> > > Mauricio Kagel Musikpreis für Komponist Simon Steen-Andersen
Donnerstag, 27. Juli 2017

Simon Steen Andersen, © Lars Svankjaer

Simon Steen Andersen, © Lars Svankjaer

Auszeichnung der Kunststiftung Nordrhein-Westfalen ist mit 50.000 Euro dotiert

Mauricio Kagel Musikpreis für Komponist Simon Steen-Andersen

Düsseldorf, . Der dänische Komponist und Installationskünstler Simon Steen-Andersen erhält den diesjährigen Mauricio Kagel Musikpreis. Die Auszeichnung wird von der Kunststiftung NRW vergeben und ist mit 50.000 Euro dotiert. In der Begründung der Jury heißt es: "Simon Steen-Andersen ist als komponierender Künstler ganz der Gegenwart verpflichtet. (…) Seine Neugierde, sein Humor, seine Ehrlichkeit und seine Eigenwilligkeit haben ihn als außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeit rasch international bekannt gemacht. (…) Als kluger Stratege und furchtloser Experimentator entwickelt er stets radikal individuelle, ja eigenwillige künstlerische Positionen, die seinen Rang begründen." Die Preisverleihung findet Ende Oktober in der Essener Philharmonie im Rahmen des Festivals NOW! statt.

Simon Steen-Andersen wurde 1976 geboren. Er studierte Komposition in Aarhus, Freiburg, Buenos Aires und Kopenhagen. Seine Werke wurden unter anderem vom SWR Symphonieorchester, dem JACK Quartet, dem Klangforum Wien, den Neuen Vokalsolisten Stuttgart bei verschiedenen Festivals wie den Donaueschinger Musiktagen, dem Festival Eclat und den Wittener Tagen für neue Kammermusik aufgeführt. Ausgezeichnet wurde Steen-Andersen unter anderem mit dem Carl Nielsen Preis, dem Kunstpreis Musik der Akademie der Künste Berlin, dem Kranichsteiner Musikpreis und dem Musikpreis des Nordischen Rates, zudem erhielt er eine Förderung im Rahmen des Berliner Künstlerprogramm Residency. Er unterrichtet Komposition an der Staatlichen Hochschule für Musik im dänischen Aarhus, darüber hinaus war er Gastprofessor an der Norwegischen Musikhochschule in Oslo und Dozent bei den Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt.

Der Mauricio Kagel Preis wird von der Kunststiftung NRW seit 2011 vergeben. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre an Musiker verliehen, die im Sinne des deutsch-argentinischen Komponisten und Namensgeber des Preises, Mauricio Kagel, interdisziplinär arbeiten, nach neuen künstlerischen Ausdrucksformen suchen und neue Aspekte der Rezeption von Musik ausloten. Zugleich hält der Preis die Erinnerung an einen Komponisten wach, der in den 1960er und 1970er Jahren von Nordrhein-Westfalen aus neue und zukunftsweisende künstlerische Strategien entwickelt hat, die für die heutigen Kunstszenen erneut besondere Relevanz besitzen. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert, wovon der Preisträger etwa 20.000 Euro in ein künstlerisches Projekt in Nordrhein-Westfalen einbringen soll. Der Jury gehörten in diesem Jahr Laura Berman, Hein Mulders, Jonathan Stockhammer und Nike Wagner an. Frühere Preisträger waren Georges Aperghis, Michel van der Aa und Rebecca Saunders.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stuttgarter Staatsoper mit geringerem Zuschauerzuspruch in der vergangenen Spielzeit
Auslastung ging auf 75 Prozent zurück (27.07.2017) Weiter...

Österreicher Komponist und Musiker Paul Angerer gestorben
Gründer des Concilium musicum wurde 90 Jahre alt (27.07.2017) Weiter...

Bariton Erwin Schrott in Österreich mit Goldenem Ehrenzeichen ausgezeichnet
Ehrung für Verdienste des uruguayischen Sängers um die Alpenrepublik (25.07.2017) Weiter...

Studio für elektronische Musik des WDR zieht ins Kunsthaus Mödrath um
Historisch bedeutsames Institut soll für Künstler und Wissenschaftler geöffnet werden (25.07.2017) Weiter...

Leonard Bernstein Award für Cellist Kian Soltani
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (24.07.2017) Weiter...

Badisches Staatstheater legt Spielzeitbilanz 2016/17 vor
Verwaltungsrat gibt grünes Licht für Sanierungsmaßnahmen (24.07.2017) Weiter...

Klarinettist Ernst Ottensamer gestorben
Mitglied der Wiener Philharmoniker wurde 61 Jahre alt (24.07.2017) Weiter...

Gustav Mahler Kompositionspreis für Katharina Klement
Weitere Auszeichnungen für Krzysztof Knittel und Otto Wanke (24.07.2017) Weiter...

Slowenischer Chor Carmen manet als Eurovision Choir of the Year ausgezeichnet
Grand Prix of Nations und European Choir Games in Riga zeichnen zahlreiche Chorformationen aus (24.07.2017) Weiter...

Manuskripte von Gustav Holst in Neuseeland aufgetaucht
Autographe waren über 100 Jahre lang verschollen (21.07.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (2/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Edvard Grieg: op. 48, Sechs Lieder - Ein Traum

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Winfried Rademacher im Portrait "In jedem Ton schwingt der Mensch mit, der ihn produziert"
Winfried Rademacher sucht als Geiger auch gerne Kostbares auf Nebenwegen

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich