> > > Komponist Karel Husa ist tot
Samstag, 19. Januar 2019

Karel Husa, © Schott Music

Karel Husa, © Schott Music

Honegger-Schüler wurde 95 Jahre alt

Komponist Karel Husa ist tot

Apex, . Der US-amerikanische Komponist Karel Husa ist tot. Er starb Mitte letzter Woche im Alter von 95 Jahren in Apex, North Carolina. Husa war gebürtiger Tscheche, studierte unter anderem bei Arthur Honegger sowie Nadia Boulanger und emigrierte 1954 in die Vereinigten Staaten. 1969 erhielt er für sein Streichquartett Nr. 3 den renommierten Pulitzer-Preis, 1993 den ebenso prestigeträchtigen Grawemeyer Award for Music Composition für sein Cellokonzert.

Karel Husa wurde 1921 in Prag geboren, seine musikalische Ausbildung umfasste zunächst die Bereiche Violine und Klavier. Ab 1941 studierte er am Prager Konservatorium, unter anderem auch Dirigieren. Danach setzte er seine musikalischen Studien in Paris fort. Dirigieren studierte er an der École Normale de Musique de Paris und am Conservatoire de Paris. Sein Streichquartett Nr. 1 brachte ihm internationales Ansehen ein; es wurde unter anderem mit dem Lili Boulanger Preis ausgezeichnet. Von 1954 bis 1992 war er Kompositionsprofessor an der Cornell University; zu scheinen Schülern gehörten beispielsweise Christopher Rouse, Steven Stucky, David Conte und John S. Hilliard. Von 1967 bis 1986 war er zudem Dozent am Ithaca College. Husa wurde mit mehreren Preisen geehrt, unter anderem auch mit einer Ehrendoktorwürde von der University of Louisville.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Betrunkener wirft Musikinstrumente aus Zug
Mann zieht Messer und randaliert im Regionalexpress (18.01.2019) Weiter...

Tomasz Konieczny zum Österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt polnischen Bassbariton (18.01.2019) Weiter...

Hindemith-Preis 2019 für Komponistin Aigerim Seilova
Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro versehen (18.01.2019) Weiter...

Ernst von Siemens Musikpreis für Komponistin Rebecca Saunders
Auszeichnung ist mit 250.000 Euro dotiert (17.01.2019) Weiter...

Theater Altenburg/Gera mit steigenden Besucherzahlen
Erneut über 150.000 Zuschauer im Theater (16.01.2019) Weiter...

Elbphilharmonie im Museum zu sehen
Interaktives Modell des Konzerthauses ist in Hamburg zu sehen (16.01.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ex-Geschäftsführer verurteilt
Urteil wegen Insolvenzverschleppung noch nicht rechtskräftig (16.01.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann kritisiert Akustik der Hamburger Elbphilharmonie
Sänger macht Verbesserungsvorschlag (16.01.2019) Weiter...

100 Millionen Euro für Sanierung der Oper Düsseldorf?
Auch Neubau mögliche Alternative (16.01.2019) Weiter...

Mozarthaus Wien mit Rekordwert bei Besucherzahlen
202.000 Besucher im Mozarthaus (15.01.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich