> > > Studio für elektronische Musik des WDR zieht ins Kunsthaus Mödrath um
Samstag, 19. Januar 2019

Historisch bedeutsames Institut soll für Künstler und Wissenschaftler geöffnet werden

Studio für elektronische Musik des WDR zieht ins Kunsthaus Mödrath um

Köln, . Das musikhistorisch bedeutsame "Studio für elektronische Musik des WDR" soll im Haus Mödrath, einem Kunsthaus in der Nähe von Köln, seine neue Heimat finden. Nach der vollständigen Dokumentation und Digitalisierung der historischen Quellenbestände des seinerzeit international ersten Studios elektronischer Musik soll das Inventar in die zur Stiftung Haus Mödrath gehörigen Immobilie gebracht werden. Dort soll das Studio, das als Laboratorium der Experimente Karlheinz Stockhausens in die Musikgeschichte eingegangen ist, Künstlern und Wissenschaftlern geöffnet werden.

Derzeit erarbeitet der Westdeutsche Rundfunk (WDR) zusammen mit der Stiftung Haus Mödrath ein Nutzungskonzept, unterstützt von Vertretern weiterer Institutionen, etwa der Musikhochschulen. Zur Sammlung des Studios für elektronische Musik gehören Geräte, die mittlerweile den Status historischer Instrumente erlangt haben und somit neben ihrer Funktion als künstlerische Mittel auch als Objekt historischer Forschung dienen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Betrunkener wirft Musikinstrumente aus Zug
Mann zieht Messer und randaliert im Regionalexpress (18.01.2019) Weiter...

Tomasz Konieczny zum Österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt polnischen Bassbariton (18.01.2019) Weiter...

Hindemith-Preis 2019 für Komponistin Aigerim Seilova
Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro versehen (18.01.2019) Weiter...

Ernst von Siemens Musikpreis für Komponistin Rebecca Saunders
Auszeichnung ist mit 250.000 Euro dotiert (17.01.2019) Weiter...

Theater Altenburg/Gera mit steigenden Besucherzahlen
Erneut über 150.000 Zuschauer im Theater (16.01.2019) Weiter...

Elbphilharmonie im Museum zu sehen
Interaktives Modell des Konzerthauses ist in Hamburg zu sehen (16.01.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ex-Geschäftsführer verurteilt
Urteil wegen Insolvenzverschleppung noch nicht rechtskräftig (16.01.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann kritisiert Akustik der Hamburger Elbphilharmonie
Sänger macht Verbesserungsvorschlag (16.01.2019) Weiter...

100 Millionen Euro für Sanierung der Oper Düsseldorf?
Auch Neubau mögliche Alternative (16.01.2019) Weiter...

Mozarthaus Wien mit Rekordwert bei Besucherzahlen
202.000 Besucher im Mozarthaus (15.01.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Waldemar Bargiel: String Quartet No.3 op.15b - Allegro ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich