> > > Dirigent Adam Fischer wird Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper
Donnerstag, 11. August 2022

Adam Fischer, © Susanne Diesner

Adam Fischer, © Susanne Diesner

Ungarischer Dirigent leitete an der Wiener Staatsoper bislang mehr als 300 Vorstellungen

Dirigent Adam Fischer wird Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper

Wien, . Der ungarische Dirigent Adam Fischer wird Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper. Fischer ist dem Haus am Ring seit Jahrzehnten verbunden. Seit seinem Debüt mit "Otello" im September 1980 hat er an der Wiener Staatsoper über 300 Vorstellungen geleitet. Die Auszeichnung als Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper erfolgt im Anschluss an eine Aufführung von Mozarts "Don Giovanni". Die Ernennung nehmen Staatsoperndirektor Dominique Meyer und Bundestheater-Holding-Geschäftsführer Christian Kircher vor.

Adam Fischer wurde am 9. September 1949 in Budapest geboren. Er begann ein Studium in den Fächern Komposition und Dirigieren in Budapest und führte es bei Hans Swarowsky in Wien fort. 1973 ging er aus dem Cantelli-Wettbewerb in Mailand als Sieger hervor und wurde Korrepetitor an der Oper Graz. Ehe er Generalmusikdirektor am Theater Freiburg wurde, wirkte er als Erster Kapellmeister an Opernhäusern in Helsinki, Karlsruhe und München. Zwischen 1987 und 1992 war er Generalmusikdirektor des Staatstheaters Kassel, ehe er 2000 für fünf Jahre in gleicher Funktion ans Nationaltheater Mannheim wechselte. Daneben leitete er seit 1998 das Ende 2014 aufgelöste Danish National Chamber Orchestra und war lange Jahre Generalmusikdirektor der Ungarischen Staatsoper. Er gastierte an zahlreichen internationalen Opernhäusern und wurde von mehreren Klangkörpern als Gastdirigent eingeladen. Bekanntheit erlangte er nicht zuletzt durch eine Gesamteinspielung der Sinfonien von Joseph Haydn. Bei dem diskographischen Großprojekt kam die von ihm gegründete Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie zum Einsatz. Auch seine Bartok-Aufnahmen sowie die Gesamteinspielung der Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart erregten international Aufsehen.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Lothar Knessl gestorben
Wegbereiter der Neuen und Experimentellen Musik wurde 95 Jahre alt (09.08.2022) Weiter...

Fanny Mendelssohn Förderpreis 2022 vergeben
Siegerinnen erhalten Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (08.08.2022) Weiter...

Prix Yves Paternot für Cellist Bryan Cheng
Verbier Festival zeichnet kanadischen Musiker aus (05.08.2022) Weiter...

Pianist Evgeny Kissin muss pausieren
Yuja Wang springt bei den Salzburger Festspielen ein (04.08.2022) Weiter...

Corona-Lockdown: Verfassungsgerichtshof gibt Künstlern recht
Ungleichbehandlung von Religion und Kunst (03.08.2022) Weiter...

Bayreuther Festspiele: Bariton Tomasz Konieczny nach Unfall wieder einsatzbereit
Rückkehr zur Premiere des Siegfried (03.08.2022) Weiter...

Verbier Festival zieht positive Bilanz
29. Auflage geht erfolgreich zu Ende (03.08.2022) Weiter...

Bundesverdienstkreuz für Kolja Lessing
Kunstminister Blume ehrt Musiker, Pädagoge und Musikwissenschaftler (02.08.2022) Weiter...

Unfall bei den Bayreuther Festspielen
Wotan-Sänger Tomasz Konieczny schwer verletzt (02.08.2022) Weiter...

Salzburger Festspielnadel für Komponist Wolfgang Rihm
Über 40-jährige Verbindung zu den Festspielen (01.08.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich