> > > Konzertsaal München: Oberlandesgericht weiste Architekten-Beschwerde zurück
Sonntag, 20. August 2017

Urteil macht rasche Fortsetzung des Architektenwettbewerbs möglich

Konzertsaal München: Oberlandesgericht weiste Architekten-Beschwerde zurück

München, . Der Vergabesenat des Oberlandesgerichts in München hat eine Klage des Architekten Stephan Braunfels zurückgewiesen. Der Architekt hatte Beschwerde eingelegt, weil sein Entwurf zum Architektenwettbewerb im Zusammenhang mit dem Bau eines neuen Konzertsaals in München nicht berücksichtigt worden war (klassik.com berichtete). Vor einigen Monaten hatte der Architekt zwar eine neuerliche Prüfung seines Entwurfs erreicht; danach ist das Bauamt jedoch wiederum zu der Auffassung gelangt, dass Braunfels' Wettbewerbsbeitrag nicht zugelassen wird. Der Münchner Architekt wandte sich insbesondere gegen die Bewertung früherer Architektur-Projekte, die in Form eines Punktesystems Grundlage für die Wettbewerbs-Zulassung des aktuellen Entwurfs sind. Die vorsitzende Richterin konnte jedoch nicht erkennen, dass die Wettbewerbsjury den Beurteilungsspielraum überschritten hätte; darüber hinaus wolle sich das Gericht "nicht an die Stelle der Gremien setzen". Damit sind die Möglichkeiten des Rechtswegs für den Architekten nun ausgeschöpft.

Nach Auffassung des bayerischen Kunstministers Dr. Ludwig Spaenle (CSU) kann der Wettbewerb jetzt rasch fortgesetzt werden, so dass aus den eingereichten Architekturentwürfen bald der beste ausgesucht werden könne: "Schon bald wird der lang ersehnte Konzertsaal konkrete Gestalt annehmen! München und Bayern wird damit ein Konzerthaus bekommen, das architektonisch und akustisch höchsten Ansprüchen gerecht werden wird."

Der große Saal des neu entstehenden Konzerthauses soll 1.800 Besucher fassen, im kleineren Saal sollen nach jetziger Planung 600 Zuschauer Platz finden. Zudem ist für die Musikhochschule ein sogenanntes Projektlabor mit 200 Plätzen geplant, das für Aufführungen innovativer Projekte und Formate dienen soll.

Im Herbst 2015 hatte die bayerische Staatsregierung den Entschluss gefasst, einen neuen Konzertsaal im sogenannten Werksviertel in München zu errichten. Dem Beschluss war eine kontrovers geführte Debatte vorausgegangen, die mittlerweile Jahrzehnte zurückreicht. Die Kosten für das neue Konzerthaus werden auf mindestens 300 Millionen Euro geschätzt. Der Neubau soll nach derzeitigem Planungsstand im Jahr 2018 beginnen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Roboter dirigiert Konzert mit Andrea Bocelli
Humanoider Roboter leitet die Philharmonie Lucca (18.08.2017) Weiter...

Konsequenz aus Barenboim-Statement: BBC lässt sich Rede-Manuskript für Last Night of the Proms vorlegen
Politische Äußerungen führen zu kritischen Reaktionen (18.08.2017) Weiter...

Drohende Sparrunde für das Theater Orchester Biel Solothurn abgewendet
Bieler Stadtparlament sagt der lokalen Musikinstitution 360.000 Schweizer Franken zu (18.08.2017) Weiter...

Früherer Intendant des Ludwigshafener Pfalzbau-Theaters gestorben
Regisseur und Schauspieler Michael Haensel wurde 73 Jahre alt (17.08.2017) Weiter...

Goldmedaille der Royal Philharmonic Society für Dirigent Charles Dutoit
Schweizerischer Dirigent wird mit 103. Goldmedaille der traditionsreichen britischen Musikinstitution ausgezeichnet (16.08.2017) Weiter...

Musikpreise des Kantons Bern für Meret Lüthi und Ernesto Molinari
Auszeichnung ist mit jeweils 15.000 Schweizer Franken dotiert (15.08.2017) Weiter...

Langjährige Mitarbeiter der Bayreuther Festspiele geehrt
Stadt Bayreuth zeichnet Mitarbeiter der Festspiele im Haus Wahnfried aus (15.08.2017) Weiter...

Förderpreis des Schleswig-Holstein Musik Festivals für Pianistin Sonja Kowollik
In Lübeck verliehene Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (14.08.2017) Weiter...

Oper im Steinbruch St. Margarethen findet 2018 nicht statt
Veranstalter sagen Opernfestival wegen mangelnder Unterstützung ab (14.08.2017) Weiter...

Fonds für zeitgenössische Musik fördert 86 Musikprojekte
Förderung in Höhe von insgesamt fast 900.000 Euro (14.08.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2017) herunterladen (0 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Gaetano Donizetti: Streichquartett Nr. 1 in Es-Dur - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich