> > > Pianist Filippo Gorini mit Beethoven-Ring ausgezeichnet
Donnerstag, 21. September 2017

Filippo Gorini, © Bürger für Beethoven

Filippo Gorini, © Bürger für Beethoven

Preisverleihung fand im Rahmen eines Preisträgerkonzerts in Bonn statt

Pianist Filippo Gorini mit Beethoven-Ring ausgezeichnet

Bonn, . Der italienische Pianist Filippo Gorini ist mit dem Beethoven-Ring 2016 ausgezeichnet worden. Verliehen wird die Auszeichnung von dem Verein "Bürger für Beethoven". Im Vorfeld hatte der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel auf die Sonderstellung hingewiesen, die Filippo Gorini in der Geschichte der Beethovenring-Träger einnehme: "Filippo Gorini ist in der Geschichte des Beethoven-Rings mit 21 Jahren der zweitjüngste Preisträger. Aber er hat sich bereits in jungen Jahren fundiert mit der Musik von Ludwig van Beethoven auseinandergesetzt." Gorini nahm die Auszeichnung im Rahmen eines Preisträgerkonzerts im Bonner Beethovenhaus entgegen.

Der Beethoven-Ring wird in einer schriftlichen Abstimmung von den 1.500 Mitgliedern der "Bürger für Beethoven" unter den fünf jüngsten Solisten des Beethovenfestes vergeben, die ein Werk von Beethoven interpretieren. Filippo Gorini setzte sich bei der Wahl klar mit 53 Prozent gegen vier Mitbewerber durch. Filippo Gorini bezeichnete die Auszeichnung mit dem Beethoven-Ring als große Ehre und "ein Symbol, das meine Verpflichtung und Hingabe für Beethovens Musik stärkt. Einmal mehr bin ich dankbar für die Unterstützung der Bürger von Bonn für meine Arbeit. Ich nehme die Auszeichnung in Demut an und weiß, dass ich noch manches Opfer bringen muss, um dem Ziel näher zu kommen, als seine Stimme Beethovens Musik an die Menschen von heute weiterzugeben."

Filippo Gorini wurde 1995 geboren. Er studierte bei Maria Grazia Bellocchio am Conservatorio G. Donizetti in Bergamo, wo er 2014 sein Bachlorstudium mit Bestnote abschloss. Sein Masterstudium wurde durch zahlreiche Meisterkurse ergänzt. Er war Preisträger bei mehreren Wettbewerben, darunter das Neuhaus Festival Moskau, der Giulio Rospigliosi-Wettbewerb, der Terzo Musica sowie die Telekom Beethoven Competition Bonn. Er ist auf internationalen Bühnen, etwa in Moskau, Venedig und London aufgetreten.

Der Beethoven-Ring wird vom Verein "Bürger für Beethoven" verliehen. Auf dem aus 18-karätigem Gold bestehenden Ring ist Beethovens Kopf zu sehen, während auf der Innenseite Ort und Datum der Verleihung eingraviert sind. Der Beethovenring für Damen ist zusätzlich mit sechs Brillanten besetzt. Zu den bisherigen Ringträgern gehören Gustavo Dudamel, Julia Fischer, Lisa Batiashvili, Giorgi Kharadze, Lauma Skride, Teo Gheorghiu, Sergej Khachatryan, Premysl Vojta, Philippe Tondre, Ragnhild Hemsing, Sophie Datigalongue und Nicolas Altstaedt.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Ludwig van Beethoven
Portrait Julia Fischer
Portrait Sergej Khachatrian

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Sopranistin Branda Lewis gestorben
An der Metropolitan Opera sowie an Broadway-Bühnen erfolgreiche Sängerin wurde 96 Jahre alt (19.09.2017) Weiter...

Opernsänger Zurab Sotkilava gestorben
Am Moskauer Bolschoi-Theater engagierter Tenor wurde 80 Jahre alt (19.09.2017) Weiter...

Hugo-Wolf-Medaille für Thomas Hampson und Wolfram Rieger
Auszeichnung wird zum ersten Mal an ein Duo verliehen (18.09.2017) Weiter...

Johannes Krahl gewinnt Silbermann-Orgelwettbewerb in Freiberg
Erster Preis ist mit 7.000 Euro dotiert (18.09.2017) Weiter...

Oper Köln: Gutachten benennt Ursachen für Sanierungsdesaster
Planungsfehler, falsche Prioritäten und geringe Personaldecke als Hauptursachen identifiziert (17.09.2017) Weiter...

Theater in Schwedt und Senftenberg werden brandenburgische Landesbühnen
Zusätzliche Mittel des Landes sollen Aufführungen in anderen Städten und Regionen ermöglichen (15.09.2017) Weiter...

Musikjournalistin Eleonore Büning erhält Pro Musica Viva-Preis 2017
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (15.09.2017) Weiter...

Orchester in Trier, Jena, Gera und Konstanz erhalten Exzellenzförderung des Bundes
Orchesterförderung des Bundes mit bis zu 450.000 Euro (15.09.2017) Weiter...

Usedomer Musikpreis 2017 für Cellistin Emilia Lomakova
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (15.09.2017) Weiter...

Ensemble Aravà erhält Moderationspreis für Alte Musik
Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro (14.09.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2017) herunterladen (1880 KByte) Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 1 Die Glocken von Zlonice - Adagio di molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich