> > > Gedenktafel an Hanns Eislers Leipziger Geburtshaus enthüllt
Samstag, 25. November 2017

Bettina Weil, Prof. Klaus Völker mit Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke, © Stadt Leipzig

Bettina Weil, Prof. Klaus Völker mit Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke, © Stadt Leipzig

Stadt erinnert an bedeutenden Komponisten des 20. Jahrhunderts

Gedenktafel an Hanns Eislers Leipziger Geburtshaus enthüllt

Leipzig, . In Leipzig ist am Geburtshaus des Komponisten Hanns Eisler eine Gedenktafel enthüllt worden. Das denkmalgeschützte Haus war lange Jahre stark lädiert. Mittlerweile ist das Gebäude in der Hofmeisterstraße 14 saniert; es soll künftig als Stipendiaten-Wohnung dienen. Die Enthüllung der städtischen Gedenktafel erfolgte durch die Leipziger Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke am 119. Geburtstag des Komponisten. Die feierliche Enthüllung wurde musikalisch von dem Saxophonisten Reike Brockelt umrahmt, der Pianist, Komponist und Dirigent Steffen Schleiermacher erinnerte an die Leipziger Zeit Hanns Eislers.

Hanns Eisler wurde 1898 in Leipzig geboren und wuchs in Wien auf. Nach dem Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg studierte er unter anderem bei Arnold Schönberg und Anton Webern. Er wirkte als Klavierlehrer und Komponist. Sein Schaffen umfasst unterschiedliche Genres, von Arbeiterliedern und -chören, über Kunstlieder, musikdramatischen Werken bis hin zu Kammer- und Orchestermusik, darüber hinaus schrieb er Bühnen- und Filmmusik. Eine besonders enge künstlerische Zusammenarbeit verband ihn mit dem Dramatiker Bertolt Brecht. Auch die Hymne der DDR stammt von Eisler. Er floh über mehrere Länder vor nationalsozialistischer Verfolgung in die USA und wirkte dort vor allem als Filmkomponist und Universitätslehrer. 1949 kehrte er nach Ost-Berlin zurück und war dort unter anderem Kompositionslehrer am Staatlichen Konservatorium. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen. 1962 starb er in Ost-Berlin.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutsche Orchesterauswahl schlägt China im Fußballmatch
China-Gastspiele der Berliner Philharmoniker und Dresdner Staatskapelle für Fußballpartie (24.11.2017) Weiter...

Unfall mit Brotschneidemaschine: Justus Frantz bangt um Karriere
Bei einem häuslichen Unfall abgetrennte Fingerkuppe könnte Pianistenlaufbahn beenden (24.11.2017) Weiter...

NRW: Neue Landesregierung unterstützt Beethoven-Jubiläum mit 10 Millionen Euro
Entwurf des Landeshaushalts 2018 sieht finanzielle Hilfe für Jubiläums-Projekte vor (24.11.2017) Weiter...

Staatstheater Oldenburg muss in Ausweichquartier umziehen
Zelt am Hafen soll 1.000 Zuschauer fassen (23.11.2017) Weiter...

Verschollene Märchenoper von Luise Greger wiederentdeckt
Zufälliger Fund auf dem Dachboden der zur Kasseler Universitätsbibliothek gehörenden Murhardschen Bibliothek (22.11.2017) Weiter...

Bayerische Landesstiftung ehrt Anne-Sophie Mutter
Geigerin teilt sich die mit 30.000 Euro dotierte Würdigung mit zwei weiteren Preisträgern (22.11.2017) Weiter...

Beethoven-Ring 2017 für Pianist Igor Levit
Russischer Pianist steht laut Preisverleihern in der beethovenschen Tradition des aufgeklärten Bürgers (22.11.2017) Weiter...

Bariton Dmitri Hvorostovsky gestorben
Russischer Bariton erlag mit 55 Jahren langer und schwerer Krankheit (22.11.2017) Weiter...

Französischer Organist Michel Chapuis gestorben
Am Straßburger Konservatorium lehrender Barockspezialist wurde 87 Jahre alt (21.11.2017) Weiter...

Zwickauer Theatersanierung läuft nach Architekteneklat weiter
Stadt hatte vor einigen Wochen Zusammenarbeit mit dem zuständigen Architekten beendet (20.11.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich