> > > Teodor Currentzis wird Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters
Samstag, 19. Januar 2019

Teodor Currentzis, © Anton Zaviyalov

Teodor Currentzis, © Anton Zaviyalov

Mit Beginn der Spielzeit 2018/19 wird Teodor Currentzis der erste Chefdirigent des SWR

Teodor Currentzis wird Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters

Stuttgart, . Der griechische Dirigent Teodor Currentzis wird Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters. Er übernimmt die Leitung des fusionierten Klangkörpers mit Beginn der Spielzeit 2018/19. Currentzis gastierte in der Vergangenheit ab 2009 mehrmals beim früheren Radio-Sinfonieorchester Stuttgart sowie beim SWR-Sinfonieorchester, dessen erster Gastdirigent er seit 2011 war. Nachdem das Orchester seine erste Spielzeit ohne feste Leitung bestritten hat, ist Currentzis der erste Chefdirigent des SWR-Klangkörpers.

Teodor Currentzis freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Orchester: "Ich bin glücklich und freue mich sehr auf die Arbeit mit dem Orchester. Für mich ist es von besonderer Bedeutung, den Reichtum beider Ensemble-Traditionen aufzugreifen und das neue Orchester aus dem Besten der beiden Klangkörper zu gestalten. Dazu werden wir Zeit und die Unterstützung aller benötigen. Ich werde mich mit Enthusiasmus, Liebe und Hingabe dem Orchester widmen und gemeinsam mit den Musikern die Zukunft gestalten." Laut Felix Fischer, Manager des SWR Symphonieorchester, gehört Currentzis "zu den charismatischen Dirigentenpersönlichkeiten unserer Zeit und steht für außergewöhnliche musikalische Ideen. Ich bin überzeugt davon, dass es ihm gelingen kann, mit dem SWR Symphonieorchester ein einmaliges und unverwechselbares künstlerisches Profil zu erarbeiten."

Teodor Currentzis wurde am 24. Februar 1972 in Athen geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er in den Fächern Klaier und Violine, ergänzt durch ein Dirigierstudium in seiner Heimatstadt und am St. Petersburger Konservatorium bei Ilja Musin. Es folgten ab 2004 sechs Jahre als Chefdirigent am Staatlichen Akademischen Opern-und Balletttheater in Nowosibirsk, wo er ein Orginalklang-Ensemble und einen Chor gründete. Daraus ging später das MusicAeterna Orchester hervor, das er bis heute leitet. Außerdem ist er seit 2011 Musikdirektor des Opern-Ballettheaters Perm in Russland. Darüber hinaus war er seit 2011 Erster Ständiger Gastdirigent des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. In jüngster Zeit erlangten vor allem seine historisch-informierten Einspielungen von Mozarts Da Ponte-Opern große Bekanntheit.

Das SWR Symphonieorchester ist aus dem Zusammenschluss des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR und des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg hervorgegangen. Das fusionierte Orchester unterhält Konzertreihen in Stuttgart, Freiburg und Mannheim. Darüber hinaus tritt es auf internationalen Bühnen sowie bei Festivals auf.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Betrunkener wirft Musikinstrumente aus Zug
Mann zieht Messer und randaliert im Regionalexpress (18.01.2019) Weiter...

Tomasz Konieczny zum Österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt polnischen Bassbariton (18.01.2019) Weiter...

Hindemith-Preis 2019 für Komponistin Aigerim Seilova
Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro versehen (18.01.2019) Weiter...

Ernst von Siemens Musikpreis für Komponistin Rebecca Saunders
Auszeichnung ist mit 250.000 Euro dotiert (17.01.2019) Weiter...

Theater Altenburg/Gera mit steigenden Besucherzahlen
Erneut über 150.000 Zuschauer im Theater (16.01.2019) Weiter...

Elbphilharmonie im Museum zu sehen
Interaktives Modell des Konzerthauses ist in Hamburg zu sehen (16.01.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ex-Geschäftsführer verurteilt
Urteil wegen Insolvenzverschleppung noch nicht rechtskräftig (16.01.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann kritisiert Akustik der Hamburger Elbphilharmonie
Sänger macht Verbesserungsvorschlag (16.01.2019) Weiter...

100 Millionen Euro für Sanierung der Oper Düsseldorf?
Auch Neubau mögliche Alternative (16.01.2019) Weiter...

Mozarthaus Wien mit Rekordwert bei Besucherzahlen
202.000 Besucher im Mozarthaus (15.01.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ferdinand Ries: String Quintet No.2 op.68 in D minor - Andante - Allegro agitato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich