> > > Sopranistin Sonja Knittel gestorben
Dienstag, 12. Dezember 2017

Sonja Knittel, © Staatstheater Nürnberg

Sonja Knittel, © Staatstheater Nürnberg

Staatstheater Nürnberg trauert um langjähriges Ensemblemitglied

Sopranistin Sonja Knittel gestorben

Nürnberg, . Die Sängerin Sonja Knittel ist tot. Sie starb im Alter von 91 Jahren an ihrem Wohnsitz in einem Nürnberger Vorort. Die österreichische Sopranistin war dem Nürnberger Opernhaus von 1954 bis 1985 als Ensemblemitglied verbunden. In Anerkennung ihres Engagements um das Haus wurde sie nach ihrem Bühnenabschied zum Ehrenmitglied der Nürnberger Oper ernannt. Während ihrer langjährigen Bühnenlaufbahn, bei der vor allem die Operette einen bedeutenden Platz einnahm, wirkte sie mehrmals bei Rundfunkaufnahmen und Schallplatteneinspielungen mit, unter anderem als Duett-Partnerin an der Seite des Tenors Heinz Hoppe.

Sonja Knittel wurde 1923 in Wien geboren. Ihr Bühnendebüt feierte sie 1947 am Theater Solothurn, zwei Jahre später wechselte sie ans Opernhaus Zürich. Nach einem Zwischenspiel an der Wiener Volksoper zwischen 1951 und 1954 wurde sie Ensemblemitglied am Nürnberger Opernhaus und nahm zunächst vor allem Soubretten-Rollen wahr. Ihr Debüt in Nürnberg gab sie in Kálmáns "Csárdásfürstin". Sie verlagerte ihre sängerische Tätigkeit in den Bereich der Operette und erwies sich in zahlreichen Produktionen, etwa als Eurydike in "Orpheus in der Unterwelt", als Hanna Glawari in "Die lustige Witwe", Sylva Varescu in "Die Csárdásfürstin", Rößl-Wirtin Josepha in "Im weißen Rößl", in der Titelpartie der "Gräfin Mariza" und zahlreichen weiteren Produktionen als eine der führenden Operettendiven. Darüber hinaus wirkte sie auch in Operettenfilmen als Schauspielerin mit. 1987 wurde sie Ehrenmitglied des Nürnberger Opernhauses.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Alberto Ferro gewinnt Bonner Beethoven-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 30.000 Euro dotiert (11.12.2017) Weiter...

NDR Elbphilharmonie Orchester: Dirigent Thomas Hengelbrock geht im Zorn
Beendigung der Zusammenarbeit bereits im Sommer nächsten Jahres (11.12.2017) Weiter...

Theater Biel Solothurn mit leichtem Besucherrückgang
Bilanz 2016/17 weist geringere Auslastungsquote aus (10.12.2017) Weiter...

Bayerischer Rundfunk rudert zurück: Kein Wellentausch von BR Klassik und Jugendsender
Ursprünglichen Plänen zufolge wäre der Klassiksender nur noch digital zu empfangen gewesen (09.12.2017) Weiter...

Luzerner Sinfonieorchester steigert Besucherzahlen
Geschäftsbericht 2016/17 zeigt positive Entwicklung der Auslastung (08.12.2017) Weiter...

Nach Sanierung: Berliner Staatsoper nimmt Regelbetrieb auf
Nach der feierlichen Wiedereröffnung im Oktober wurden letzte Anpassungen vorgenommen (08.12.2017) Weiter...

Staatstheater Darmstadt: Stadt will Finanzierungsanteil reduzieren
Staatstheater wird bislang zu 52 Prozent vom Land getragen, 48 Prozent trägt die Stadt (08.12.2017) Weiter...

Hamburger Senat ernennt Kammersänger
Titel werden im Rahmen des traditionellen Ensemblekonzerts für hervorragende Verdienste verliehen (07.12.2017) Weiter...

Münchner Konzerthaus: Haushaltsausschuss gegen Baubeginn im kommenden Jahr
Knapp bemessener Zeitplan soll gelockert werden, um Zusatzkosten zu vermeiden (07.12.2017) Weiter...

Orgelbau und Orgelmusik sind UNESCO-Kulturerbe
Eintrag in die bislang rund 360 Traditionen umfassende internationale Liste des Immateriellen Weltkulturerbes (07.12.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Christoph Graupner: Erwacht, ihr Heyden GWV 1111/34 - Wo bist du, großer Trost der Heiden?

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich