> > > Festival vielsaitig präsentiert Riesengeige
Mittwoch, 20. September 2017

Kloster St. Mang in Füssen, © Robert Klinger

Kloster St. Mang in Füssen, © Robert Klinger

Violine hat eine Länge von über 4 Meter und ist bereits gespielt worden

Festival vielsaitig präsentiert Riesengeige

Füssen, . Im Rahmen des Festivals "vielsaitig" wird morgen im Klosterhof St. Mang in Füssen die sogenannte Markneukirchener Riesengeige präsentiert. Die Violine in Übergröße hat eine Länge von 4,27 Metern und wiegt 131 Kilogramm. Es handelt sich um die größte Violine der Welt; sie ist seit 2012 im Guinessbuch der Rekorde als größtes Exemplar einer Geige geführt. Das Instrument ist siebenmal so groß wie eine gängige Violine und besteht aus den im Geigenbau verwendeten Hölzern. Das Instrument ist spielbar und wird mit einem Bogen bedient, dessen Länge 5,22 Meter beträgt und 14,7 Kilogramm wiegt. Das anlässlich der 650-Jahr-Feier der Stadt Markneukirchen in ca. 1700 Arbeitsstunden erbaute Instrument wurde bereits mehrfach zum Klingen gebracht.

Präsentiert wird die Riesenvioline im Barockkloster St. Mang, wo die Dauerausstellung des Museums Füssen zu Hause ist, die sich der Geschichte des Geigen- und Lautenbaus widmet. Die Festivalstadt Füssen ist mit der Geschichte des Streichinstrumentenbaus ebenso eng verbunden wie der Entstehungsort der Riesengeige, Markneukirchen. Das Holz der Allgäuer Bergwälder, die Via Claudia Augusta als Handelsverbindung und der befahrbare Lech als Holz‑Transportmöglichkeit machten Füssen in der frühen Neuzeit zum Knotenpunkt des gewerbsmäßig betriebenen Lautenbaus in Europa. Im Jahr 1562 entstand in Füssen auch die erste europäische Lautenmacherzunft.

Das Festival "vielsaitig" findet zur 300-Jahr-Feier des Barockklosters St. Mang vom 30. August bis 9. September in Füssen statt. Unter dem Motto "Staunen" werden neben musikalischen Aufführungen unterschiedlicher Besetzungsformen, Epochen und Genres auch andere Unterhaltungsformen.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Festival Vielsaitig

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Opernsänger Zurab Sotkilava gestorben
Am Moskauer Bolschoi-Theater engagierter Tenor wurde 80 Jahre alt (19.09.2017) Weiter...

Hugo-Wolf-Medaille für Thomas Hampson und Wolfram Rieger
Auszeichnung wird zum ersten Mal an ein Duo verliehen (18.09.2017) Weiter...

Johannes Krahl gewinnt Silbermann-Orgelwettbewerb in Freiberg
Erster Preis ist mit 7.000 Euro dotiert (18.09.2017) Weiter...

Oper Köln: Gutachten benennt Ursachen für Sanierungsdesaster
Planungsfehler, falsche Prioritäten und geringe Personaldecke als Hauptursachen identifiziert (17.09.2017) Weiter...

Theater in Schwedt und Senftenberg werden brandenburgische Landesbühnen
Zusätzliche Mittel des Landes sollen Aufführungen in anderen Städten und Regionen ermöglichen (15.09.2017) Weiter...

Musikjournalistin Eleonore Büning erhält Pro Musica Viva-Preis 2017
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (15.09.2017) Weiter...

Orchester in Trier, Jena, Gera und Konstanz erhalten Exzellenzförderung des Bundes
Orchesterförderung des Bundes mit bis zu 450.000 Euro (15.09.2017) Weiter...

Usedomer Musikpreis 2017 für Cellistin Emilia Lomakova
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (15.09.2017) Weiter...

Ensemble Aravà erhält Moderationspreis für Alte Musik
Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro (14.09.2017) Weiter...

München: Stadtwerke-Industriehalle als Ausweichspielstätte für Philharmonie?
Industrieanlage in Sendling könnte komplette Gasteig-Einrichtungen samt Volkshochschule und Bibliothek unterbringen (14.09.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2017) herunterladen (1880 KByte) Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz von Suppé: Il Ritorno del Marinaio - O Jela

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich