> > > Elbphilharmonie: Gefährliche Lücke im Ticketsystem
Donnerstag, 25. Mai 2017

1 / 2 >

Historischer Ladekran und Elbphilharmonie Hamburg, © Joachim Kaiser

Historischer Ladekran und Elbphilharmonie Hamburg, © Joachim Kaiser

Bereits verkaufte Tickets konnten kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden

Elbphilharmonie: Gefährliche Lücke im Ticketsystem

Hamburg, . Im Online-Kartenshop der Elbphilharmonie, deren Eröffnung kurz bevorsteht, gab es laut eines Berichts des Fachmagazins Heise Online eine erhebliche Schwachstelle. So hätten bereits verkaufte Tickets von jedem anderen Kunden, der im Ticketshop eingeloggt war, ohne Bezahlung heruntergeladen werden können. Die ungeschützten Konzertkarten konnten durch eine Manipulation der Internet-Adresse als PDF-Dokument abgerufen und ausgedruckt werden, obgleich die Karten von einem anderen Kunden zuvor bezahlt wurden.

Entstanden war die Schwachstelle wohl nach einem Systemupdate des Internetshops im November 2016. Derzeit ist unklar, ob es zu einer missbräuchlichen Verwendung der Daten gekommen bzw. in welchem Ausmaß dies möglicherweise geschehen sei. Seit dem vergangenen Wochenende sei die Schwachstelle nun behoben. Um bei Veranstaltungen den rechtmäßigen Erwerb der Eintrittskarte nachzuweisen, rät die Elbphilharmonie dazu, nach Möglichkeit einen Nachweis der Ticketbezahlung mitzuführen.

Die Elbphilharmonie wird morgen eröffnet. Die Bauarbeiten der Elbphilharmonie wurden seit Jahren von zahlreichen Querelen begleitet und in deren Folge zum Teil komplett unterbrochen. Zudem erhöhten sich die Kosten, die von der Stadt ursprünglich mit 77 Millionen Euro veranschlagt worden waren, auf rund 790 Millionen Euro. Fragen der Verantwortlichkeit für die Kostenexplosion wurden vor einem von der Hamburgischen Bürgerschaft eingesetzten Untersuchungsausschuss verhandelt, gerichtliche Auseinandersetzungen zwischen der Baufirma und der Stadt verzögerten den Bau mehrmals.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Cellist Steven Isserlis mit Preis der Dresdner Musikfestspiele 2017 ausgezeichnet
Preisverleihung fand im Rahmen eines Gastspiels des Cellisten in Dresden statt (24.05.2017) Weiter...

Finanzloch an der Oper Halle
Voraussichtliches Defizit von 1,7 Millionen Euro in diesem Jahr (24.05.2017) Weiter...

Ulrike Mayer-Spohn gewinnt Walter-Ferrato-Kompositionswettbewerb
Erster Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro sowie einer Notenedition versehen (23.05.2017) Weiter...

Umfassende Sanierung der Sydney Opera beginnt
Auf sechs Jahre anberaumte Renovierung soll umgerechnet etwa 190 Millionen Euro kosten (22.05.2017) Weiter...

Gegenwind aus den USA für Konzertprojekt der Dresdner Sinfoniker
Konzerte an USA-Landesgrenze nur auf mexikanischer Seite (22.05.2017) Weiter...

Hilft Musikunterricht Kindern beim Erkennen wiederkehrender Muster?
Studie zeigt positiven Einfluss auditiver Mustererkennung auf andere Lernbereiche (19.05.2017) Weiter...

Pianist Filippo Gorini mit Beethoven-Ring ausgezeichnet
Preisverleihung fand im Rahmen eines Preisträgerkonzerts in Bonn statt (19.05.2017) Weiter...

Gelsenkirchen gibt Walcker-Orgel nach Papenburg ab
Verkauf der Konzertorgel zu einem symbolischen Preis (19.05.2017) Weiter...

Theater Vorpommern: Insolvenzgefahr abgewendet
Haustarifverträge sehen Erhöhung der Vergütungen um mehr als 7 Prozent vor (18.05.2017) Weiter...

Orchesterwerkstatt Halberstadt zeichnet fünf junge Komponisten aus
Nachwuchskomponisten erarbeiteten Werke mit dem Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters (18.05.2017) Weiter...

SWR: Schwetzinger Festspiele (Live-Stream)

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ernest Chausson: Poème für Violine und Orchester op. 25 - Fassung für Violine und Klavier des Komponisten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich