> > > Geiger und Quartettgründer Walter Levin gestorben
Mittwoch, 13. Dezember 2017

Violinist und künstlerischer Impulsgeber zahlreicher Quartettformationen wurde 92 Jahre alt

Geiger und Quartettgründer Walter Levin gestorben

Chicago, . Der Geiger Walter Levin ist im Alter von 92 Jahren in Chicago gestorben. Der in Berlin geborene Violinist erlangte als Gründer des stilprägenden LaSalle-Quartetts internationale Anerkennung. Das in Cincinnati beheimatete Streichquartett-Ensemble setzte insbesondere auf dem Gebiet der Interpretation moderner und zeitgenössischer Musik Maßstäbe. Levin engagierte sich nach der Auflösung des LaSalle-Quartetts im Jahr 1987 darüber hinaus als künstlerischer Impulsgeber für junge Quartettformationen und Violinsolisten, zudem wirkte er jahrzehntelang als musikalischer Mentor von James Levine.

Walter Levin wurde 1924 in Berlin geboren. Er begann im Alter von vier Jahren mit dem Violinspiel und setzte seine professionelle Ausbildung während der Emigrationszeit der Familie in Tel Aviv fort. Danach studierte er Violine an der Juilliard School of Music, wo Walter Levin mit einigen Mitstudenten die Grundsteine für das LaSalle-Quartett legte. Levin wirkte mehrere Jahrzehnte als Primarius der bedeutsamen Quartetts. Neben seinem umfassenden künstlerischen Wirken zusammen mit der Quartettformation war er über drei Jahrzehnte lang Professor für Violine und Kammermusik an der University of Cincinnati, wo das Quartett als Quartet in Residence wirkte; zudem unterrichtete er am Steans Institute in Ravinia, an der Basler Musikakademie sowie an der Musikhochschule Lübeck. Levin war vor allem als Fürsprecher und Interpret zeitgenössischer Musik bekannt und arbeitete eng mit Komponisten wie Witold Lutoslawski, György Ligeti, Luigi Nono oder Mauricio Kagel zusammen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Young Artist Award 2018 für Cellist Kian Soltani
Auszeichnung ist mit 75.000 Schweizer Franken dotiert (13.12.2018) Weiter...

Wiener Konzerthaus mit Besucherzuwachs in der Spielzeit 2016/17
Besucheraufkommen parallel zur Erhöhung der Veranstaltungszahlen gesteigert (12.12.2017) Weiter...

Alberto Ferro gewinnt Bonner Beethoven-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 30.000 Euro dotiert (11.12.2017) Weiter...

NDR Elbphilharmonie Orchester: Dirigent Thomas Hengelbrock geht im Zorn
Beendigung der Zusammenarbeit bereits im Sommer nächsten Jahres (11.12.2017) Weiter...

Theater Biel Solothurn mit leichtem Besucherrückgang
Bilanz 2016/17 weist geringere Auslastungsquote aus (10.12.2017) Weiter...

Bayerischer Rundfunk rudert zurück: Kein Wellentausch von BR Klassik und Jugendsender
Ursprünglichen Plänen zufolge wäre der Klassiksender nur noch digital zu empfangen gewesen (09.12.2017) Weiter...

Luzerner Sinfonieorchester steigert Besucherzahlen
Geschäftsbericht 2016/17 zeigt positive Entwicklung der Auslastung (08.12.2017) Weiter...

Nach Sanierung: Berliner Staatsoper nimmt Regelbetrieb auf
Nach der feierlichen Wiedereröffnung im Oktober wurden letzte Anpassungen vorgenommen (08.12.2017) Weiter...

Staatstheater Darmstadt: Stadt will Finanzierungsanteil reduzieren
Staatstheater wird bislang zu 52 Prozent vom Land getragen, 48 Prozent trägt die Stadt (08.12.2017) Weiter...

Hamburger Senat ernennt Kammersänger
Titel werden im Rahmen des traditionellen Ensemblekonzerts für hervorragende Verdienste verliehen (07.12.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich