> > > Lehrbeauftragte an bayerischen Musikhochschulen demonstrieren
Donnerstag, 21. Juni 2018

Protestmarsch in München als Auftakt eines mehrwöchigen Streiks

Lehrbeauftragte an bayerischen Musikhochschulen demonstrieren

München, . Lehrbeauftragte bayerischer Musikhochschulen haben mit einer Demonstration gegen Pläne der bayerischen Landsregierung protestiert. Der Protestzug von der Münchner Musikhochschule zur bayerischen Staatskanzlei bildete den Auftakt eines mehrwöchigen Streiks, mit dem die Lehrbeauftragten auf ihre prekäre Lage aufmerksam machen wollen.

Hintergrund der Aktion ist eine Aufforderung an die Lehrbeauftragten, mit ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass ihre Unterrichtsleistung 10,75 Stunden pro Woche nicht übersteige und sie nicht an mehreren Musikhochschulen parallel arbeiten. In der Regel sind Lehrbeauftragte aufgrund der im Gegensatz zu Festangestellten deutlich geringeren Entlohnung allerdings an mehreren Bildungseinrichtungen tätig, weshalb die Erklärung dazu führen würde, dass die Lehrbeauftragten ihre Verträge nicht verlängern könnten bzw. wissentlich unwahre Angaben machen müssten. Die Lehrbeauftragten fordern darüber hinaus eine "zügige Anpassung der Lehrauftragshonorare an die Bezüge vergleichbarer Festangestellter einschließlich einer fortwährenden Dynamisierung wie im öffentlichen Dienst" sowie eine "soziale Sicherung der langjährigen Lehrbeauftragten".

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Bisherige Kommentare:

  1. Komponistenverband unterstützt Forderungen
    Der Landesverband Bayern des Deutschen Komponistenverbandes (DKV) sowie dessen Fachgruppe E-Musik solidarisieren sich mit den Lehrbeauftragten an bayerischen Musikhochschulen und unterstützen deren Streik. Die Forderungen der Lehrbeauftragten, die einen wesentlichen Teil zur Ausbildung an Musikhochschulen beitrügen, werden durch den Verband bekräftigt.
    Redaktion, 15.11.2017, 08:46 Uhr

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Österreichischer Musiktheaterpreis für Kurt Rydl
Preis erstmals in Graz verliehen (21.06.2018) Weiter...

CDU: Oper Stuttgart soll ins Festspielhaus Baden-Baden ausweichen
Festspielhaus Baden-Baden (21.06.2018) Weiter...

Preis des Klavier-Festivals Ruhr für Pianistin Elena Bashkirova
Stipendium darf an jungen Künstler nach Wahl des Preisträgern vergeben werden (21.06.2018) Weiter...

Hans Peter Kammerer und Benedikt Kobel zum österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt langjährige Ensemblemitglieder (20.06.2018) Weiter...

Bonner Beethovenhalle: Sanierung ein Fass ohne Boden?
Weitere Mehrkosten bei der Sanierung (20.06.2018) Weiter...

Paris: Opern-Manuskript von Mozart kommt unter den Hammer
Schätzwert liegt bei 500.000 Euro (19.06.2018) Weiter...

Förderpreis für Bariton Äneas Humm
Auszeichnung wird im Rahmen des Musikfestes Bremen verliehen (19.06.2018) Weiter...

Dirigent Gennadi Roszhdestvensky ist tot
Künstler wurde 87 Jahre alt (18.06.2018) Weiter...

Bachfest Leipzig 2018 mit Besucherrekord
79.000 Gäste reisten zum Festival an (18.06.2018) Weiter...

Goethe-Medaille für Dirigent Peter Eötvös
Auszeichnung würdigt Beitrag zur europäischen Musikkultur (15.06.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lachner: Catharina Cornaro - Ouvertüre

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich