> > > Komponist Karel Husa ist tot
Samstag, 18. August 2018

Karel Husa, © Schott Music

Karel Husa, © Schott Music

Honegger-Schüler wurde 95 Jahre alt

Komponist Karel Husa ist tot

Apex, . Der US-amerikanische Komponist Karel Husa ist tot. Er starb Mitte letzter Woche im Alter von 95 Jahren in Apex, North Carolina. Husa war gebürtiger Tscheche, studierte unter anderem bei Arthur Honegger sowie Nadia Boulanger und emigrierte 1954 in die Vereinigten Staaten. 1969 erhielt er für sein Streichquartett Nr. 3 den renommierten Pulitzer-Preis, 1993 den ebenso prestigeträchtigen Grawemeyer Award for Music Composition für sein Cellokonzert.

Karel Husa wurde 1921 in Prag geboren, seine musikalische Ausbildung umfasste zunächst die Bereiche Violine und Klavier. Ab 1941 studierte er am Prager Konservatorium, unter anderem auch Dirigieren. Danach setzte er seine musikalischen Studien in Paris fort. Dirigieren studierte er an der École Normale de Musique de Paris und am Conservatoire de Paris. Sein Streichquartett Nr. 1 brachte ihm internationales Ansehen ein; es wurde unter anderem mit dem Lili Boulanger Preis ausgezeichnet. Von 1954 bis 1992 war er Kompositionsprofessor an der Cornell University; zu scheinen Schülern gehörten beispielsweise Christopher Rouse, Steven Stucky, David Conte und John S. Hilliard. Von 1967 bis 1986 war er zudem Dozent am Ithaca College. Husa wurde mit mehreren Preisen geehrt, unter anderem auch mit einer Ehrendoktorwürde von der University of Louisville.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Semperoper: Restauration des Harlekin-Vorhangs
Kosten für Restauration bei 90.000 Euro (17.08.2018) Weiter...

Gericht verlängert erneut Hausarrest für Regisseur Kirill Serebrennikow
Isolation hält bereits über ein Jahr an (17.08.2018) Weiter...

Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin zieht um
Historische Tondokumente sollen künftig im Humboldt Forum aufbewahrt werden (16.08.2018) Weiter...

Neeme Järvi Preis für Andrew Joon Choi
Auszeichnung für junge Dirigenten fand im Rahmen der Gstaad Conducting Academy statt (16.08.2018) Weiter...

Festspiele Bayreuth: Ehrung für langjährige Mitwirkende
40 Mitarbeiter aus fast allen Sparten ausgezeichnet (14.08.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Ermittlungen wegen illegaler Beschäftigung
Anzeige durch Finanzpolizei - Behörden ermitteln (13.08.2018) Weiter...

Salzburg ehrt Ex-Intendant Ruzicka
Auszeichnung mit dem Ehrenbecher der Stadt Salzburg (10.08.2018) Weiter...

Konzert wird nach Takten verkauft
Benefizkonzert zur Krebsforschung mit Daniel Hope (09.08.2018) Weiter...

Höhere Subventionen für Filmorchester Babelsberg
Kulturstaatssekretärin und Baudezernent wollen Fortbestand durch mehr Fördermittel sichern (08.08.2018) Weiter...

Klavierbauer Steinway vor Übernahme durch China-Investor?
Traditionsunternehmen wurde erst 2013 verkauft (08.08.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich