> > > Vareler Kompositionspreis für Song Aa
Dienstag, 18. September 2018

Koreanische Komponistin erhält 1.500 Euro Preisgeld

Vareler Kompositionspreis für Song Aa

Varel, . Die koreanische Komponistin Song Aa belegte im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs "Vareler Kompositionspreis" den ersten Platz. Der erste Preis ist mit 1.500 Euro dotiert. Aufgabe des Kompositionswettbewerbs, der im Rahmen der Kammermusiktage Varel in diesem Jahr zum vierten Mal ausgetragen wurde, war die Komposition eines acht- bis zehnminütigen Werks für Streichquartett. Song Aa wurde für ihr Werk "Vier Bäume" mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Zweiter wurde mit "Sanguinante. In nomine" der Italiener Lorenzo Troiani, der sich über ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro freuen darf. Die Chinesin Yang Song wurde mit "Der Sprung ins Kalte Wasser" Dritte und erhält 500 Euro Preisgeld.

An dem Wettbewerb beteiligten sich 26 junge Komponisten aus neun Ländern. Die Werke der Preisträger werden Mitte August vom Kairos Quartett im Rahmen der Kammermusiktage am Vareler Hafen aufgeführt. Die Vorsitzende der Jury, Prof. Violeta Dinescu, zeigte sich beeindruckt von der künstlerischen Qualität der eingesendeten Wettbewerbs-Beiträge: "Alle 26 Einsendungen zeichneten sich durch Eigenwilligkeit und Mut zur Avantgarde aus."

Der Vareler Kompositionspreis wurde in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben. Vorsitzende der Jury, gebildet durch Yiaoyong Chen, Rainer Rubbert, Ralf Santo und Prof. Dr. Joachim Meencke, war die Komponistin Violeta Dinescu.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Pianist Mario Häring erfolgreich beim Klavierwettbewerb in Leeds
Erster Preis für US-Amerikaner Eric Lu (18.09.2018) Weiter...

Kronberg Academy und Chamber Orchestra of Europe werden Partner
Premiere der Partnerschaft bereits Ende Oktober (18.09.2018) Weiter...

Ennio Morricone will keine Filmmusik mehr komponieren
Künstler will jedoch weiterhin dirigieren (17.09.2018) Weiter...

Hans-Christoph Rademann erhält Heinrich-Schütz-Preis
Gewürdigt wird Einspielung des Gesamtwerkes (17.09.2018) Weiter...

Trompeterin Selina Ott gewinnt beim ARD-Musikwettbewerb
Aoi Trio gewinnt in der Kategorie Klaviertrio, Diyang Mei überzeugt an der Viola (17.09.2018) Weiter...

Lucerne Festival zieht positive Bilanz
79.400 Menschen besuchten das Festival (17.09.2018) Weiter...

Ibsen Award für Regisseur Christoph Marthaler
Auszeichnung ist mit 260.000 Euro dotiert (17.09.2018) Weiter...

Strafanzeige gegen Kammerphilharmonie Amadé
Streit wegen angeblich nicht bezahlter Musikerhonorare (14.09.2018) Weiter...

Orthodoxe Demonstranten verhindern Salome-Aufführung
Strauss-Oper enthalte blasphemische und antichristliche Szenen (14.09.2018) Weiter...

EU-Parlament stimmt für neues Urheberrecht
Kunstschaffende sollen auch digital fair vergütet werden (13.09.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Theodore Dubois: Violin Concerto in D minor - Allegro giocoso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich