> > > Hackerangriff: Datendiebstahl beim San Antonio Symphony Orchestra
Mittwoch, 13. Dezember 2017

Persönliche Daten von 250 Mitarbeitern entwendet

Hackerangriff: Datendiebstahl beim San Antonio Symphony Orchestra

San Antonio, . Das San Antonio Symphony Orchestra ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Bei dem Datendiebstahl verschafften sich eigenen Angaben zufolge Unbekannte Zugang zu dem Netzwerk des Orchesters und entwendeten persönliche Daten von rund 250 Mitarbeitern, darunter 72 festangestellte Musiker, die Mitarbeiter der Verwaltung sowie Aushilfsmusiker. Zu den gestohlenen Daten gehören Namen, Geburtstage, Sozialversicherungsnummern, Adressen und Gehaltsabrechnungen samt Angaben zu steuerlichen Abzügen. Der Datendiebstahl wurde den Polizeibehörden gemeldet.

Laut Präsident des San Antonio Symphony Orchestra, David Kinder, handle es sich glücklicherweise um eine begrenztes Datenleck. Die Verwaltung arbeite daran, Folgeschäden von den Mitarbeitern abzuwenden. Angaben des Orchesters zufolge seien keine Daten zu Abonnenten oder Stiftern abgeflossen. Daten zu diesen Personengruppen seien zusätzlich gesichert.

Das San Antonio Symphony Orchestra wurde 1887 von dem Deutschen Carl Beck in der texanischen Stadt San Antonio gegründet. Der Klangkörper befindet sich derzeit in einer finanziell schwierigen Situation, die es notwendig machte, dass Musiker auf einen Teil ihres Lohns verzichten, um die Kosten zu senken.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Young Artist Award 2018 für Cellist Kian Soltani
Auszeichnung ist mit 75.000 Schweizer Franken dotiert (13.12.2018) Weiter...

Wiener Konzerthaus mit Besucherzuwachs in der Spielzeit 2016/17
Besucheraufkommen parallel zur Erhöhung der Veranstaltungszahlen gesteigert (12.12.2017) Weiter...

Alberto Ferro gewinnt Bonner Beethoven-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 30.000 Euro dotiert (11.12.2017) Weiter...

NDR Elbphilharmonie Orchester: Dirigent Thomas Hengelbrock geht im Zorn
Beendigung der Zusammenarbeit bereits im Sommer nächsten Jahres (11.12.2017) Weiter...

Theater Biel Solothurn mit leichtem Besucherrückgang
Bilanz 2016/17 weist geringere Auslastungsquote aus (10.12.2017) Weiter...

Bayerischer Rundfunk rudert zurück: Kein Wellentausch von BR Klassik und Jugendsender
Ursprünglichen Plänen zufolge wäre der Klassiksender nur noch digital zu empfangen gewesen (09.12.2017) Weiter...

Luzerner Sinfonieorchester steigert Besucherzahlen
Geschäftsbericht 2016/17 zeigt positive Entwicklung der Auslastung (08.12.2017) Weiter...

Nach Sanierung: Berliner Staatsoper nimmt Regelbetrieb auf
Nach der feierlichen Wiedereröffnung im Oktober wurden letzte Anpassungen vorgenommen (08.12.2017) Weiter...

Staatstheater Darmstadt: Stadt will Finanzierungsanteil reduzieren
Staatstheater wird bislang zu 52 Prozent vom Land getragen, 48 Prozent trägt die Stadt (08.12.2017) Weiter...

Hamburger Senat ernennt Kammersänger
Titel werden im Rahmen des traditionellen Ensemblekonzerts für hervorragende Verdienste verliehen (07.12.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Liszt: Consolation No. 3 (S 172)

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich