> > > Philadelphia Orchestra erhält 5 Millionen Dollar für Orgelprogramme
Sonntag, 22. Juli 2018

Orgelenthusiast fördert Einsatz der weltweit größten mechanischen Konzertorgel

Philadelphia Orchestra erhält 5 Millionen Dollar für Orgelprogramme

Philadelphia, . Das Philadelphia Orchestra hat 5 Millionen US-Dollar erhalten, um die große Konzertorgel der Verizon Hall stärker in Konzerte einzubinden sowie das Angebot an Orgelkonzerten auszubauen. Die für Orgelprogramme in den nächsten fünf Jahren bestimmte finanzielle Zuwendung stammt von dem Philanthropen und Orgelenthusiasten Frederick Haas und wurde dem Philadelphia Orchestra über die Wyncote Foundation zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, die Fred Cooper Memorial Organ - die weltweit größte mechanische Konzertorgel - stärker in Konzerte zu integrieren und damit im Konzertleben der Stadt präsenter zu machen. Zudem sollen mit der Spende Einführungen und pädagogische Projekte finanziert werden, in denen das Instrument, seine Mechanik sowie Klangvielfalt vorgestellt werden. Darüber hinaus sollen neue Werke finanziert werden, in denen die Orgel eingesetzt wird.

Die Fred Cooper Memorial Organ ist die im Jahr 2001 eingeweihte Konzertorgel des Kimmel Center for the performing arts in Philadelphia. Sie wurde von der Orgelbaufirma Dobson gebaut. Das Instrument verfügt über fast 7.000 Pfeifen und 111 Register; es wird über vier Manuale gespielt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Handy statt Glocken vom Kirchturm
Kunstprojekt soll Passanten zum Nachdenken anregen (20.07.2018) Weiter...

Europäischer Kirchenmusikpreis für Godehard Joppich
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (19.07.2018) Weiter...

Hausarrest für Regisseur Kirill Serebrennikow erneut verlängert
Schauspieler in Avignon demonstrieren und fordern Freispruch (19.07.2018) Weiter...

Verschwundenes Manuskript Edward Elgars entdeckt
Geschätzter Wert bei bis zu 100.000 Britischen Pfund (18.07.2018) Weiter...

Schumann-Haus in Leipzig wird umgebaut
Museum soll Clara Schumann mehr einbeziehen (18.07.2018) Weiter...

Badisches Staatstheater legt Spielzeitbilanz 2017/18 vor
Ballett und Konzert mit guten Zahlen, Rückgang im Opernbereich (18.07.2018) Weiter...

Staatsoperette Dresden mit hohem Einnahmeverlust in Spielzeit 2017/2018
Wasserschaden sorgt für Ausfall von 45 Veranstaltungen (18.07.2018) Weiter...

Opernregisseur Petr Weigl gestorben
Tschechischer Regisseur wurde 79 Jahre alt (17.07.2018) Weiter...

Zum 29. Todestag: Herbert von Karajan als Wachsfigur
Staatsoperndirektor Dominique Meyer stellte den Dirigenten der Öffentlichkeit vor (17.07.2018) Weiter...

Berliner Staatsoper mit positiver Spielzeitbilanz 2017/18
196.000 Besucher im wiedereröffneten Haus (16.07.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold Pals, van der: Symphony No.1 op.4 in F sharp minor - Andante molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich