> > > Musikpreise des Kantons Bern für Meret Lüthi und Ernesto Molinari
Dienstag, 19. Juni 2018

1 / 2 >

Meret Lüthi, © Les Passions de l'Ame

Meret Lüthi, © Les Passions de l'Ame

Auszeichnung ist mit jeweils 15.000 Schweizer Franken dotiert

Musikpreise des Kantons Bern für Meret Lüthi und Ernesto Molinari

Bern, . Die Musikpreise des Kantons Bern gehen in diesem Jahr an die Violinistin und Gründerin des Alte-Musik-Ensembles "Les Passions de l'âme" Meret Lüthi sowie an den Klarinettisten Ernesto Molinari. Die Auszeichnung, mit der das musikalische Wirken der Künstler im Kanton Bern gewürdigt wird, ist mit jeweils 15.000 Schweizer Franken dotiert. Die Sängerin Rea Dubach erhält den Nachwuchspreis, der mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Franken verbunden ist. Verliehen werden die Preise im November 2017.

Meret Lüthi wurde in Bern geboren. Sie studierte Violine an der Hochschule der Künste Bern, ergänzt durch eine Spezialausbildung im Bereich Barockvioline an der Hochschule für Musik Trossingen. Die mehrfach ausgezeichnete Geigerin wurde von der Kiefer Halblitzel Stiftung sowie dem Kiwani Club gefördert und arbeitete mit mehreren auf Alte Musik spezialisierten Ensembles zusammen, unter anderem mit dem Freiburger Barockorchester sowie der belgischen Formation "B'Rock". 2008 gründete sie das Ensemble "Les Passions de l'âme". Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit und der Leitung des von ihr gegründeten Ensembles unterrichtete sie als Gastdozentin an der Musikhochschule in Antwerpen.

Ernesto Molinari wurde 1956 in Lugano geboren. Er studierte an der Musikakademie Basel Klarinette, am Konservatorium Amsterdam konzentrierte er sich auf die Bassklarinette. Er trat bei mehreren Festivals als Solist sowie in kammermusikalischen Formationen auf, etwa bei den Salzburger Festspielen, beim Brucknerfestival Linz, dem Festival d'automne Paris, dem Huddersfield Festival, dem IMF Luzern sowie den Wittener Tagen für neue Kammermusik. Darüber hinaus wirkt er als Mitglied des Klangforums Wien.

Der Kanton Bern vergibt jährlich Musikpreise, mit denen das Schaffen lokaler Künstler sowie deren Beitrag zum Musikleben gewürdigt wird. Musikpreise werden an Künstler unterschiedlicher Genres vergeben; neben klassischer Musik werden auch Jazz und Popularmusik abgedeckt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Förderpreis für Bariton Äneas Humm
Auszeichnung wird im Rahmen des Musikfestes Bremen verliehen (19.06.2018) Weiter...

Dirigent Gennadi Roszhdestvensky ist tot
Künstler wurde 87 Jahre alt (18.06.2018) Weiter...

Bachfest Leipzig 2018 mit Besucherrekord
79.000 Gäste reisten zum Festival an (18.06.2018) Weiter...

Goethe-Medaille für Dirigent Peter Eötvös
Auszeichnung würdigt Beitrag zur europäischen Musikkultur (15.06.2018) Weiter...

Enoch zu Guttenberg ist tot
Dirigent wurde 71 Jahre alt (15.06.2018) Weiter...

Luzerner Kulturpreis für Urban Mäder
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (14.06.2018) Weiter...

Musikstadt Leipzig freut sich über Europäisches Kulturerbe-Siegel
Übergabe der Auszeichnungen durch EU-Kommissar Navracsics (14.06.2018) Weiter...

Liszt-Brief findet in Weimar neue Heimat
Goethe- und Schiller-Archiv der Weimarer Klassik-Stiftung ersteigert Brief an Großherzog (14.06.2018) Weiter...

Bass Bonaldo Giaiotti gestorben
Sänger wurde 85 Jahre alt (14.06.2018) Weiter...

Pianist Robert Levin mit Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet
Auszeichnung wurde im Rahmen des Bachfestes überreicht (14.06.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violine op.12 Nr.1 - Tema con Variazioni - Andante con moto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich