> > > Filmmusikpreis der Fondation Suisa für Balz Bachmann
Dienstag, 20. Februar 2018

1 / 2 >

Balz Bachmann, © Fondation Suisa

Balz Bachmann, © Fondation Suisa

Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert

Filmmusikpreis der Fondation Suisa für Balz Bachmann

Lausanne, . Der Schweizer Komponist Balz Bachmann hat den diesjährigen Filmmusikpreis der Fondation Suisa erhalten. Bachmann wurde die mit 25.000 Schweizer Franken dotierte Auszeichnung für seine Musik zu dem Dokumentarfilm "Bis ans Ende der Träume" von Wilfried Meichtry verliehen. Die Filmmusik von Balz Bachmann ist an den Schnittsequenzen des Films über die schweizerische Reisejournalistin Katharina von Arx und den französischen Fotografen Freddy Drilhon orientiert. Laut einer Mitteilung der Fondation Suisa verbinde Bachmanns Musik die vielschichtigen Elemente des teils dokumentarischen, teils fiktionalen Films "auf berührende Weise zu einem Ganzen". Unterstützt wurde Bachmann bei der Komposition der Filmmusik von Michael Künstle und Peter Bräker. Bachmann hat die Auszeichnung im Rahmen des Locarno Festivals vom Präsidenten der Jury, Mario Beretta, entgegengenommen.

Balz Bachmann, Jahrgang 1971, wurde in Zürich geboren. Er studierte Kontrabass an der Swiss Jazz School in Bern und wirkt seit 1997 vornehmlich als Komponist in den Bereichen Film und Fernsehen sowie Theater und Kunst. Sein filmmusikalisches Schaffen wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schweizer Filmpreis sowie dem Filmmusikpreis der Suisa-Stiftung. Darüber hinaus ist er als Musiker, Produzent sowie in der Lehre in Erscheinung getreten.

Die in Lausanne ansässige Fondation Suisa vergibt jährlich einen Filmmusikpreis, der herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Filmmusikkomposition in der Schweiz auszeichnet. Im jährlichen Turnus wird der Preis für Spiel- oder Dokumentarfilme vergeben. Über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet eine Fachjury. Mitglieder der Jury unter Vorsitz von Mario Beretta waren in diesem Jahr Pierre Funck, Zeno Gabagio sowie Duscha Kistler.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Yannick Nézet-Séguin leitet die MET schon ab Herbst
Vorgezogener Beginn der Leitung soll Kontinuität am krisengebeutelten Haus schaffen (18.02.2018) Weiter...

Sopranistin Anna El-Khashem gewinnt Mozartwettbewerb
Erster Preis ist mit 15.000 Euro dotiert (17.02.2018) Weiter...

Nachwuchspreise des GEMA-Musikautorenpreises vergeben
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (16.02.2018) Weiter...

Neues Konzerthaus in Hannover?
Vorschlag des Oberbürgermeisters stößt auf geteiltes Echo (16.02.2018) Weiter...

Bundesverfassungsgericht weist Klage gegen Künstlersozialabgabe zurück
Gerichtliche Entscheidung ohne Revisionsmöglichkeit (16.02.2018) Weiter...

Abu Dhabi Smphony Orchestra wird aufgelöst
Orchester findet aufgrund internationaler Konkurrenz immer weniger Zuspruch (16.02.2018) Weiter...

Italienische Pianistin und Dirigentin Giovanna Sorbi gestorben
Musikerin erlag im Alter von 58 Jahren einer lange währenden Krankheit (15.02.2018) Weiter...

Polar Musikpreis für das Nationale Musikinstitut Afghanistans
Auszeichnung ist mit 100.000 Euro dotiert (15.02.2018) Weiter...

Beethoven-Jubiläum 2020 in einer Ersatzspielstätte der Beethovenhalle?
Sanierung der Beethovenhalle dauert deutlich länger als geplant (15.02.2018) Weiter...

Tiroler Festspiele Erl im Gefecht mit einem Tiroler Internet-Blog
Festspiele gehen rechtlich gegen drastische Vorwürfe vor (15.02.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2018) herunterladen (2465 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Clément Janequin: La Guerre

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich