> > > Theater Vorpommern: Insolvenzgefahr abgewendet
Donnerstag, 23. November 2017

1 / 4 >

Philharmonisches Orchester Vorpommern, © Vincent Leifer

Philharmonisches Orchester Vorpommern, © Vincent Leifer

Haustarifverträge sehen Erhöhung der Vergütungen um mehr als 7 Prozent vor

Theater Vorpommern: Insolvenzgefahr abgewendet

Stralsund, . Am Theater Vorpommern sind von den Gewerkschaften der künstlerisch Beschäftigten sowie der Arbeitgebervertreter die Haustarifverträge  unterzeichnet worden. Damit konnte die drohende Insolvenz für das Unternehmen abgewendet werden. Die Haustarifverträge gelten für die 190 künstlerisch Beschäftigten rückwirkend von Anfang dieses Jahres bis Mitte 2018. Sie beinhalten Erhöhungen der Vergütungen in Höhe von insgesamt rund 7,25 Prozent. Die Kosten der Erhöhungen teilen sich dabei das Land und als Gesellschafter die Städte Stralsund und Greifswald sowie der Landkreis Vorpommern-Rügen.

Eine weitere, rückwirkend gültige Vergütungserhöhung um 2,25 Prozent hat das Land Mecklenburg-Vorpommern für den Fall zugesagt, dass die geplante Theaterfusion mit der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz zum 1. August 2018 umgesetzt wird.

Die Haustarifverträge beinhalten auch Festlegungen über einen 50-prozentigen Freizeitausgleich des nach wie vor mit den Haustarifverträgen verbundenen Lohnverzichts. Die für die nicht-künstlerischen Beschäftigten zuständige Gewerkschaft ver.di hat sich nicht an den Haustarifvertragsverhandlungen beteiligt. Das Theater schließt deshalb mit diesen Mitarbeitern befristete Einzelverträge ab, welche den Haustarifverträgen entsprechende Regelungen enthalten.

Das Theater Vorpommern vereint die Bühnen der Städte Greifswald, Putbus und Stralsund. Das Programm umfasst die Sparten Musiktheater, Schauspiel, Ballett und Konzerte. Dem Theater angeschlossen ist das Philharmonische Orchester Vorpommern, das 1994 aus der Fusion der Orchester der Theater Greifswald und Stralsund hervorging. Erst vor kurzem wurden entscheidende Weichenstellungen für die Fusion des Theaters Vorpommern mit der Theater- und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz vorgenommen. Der Zusammenschluss ist Teil der Neustrukturierung der Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Verschollene Märchenoper von Luise Greger wiederentdeckt
Zufälliger Fund auf dem Dachboden der zur Kasseler Universitätsbibliothek gehörenden Murhardschen Bibliothek (22.11.2017) Weiter...

Bayerische Landesstiftung ehrt Anne-Sophie Mutter
Geigerin teilt sich die mit 30.000 Euro dotierte Würdigung mit zwei weiteren Preisträgern (22.11.2017) Weiter...

Beethoven-Ring 2017 für Pianist Igor Levit
Russischer Pianist steht laut Preisverleihern in der beethovenschen Tradition des aufgeklärten Bürgers (22.11.2017) Weiter...

Bariton Dmitri Hvorostovsky gestorben
Russischer Bariton erlag mit 55 Jahren langer und schwerer Krankheit (22.11.2017) Weiter...

Französischer Organist Michel Chapuis gestorben
Am Straßburger Konservatorium lehrender Barockspezialist wurde 87 Jahre alt (21.11.2017) Weiter...

Zwickauer Theatersanierung läuft nach Architekteneklat weiter
Stadt hatte vor einigen Wochen Zusammenarbeit mit dem zuständigen Architekten beendet (20.11.2017) Weiter...

Fanny Mendelssohn Förderpreis für Cellist Christoph Heesch
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und schließt CD-Aufnahmeprojekt ein (20.11.2017) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis für Vivi Vassileva und Johannes Öllinger
Preisverleihung fand in München statt (19.11.2017) Weiter...

Pianist Viktor Soos gewinnt Lübecker Possehl-Wettbewerb
Erster Preis des Wettbewerbs ist mit 5.000 Euro dotiert (18.11.2017) Weiter...

Wiener Staatsoper: Kein Plagiatsverfahren gegen designierten Direktor
Erstgutachter mit erheblichen Bedenken (17.11.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Gaetano Donizetti: Streichquartett Nr. 2 in A-Dur - Allegro assai

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich