> > > Sopranistin Sonja Knittel gestorben
Freitag, 23. Februar 2018

Sonja Knittel, © Staatstheater Nürnberg

Sonja Knittel, © Staatstheater Nürnberg

Staatstheater Nürnberg trauert um langjähriges Ensemblemitglied

Sopranistin Sonja Knittel gestorben

Nürnberg, . Die Sängerin Sonja Knittel ist tot. Sie starb im Alter von 91 Jahren an ihrem Wohnsitz in einem Nürnberger Vorort. Die österreichische Sopranistin war dem Nürnberger Opernhaus von 1954 bis 1985 als Ensemblemitglied verbunden. In Anerkennung ihres Engagements um das Haus wurde sie nach ihrem Bühnenabschied zum Ehrenmitglied der Nürnberger Oper ernannt. Während ihrer langjährigen Bühnenlaufbahn, bei der vor allem die Operette einen bedeutenden Platz einnahm, wirkte sie mehrmals bei Rundfunkaufnahmen und Schallplatteneinspielungen mit, unter anderem als Duett-Partnerin an der Seite des Tenors Heinz Hoppe.

Sonja Knittel wurde 1923 in Wien geboren. Ihr Bühnendebüt feierte sie 1947 am Theater Solothurn, zwei Jahre später wechselte sie ans Opernhaus Zürich. Nach einem Zwischenspiel an der Wiener Volksoper zwischen 1951 und 1954 wurde sie Ensemblemitglied am Nürnberger Opernhaus und nahm zunächst vor allem Soubretten-Rollen wahr. Ihr Debüt in Nürnberg gab sie in Kálmáns "Csárdásfürstin". Sie verlagerte ihre sängerische Tätigkeit in den Bereich der Operette und erwies sich in zahlreichen Produktionen, etwa als Eurydike in "Orpheus in der Unterwelt", als Hanna Glawari in "Die lustige Witwe", Sylva Varescu in "Die Csárdásfürstin", Rößl-Wirtin Josepha in "Im weißen Rößl", in der Titelpartie der "Gräfin Mariza" und zahlreichen weiteren Produktionen als eine der führenden Operettendiven. Darüber hinaus wirkte sie auch in Operettenfilmen als Schauspielerin mit. 1987 wurde sie Ehrenmitglied des Nürnberger Opernhauses.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

German Design Award Kölner Opernhaus
Gestaltung der Kommunikationsmedien sowie des Corporate Design bereits in der Vergangenheit ausgezeichnet (23.02.2018) Weiter...

Studie: Singen wirkt positiv auf Parkinson-Patienten
Psychische Befindlichkeit wie auch physische Fähigkeiten verbessern sich durch regelmäßiges Singen (23.02.2018) Weiter...

Berliner Staatsoper: Fass ohne Boden
Nochmals drastische Steigerung der Kosten um rund 40 Millionen Euro (22.02.2018) Weiter...

Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung für drei junge Komponisten
Auszeichnungen sind mit jeweils 35.000 Euro dotiert (22.02.2018) Weiter...

Wolf Preis für Dirigent Adam Fischer
Auszeichnung der israelischen Wolf Foundation für den ungarischen Dirigenten (21.02.2018) Weiter...

Salzburger Festspiele freuen sich über erfolgreiches Jahr 2017
Bilanz künstlerisch wie auch wirtschaftlich sehr positiv (21.02.2018) Weiter...

Preis der Borletti-Buitoni Stiftung für Klarinettistin Annelien Van Wauwe
Stiftung vergibt zwei Preise sowie mehrere Stipendien für insgesamt 15 junge Musiker (21.02.2018) Weiter...

Sopranistin Tamara Nischnikowa gestorben
Sängerin aus Weißrussland gehörte zu den berühmtesten Musikerinnen ihrer Heimat (20.02.2018) Weiter...

Belästigungsvorwürfe gegen früheren New Yorker Ballettchef entkräftet
Zweimonatige Untersuchung der Anschuldigungen früherer Ballettmitglieder brachte keine Erhärtung (20.02.2018) Weiter...

Komponist Stefan Pohlit gewinnt Prozess gegen türkische Universität
Schadensersatzklage wegen unrechtmäßiger Kündigung schafft Präzedenzfall (19.02.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2018) herunterladen (2465 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anton Urspruch: Klavierkonzert Es-Dur op. 9 - Allegro - Tempo giusto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich