> > > Joseph-Ratzinger-Preis für Komponist Arvo Pärt
Dienstag, 9. August 2022

Arvo Pärt, © Birgit Pyve

Arvo Pärt, © Birgit Pyve

Auszeichnung des sogenannten Nobelpreises für Theologie für den estnischen orthodoxen Christen

Joseph-Ratzinger-Preis für Komponist Arvo Pärt

Vatikan-Stadt, . Der estnische Komponist Arvo Pärt erhält den Preis der Stiftung Joseph Ratzinger-Benedikt XVI. Mit der als "Nobelpreis der Theologie" apostrophierten Auszeichnung, die neben Pärt in diesem Jahr noch einem katholischen und einem evangelischen Theologen verliehen wurde, würdigt die Stiftung das die religiöse Inspiration des Schaffens von Arvo Pärt, eines orthodoxen Christen. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert. "Das Interesse Benedikts XVI. an der Musik und der religiöse Grundton in Pärts Musik lassen es gerechtfertigt erscheinen, dass der Preis auch einmal außerhalb des eigentlichen theologischen Bereichs vergeben wird", so Vatikankardinal Gianfranco Ravasi, Leiter des päpstlichen Kulturrats. Für Ravasi sei Pärt "vielleicht der größte lebende Komponist", dem auch der emeritierte Papst, nach dem der Preis benannt ist, hohe Wertschätzung entgegenbringe. Die Preisverleihung findet Mitte November statt.

Arvo Pärt wurde 1935 im estländischen Paide geboren. 1954 begann er ein Musikstudium und arbeitete als Tonmeister beim estnischen Rundfunk. Zwischen 1958 und 1963 studierte er Komposition bei Veljo Tormis und Heino Eller. Wegen der nicht als systemkonform angesehenen modernen Komponierweise und wegen ihres religiösen Gehaltes erregte Pärts Musik den Unwillen der sowjetischen Kulturfunktionäre. 1960 wurde seine Komposition "Nekrolog" offiziell missbilligt. Anfang der 70er Jahre trat der Komponist der russisch-orthodoxen Kirche bei und entwickelte wenige Jahre später den von ihm benannten "Tintinnabuli"-Stil, was soviel bedeutet wie das "Klingen" des Dreiklangs. 1980 emigrierte Pärt zusammen mit seiner Familie auf Druck der Regierung ins Ausland. Der Komponist ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, darunter der Preis der europäischen Kirchenmusik sowie der internationale Brückepreis. Außerdem besitzt er die Ehrendoktorwürde der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seit 2011 ist Pärt Mitglied des Päpstlichen Kulturrats.

Der Preis der Joseph Ratzinger-Benedikt XVI. Stiftung wird seit 2011 an Personen verliehen, die sich im Bereich der Theologie in besonderer Weise ausgezeichnet haben.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Lothar Knessl gestorben
Wegbereiter der Neuen und Experimentellen Musik wurde 95 Jahre alt (09.08.2022) Weiter...

Fanny Mendelssohn Förderpreis 2022 vergeben
Siegerinnen erhalten Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (08.08.2022) Weiter...

Prix Yves Paternot für Cellist Bryan Cheng
Verbier Festival zeichnet kanadischen Musiker aus (05.08.2022) Weiter...

Pianist Evgeny Kissin muss pausieren
Yuja Wang springt bei den Salzburger Festspielen ein (04.08.2022) Weiter...

Corona-Lockdown: Verfassungsgerichtshof gibt Künstlern recht
Ungleichbehandlung von Religion und Kunst (03.08.2022) Weiter...

Bayreuther Festspiele: Bariton Tomasz Konieczny nach Unfall wieder einsatzbereit
Rückkehr zur Premiere des Siegfried (03.08.2022) Weiter...

Verbier Festival zieht positive Bilanz
29. Auflage geht erfolgreich zu Ende (03.08.2022) Weiter...

Bundesverdienstkreuz für Kolja Lessing
Kunstminister Blume ehrt Musiker, Pädagoge und Musikwissenschaftler (02.08.2022) Weiter...

Unfall bei den Bayreuther Festspielen
Wotan-Sänger Tomasz Konieczny schwer verletzt (02.08.2022) Weiter...

Salzburger Festspielnadel für Komponist Wolfgang Rihm
Über 40-jährige Verbindung zu den Festspielen (01.08.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich