschulen demonstrieren

München, . Lehrbeauftragte bayerischer Musikhochschulen haben mit einer Demonstration gegen Pläne der bayerischen Landsregierung protestiert. Der Protestzug von der Münchner Musikhochschule zur bayerischen Staatskanzlei bildete den Auftakt eines mehrwöchigen Streiks, mit dem die Lehrbeauftragten auf ihre prekäre Lage aufmerksam machen wollen.

Hintergrund der Aktion ist eine Aufforderung an die Lehrbeauftragten, mit ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass ihre Unterrichtsleistung 10,75 Stunden pro Woche nicht übersteige und sie nicht an mehreren Musikhochschulen parallel arbeiten. In der Regel sind Lehrbeauftragte aufgrund der im Gegensatz zu Festangestellten deutlich geringeren Entlohnung allerdings an mehreren Bildungseinrichtungen tätig, weshalb die Erklärung dazu führen würde, dass die Lehrbeauftragten ihre Verträge nicht verlängern könnten bzw. wissentlich unwahre Angaben machen müssten. Die Lehrbeauftragten fordern darüber hinaus eine "zügige Anpassung der Lehrauftragshonorare an die Bezüge vergleichbarer Festangestellter einschließlich einer fortwährenden Dynamisierung wie im öffentlichen Dienst" sowie eine "soziale Sicherung der langjährigen Lehrbeauftragten".

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Bisherige Kommentare:

  1. Komponistenverband unterstützt Forderungen
    Der Landesverband Bayern des Deutschen Komponistenverbandes (DKV) sowie dessen Fachgruppe E-Musik solidarisieren sich mit den Lehrbeauftragten an bayerischen Musikhochschulen und unterstützen deren Streik. Die Forderungen der Lehrbeauftragten, die einen wesentlichen Teil zur Ausbildung an Musikhochschulen beitrügen, werden durch den Verband bekräftigt.
    Redaktion, 15.11.2017, 08:46 Uhr

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wiener Neujahrskonzert ohne Zuschauer?
Corona-Pandemie verhindert Publikum im Saal (30.11.2020) Weiter...

Gewandhaus Leipzig startet Adventskonzerte
Konzertbus soll für Weihnachtsstimmung sorgen (27.11.2020) Weiter...

Bundesregierung erhöht Kulturetat auf Rekordsumme von 2,1 Milliarden Euro
85 Millionen für die Sanierung des Bayreuther Festspielhauses (27.11.2020) Weiter...

Studie zur Verbreitung von Aerosolen bei Blasinstrumenten
Aerosolwolken variieren je nach Instrument (26.11.2020) Weiter...

Trotz Corona: Pariser Oper öffnet im Dezember
Intendant kündigt Aufführungen ab Mitte des Monats an (26.11.2020) Weiter...

Corona: Einschränkungen für Kultureinrichtungen werden verlängert
Lockdown bis mindestens 20. Dezember (26.11.2020) Weiter...

Opernsänger Hugh Beresford in Wien verstorben
Britischer Musiker wurde 94 Jahre alt (25.11.2020) Weiter...

Auswahlkommission legt sich auf neuen Thomaskantor fest
Schweizer soll die Nachfolge von Gotthold Schwarz im September 2021 antreten (25.11.2020) Weiter...

Semperoper Dresden: Curt-Taucher Preis 2020 an Tenor Beomjin Kim
Förderstiftung vergibt ihren Förderpreis an Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper (23.11.2020) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2020 verliehen
Digitale Verleihung am Staatstheater Hannover (23.11.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonio Rosetti: Violin Concerto in D Major, Murray C7 - Adagio molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich