> > > Emmerich Smola Förderpreis 2017 für Sheva Tehoval und Konstantin Lee
Samstag, 15. Dezember 2018

1 / 4 >

Sheva Tehoval und Konsttantin Lee, © Stephanie Schweigert

Sheva Tehoval und Konsttantin Lee, © Stephanie Schweigert

Förderpreis für junge Sänger ist mit 20.000 Euro dotiert

Emmerich Smola Förderpreis 2017 für Sheva Tehoval und Konstantin Lee

Landau, . Sheva Tehoval und Konstantin Lee haben den diesjährigen Emmerich Smola Förderpreis der Stadt Landau in der Pfalz und des Südwestrundfunks gewonnen. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und damit einer der international höchstdotierten Förderpreise für junge Sänger. Die belgische Sopranistin Sheva Tehoval und der koreanische Tenor wurden vom Publikum in der Landauer Festhalle als Sieger gewählt. Begleitet wurden die "Jungen Opernstars 2017" des Südwestrundfunks (SWR) von der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung von Lorenzo Coladonato.

Sheva Tehoval wurde 1991 in Brüssel geboren. Sie war Mitglied des Kinderchors der Königlichen Oper Brüssel und wurde weiter als Gesangssolistin ausgebildet. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln Gesang. Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Köln ergänzte sie ihre Gesangsausbildung an der Londoner Royal Academy of Music. Während ihres Studiums konzertierte sie in mehreren europäischen Ländern sowie in den USA und Südkorea und trat als Konzertsängerin, im Liedbereich sowie in Zusammenarbeit mit Neue-Musik-Ensembles auf. Sie ist mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichnet worden, darunter etwa beim Internationalen Wettbewerb im französischen Marmande, beim Concours Dexia Classics Brüssel, beim Concours Prix Jacques Dome in Verviers, bei der International Queen Elisabeth Competition in Brüssel sowie dem Karlsruher Wettbewerb für die Interpretation zeitgenössischer Musik. Ihre bisherige Laufbahn wurde durch verschiedene Stipendien unterstützt, etwa der Stiftung "Live Music Now" und des Deutschen Musikwettbewerbs.

Konstantin Lee studierte zunächst Gesang in Seoul und komplettierte seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Er trat am Opernhaus Seoul auf und gastierte am Theater Freiburg. Bei der Competizione dell'Opera in Linz gehörte er zu den prämierten Teilnehmern, zudem wurde er beim Wettbewerb Neue Stimmen der Bertelsmann-Stiftung, beim Wettbewerb in Vina del Mar sowie dem Gesangswettbewerb in Seoul ausgezeichnet.

Der Emmerich Smola Förderpreis wird seit 2004 jährlich vergeben und ist einer der höchst dotierten Förderpreise für Nachwuchssänger. Die Schirmherrschaft hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) inne. Den Namen erhielt der Preis durch seinen Gründer und langjährigen Leiter des ehemaligen Rundfunkorchesters des SWR in Kaiserslautern. Dieser entdeckte und förderte früher bereits junge Sänger wie Erika Köth, Fritz Wunderlich und Anneliese Rothenberger.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Schwerin: Kritik an Theaterleitung
Gesellschafter fordern Fünf-Punkte-Plan zur Verbesserung der Situation (13.12.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Vergleich mit Blogger Markus Wilhelm gescheitert
Blogger will Artikel nicht widerrufen (13.12.2018) Weiter...

Prix Jeunes Solistes für Perkussionistin Marianna Bednarska
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (12.12.2018) Weiter...

Maximiliansorden für Komponist Jörg Widmann und Tenor Jonas Kaufmann
Bayern ehrt Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst (12.12.2018) Weiter...

Stuttgart: Kein Konzerthaus im Park der Villa Berg
SPD und Grüne stoppen Überlegungen des Oberbürgermeisters (12.12.2018) Weiter...

Hummel-Flügel vor Restauration
Instrument soll bis 2028 restauriert sein (11.12.2018) Weiter...

Theater Lübeck erhält Spende über 50.000 Euro
Opernproduktion soll mit Spendengeldern finanziert werden (11.12.2018) Weiter...

Komponist Nikolaus Brass erhält Lindauer Kulturpreis
Auszeichnung ehrt Kulturschaffende der Stadt (11.12.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Letzte Wohnung ist verkauft
Appartment kostete 11 Millionen Euro (10.12.2018) Weiter...

Land Oberösterreich übernimmt Kosten nach Ausstieg aus Linzer Theatervertrag
Landestheater ohne finanzielle Ausfälle (10.12.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich