> > > Konzertsaal München: Oberlandesgericht weiste Architekten-Beschwerde zurück
Mittwoch, 13. Dezember 2017

Urteil macht rasche Fortsetzung des Architektenwettbewerbs möglich

Konzertsaal München: Oberlandesgericht weiste Architekten-Beschwerde zurück

München, . Der Vergabesenat des Oberlandesgerichts in München hat eine Klage des Architekten Stephan Braunfels zurückgewiesen. Der Architekt hatte Beschwerde eingelegt, weil sein Entwurf zum Architektenwettbewerb im Zusammenhang mit dem Bau eines neuen Konzertsaals in München nicht berücksichtigt worden war (klassik.com berichtete). Vor einigen Monaten hatte der Architekt zwar eine neuerliche Prüfung seines Entwurfs erreicht; danach ist das Bauamt jedoch wiederum zu der Auffassung gelangt, dass Braunfels' Wettbewerbsbeitrag nicht zugelassen wird. Der Münchner Architekt wandte sich insbesondere gegen die Bewertung früherer Architektur-Projekte, die in Form eines Punktesystems Grundlage für die Wettbewerbs-Zulassung des aktuellen Entwurfs sind. Die vorsitzende Richterin konnte jedoch nicht erkennen, dass die Wettbewerbsjury den Beurteilungsspielraum überschritten hätte; darüber hinaus wolle sich das Gericht "nicht an die Stelle der Gremien setzen". Damit sind die Möglichkeiten des Rechtswegs für den Architekten nun ausgeschöpft.

Nach Auffassung des bayerischen Kunstministers Dr. Ludwig Spaenle (CSU) kann der Wettbewerb jetzt rasch fortgesetzt werden, so dass aus den eingereichten Architekturentwürfen bald der beste ausgesucht werden könne: "Schon bald wird der lang ersehnte Konzertsaal konkrete Gestalt annehmen! München und Bayern wird damit ein Konzerthaus bekommen, das architektonisch und akustisch höchsten Ansprüchen gerecht werden wird."

Der große Saal des neu entstehenden Konzerthauses soll 1.800 Besucher fassen, im kleineren Saal sollen nach jetziger Planung 600 Zuschauer Platz finden. Zudem ist für die Musikhochschule ein sogenanntes Projektlabor mit 200 Plätzen geplant, das für Aufführungen innovativer Projekte und Formate dienen soll.

Im Herbst 2015 hatte die bayerische Staatsregierung den Entschluss gefasst, einen neuen Konzertsaal im sogenannten Werksviertel in München zu errichten. Dem Beschluss war eine kontrovers geführte Debatte vorausgegangen, die mittlerweile Jahrzehnte zurückreicht. Die Kosten für das neue Konzerthaus werden auf mindestens 300 Millionen Euro geschätzt. Der Neubau soll nach derzeitigem Planungsstand im Jahr 2018 beginnen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Young Artist Award 2018 für Cellist Kian Soltani
Auszeichnung ist mit 75.000 Schweizer Franken dotiert (13.12.2018) Weiter...

Wiener Konzerthaus mit Besucherzuwachs in der Spielzeit 2016/17
Besucheraufkommen parallel zur Erhöhung der Veranstaltungszahlen gesteigert (12.12.2017) Weiter...

Alberto Ferro gewinnt Bonner Beethoven-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 30.000 Euro dotiert (11.12.2017) Weiter...

NDR Elbphilharmonie Orchester: Dirigent Thomas Hengelbrock geht im Zorn
Beendigung der Zusammenarbeit bereits im Sommer nächsten Jahres (11.12.2017) Weiter...

Theater Biel Solothurn mit leichtem Besucherrückgang
Bilanz 2016/17 weist geringere Auslastungsquote aus (10.12.2017) Weiter...

Bayerischer Rundfunk rudert zurück: Kein Wellentausch von BR Klassik und Jugendsender
Ursprünglichen Plänen zufolge wäre der Klassiksender nur noch digital zu empfangen gewesen (09.12.2017) Weiter...

Luzerner Sinfonieorchester steigert Besucherzahlen
Geschäftsbericht 2016/17 zeigt positive Entwicklung der Auslastung (08.12.2017) Weiter...

Nach Sanierung: Berliner Staatsoper nimmt Regelbetrieb auf
Nach der feierlichen Wiedereröffnung im Oktober wurden letzte Anpassungen vorgenommen (08.12.2017) Weiter...

Staatstheater Darmstadt: Stadt will Finanzierungsanteil reduzieren
Staatstheater wird bislang zu 52 Prozent vom Land getragen, 48 Prozent trägt die Stadt (08.12.2017) Weiter...

Hamburger Senat ernennt Kammersänger
Titel werden im Rahmen des traditionellen Ensemblekonzerts für hervorragende Verdienste verliehen (07.12.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich