> > > NRW-Koalition will höhere Kulturausgaben
Dienstag, 27. Juni 2017

Kulturetat soll um 50 Prozent steigen

NRW-Koalition will höhere Kulturausgaben

Düsseldorf, . Der zwischen den Parteien CDU und FDP geschlossene Koalitionsvertrag in Nordrhein-Westfalen enthält das Vorhaben, die Kulturpolitik des Landes neu zu organisieren. Dazu gehört zunächst die institutionelle Rückführung der Kulturpolitik in die Staatskanzlei, nachdem sie in den letzten Jahren in einem gemischten Ressort zusammen mit Sport, Familie, Kinder und Jugend untergebracht war. Zudem soll die Förderung ausgewählter Kulturprojekte von einem jährlichen Zuschusssystem zu einer mehrjährigen Unterstützung umgebaut werden, um Kultureinrichtungen und Projekten mehr Planungssicherheit zu gewährleisten. Das wichtigste Element der im Koalitionsvertrag vereinbarten politischen Rahmenbedingungen der künftigen nordrhein-westfälischen Regierung ist jedoch eine deutliche Erhöhung des Kulturetats. Die Ausgaben sollen bis 2022 um 50 Prozent steigen. Darüber hinaus soll an dem Kulturfördergesetz festgehalten werden. Geplant ist auch, alle kulturrelevanten Gesetze in einem Kulturgesetzbuch zusammenzufassen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Gericht weist Klage der Poulenc-Erben zugunsten künstlerischer Freiheit zurück
Erben Francis Poulencs sehen Inszenierung Dmitri Tcherniakovs als sinnentstellend an (27.06.2017) Weiter...

Nach Regenunwetter: Wasser im Zuschauerraum der Oper Leipzig
Ungenügende Abdichtung bei Dachsanierung als Grund für den Regenschaden (27.06.2017) Weiter...

Dirigent Sir Simon Rattle mit Ehrennadel der GEMA ausgezeichnet
Auszeichnung für Rattles Verdienste um das kulturelle und gesellschaftliche Leben (26.06.2017) Weiter...

Schostakowitsch-Preis für russischen Komponisten Eduard Artemjew
Auszeichnung ist mit umgerechnet rund 22.300 Euro dotiert (26.06.2017) Weiter...

Österreichischer Musiktheaterpreis für Sopranistin Grace Bumbry
Musiktheaterpreis in mehr als einem Dutzend Kategorien verliehen (26.06.2017) Weiter...

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci mit positiver Bilanz
Auslastung konnte gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden (26.06.2017) Weiter...

Treppen in der Hamburger Elbphilharmonie sollen besser markiert werden
Verbesserungen in der Barrierefreiheit in Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein (25.06.2017) Weiter...

Musikfest-Preis Bremen für Dirigent und Komponist Jérémie Rhorer
Undotierte Auszeichnung für leidenschaftlichen Gestaltungswillen sowie maßstabsetzende Deutungen (25.06.2017) Weiter...

Sanierung des Salzburger Festspielhauses für 18 Millionen Euro
Erneuerung aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen notwendig (23.06.2017) Weiter...

Weltrekordversuch: Australischer Musiker spielt während Fallschirmsprung Geige
Öffentlichkeitswirksame Aktion dient der Sammlung von Spenden (23.06.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Christian Bach: Sonata C-Dur Warb B 3b - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich