> > > Chicago Symphony Orchestra schreibt rote Zahlen
Freitag, 14. Dezember 2018

Defizit liegt bei 1,4 Millionen US-Dollar

Chicago Symphony Orchestra schreibt rote Zahlen

Chicago, . Das Chicago Symphony Orchestra hat im vergangenen, bis Ende Juni reichenden Geschäftsjahr ein Defizit von 1,4 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Im Vorjahr konnte die Chicago Symphony Orchestra Association am Ende des Geschäftsjahrs noch ein Plus von 400.000 Dollar bekanntgeben. Angaben des Orchesters zufolge sei das Defizit auf rückläufige Verkäufe von Eintrittskarten sowie auf einen um 700.000 Dollar erhöhten Kostenaufwand zurückzuführen; auch andere Einnahmen, etwa aus Raumvermietungen, fielen geringer aus als im Jahr zuvor. Das Chicago Symphony Orchestra verkaufte im Geschäftsjahr 2017 bei insgesamt 221 Konzerten 348.000 Karten. Die aus dem Ticketverkauf erlöste Summe betrug 22,2 Millionen Dollar.

Das Chicago Symphony Orchestra gehört zu den größten Symphonieorchestern der USA. Der Klangkörper wurde 1891 von Charles Norman Fay und Theodore Thomas unter dem Namen "Chicago Orchestra" ins Leben gerufen. Zusammen mit dem New York Philharmonic Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra und dem Saint Louis Symphony Orchestra gehört das Ensemble zu den ältesten Orchestern der Vereinigten Staaten. Seit der Saison 2010/11 ist Riccardo Muti Chefdirigent des Orchesters.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Schwerin: Kritik an Theaterleitung
Gesellschafter fordern Fünf-Punkte-Plan zur Verbesserung der Situation (13.12.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Vergleich mit Blogger Markus Wilhelm gescheitert
Blogger will Artikel nicht widerrufen (13.12.2018) Weiter...

Prix Jeunes Solistes für Perkussionistin Marianna Bednarska
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (12.12.2018) Weiter...

Maximiliansorden für Komponist Jörg Widmann und Tenor Jonas Kaufmann
Bayern ehrt Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst (12.12.2018) Weiter...

Stuttgart: Kein Konzerthaus im Park der Villa Berg
SPD und Grüne stoppen Überlegungen des Oberbürgermeisters (12.12.2018) Weiter...

Hummel-Flügel vor Restauration
Instrument soll bis 2028 restauriert sein (11.12.2018) Weiter...

Theater Lübeck erhält Spende über 50.000 Euro
Opernproduktion soll mit Spendengeldern finanziert werden (11.12.2018) Weiter...

Komponist Nikolaus Brass erhält Lindauer Kulturpreis
Auszeichnung ehrt Kulturschaffende der Stadt (11.12.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Letzte Wohnung ist verkauft
Appartment kostete 11 Millionen Euro (10.12.2018) Weiter...

Land Oberösterreich übernimmt Kosten nach Ausstieg aus Linzer Theatervertrag
Landestheater ohne finanzielle Ausfälle (10.12.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich