> > > Geschenkt: 18,5 Millionen US-Dollar für Detroit Symphony Orchestra
Freitag, 22. Februar 2019

Atrium des Musikzentrums in Detroit wird nach dem Stifter William Davidson benannt

Geschenkt: 18,5 Millionen US-Dollar für Detroit Symphony Orchestra

Detroit, . Das Detroit Symphony Orchestra hat eine Spende in Höhe von insgesamt 18,5 Millionen US-Dollar erhalten. Der überwiegende Teil der Summe, 15 Millionen Dollar, kommt von der William Davidson Foundation. Die Stiftung unterstützt schon seit mehreren Jahren die sogenannte "William Davidson Neighborhood Concert Series" des Detroiter Orchesters. In Anerkennung der jahrelangen finanziellen Hilfe sowie der Einzelunterstützung wird das Atrium des Fisher Music Center nach William Davidson benannt; die Verbundenheit der Davidson-Familie mit dem Detroit Symphony Orchestra besteht seit drei Generationen. Neben der Davidson Stiftung unterstützen noch drei weitere Stiftungen das Orchester mit 3,5 Millionen Dollar.

Das Detroit Symphony Orchestra wurde 1887 gegründet. Es wurde in der Vergangenheit unter anderem von Paul Paray, Antal Doráti, Günther Herbig und Neeme Järvi geleitet. Momentan ist Leonard Slatkin Chefdirigent. 2011 streikte das Orchester ein halbes Jahr lang und beendete frühzeitig die Spielzeit, nachdem aufgrund eines Defizits von knapp 10 Millionen Euro harte Einschnitte drohten.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Erasmuspreis für Komponist John Adams
Auszeichnung ist mit 150.000 Euro dotiert (22.02.2019) Weiter...

Brandenburg: Mehr Subventionen für Theater- und Orchester
Neuer Finanzierungsvertrag gilt ab sofort bis 2022 (22.02.2019) Weiter...

Oper Düsseldorf: Sydney als Vorbild für Neubau?
Architekten legen selbstständig Projektvorschläge vor (21.02.2019) Weiter...

Hamburger Bach-Preis für Komponistin Unsuk Chin
Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (21.02.2019) Weiter...

Hindemith-Preis 2019 für Dirigent Olli Mustonen
Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (21.02.2019) Weiter...

Stadt Chur erhält ein Haus der Chöre
Stadtrat entscheidet über weitere Nutzung des Hauses zum Arcas (20.02.2019) Weiter...

Sterbliche Überreste von Hermann Levi bleiben in Garmisch-Partenkirchen
Grab soll für Besucher öffentlich gemacht werden (19.02.2019) Weiter...

Komponist Otto Strobl gestorben
Österreichischer Musiker stirbt im Alter von 91 Jahren (19.02.2019) Weiter...

Beethoven-Jubiläum: Bund spendiert 6 Millionen Euro
Möglichst viele verschiedene Projekte sollen gefördert werden (19.02.2019) Weiter...

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Auszeichnung ist undotiert (18.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Emil Nikolaus von Reznicek: Symphonische Suite Nr.1 e-Moll - Adagio - Sehr ruhig, aber nicht schleppend

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich