> > > Niederländischer Pianist baut Klavier aus 29.000 Legosteinen
Montag, 15. Oktober 2018

1 / 5 >

Legoklavier, © Jeroen van Veen

Legoklavier, © Jeroen van Veen

Bauzeit betrug 2,5 Jahre

Niederländischer Pianist baut Klavier aus 29.000 Legosteinen

Culemborg, . Der niederländische Pianist und Komponist Jeroen van Veen hat einen Flügel aus Lego-Steinen gebaut. Er hat das Instrument in Originalgröße aus rund 29.000 Lego-Bausteinen zusammengesetzt, die er gebraucht aus aller Welt erworben hatte. Van Veen hat zweieinhalb Jahre an dem Lego-Nachbau gearbeitet. Seiner Aussage nach handle es sich dabei um ein Hobby, das etwas aus dem Ruder gelaufen sei.

Besonders glücklich zeigt sich van Veen mit der von ihm entwickelten Technik, mithilfe derer er die geschwungenen Seitenwände des Flügels nachbauen konnte. Die Saiten des Spielzeugflügels seien nicht zum Spielen verwendbar. Van Veen hat allerdings ein digitales Klavier in das Lego-Gehäuse eingebaut, so dass das Instrument in der Art eines elektronischen Klaviers verwendbar ist. Van Veen hat das Instrument bereits öffentlich vorgestellt und darauf gespielt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Preis des Heidelberger Frühlings geht an John Gilhooly
Auszeichnung im Rahmen der nächsten Ausgabe des Festivals 2019 (15.10.2018) Weiter...

Kravis Prize für Berliner Komponistin Unsuk Chin
Preisgeld in Höhe von 200.000 US-Dollar (14.10.2018) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Sopranistin Nina Stemme
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (12.10.2018) Weiter...

Richterin verurteilt Neurologen zum Klavierspielen
Wissenschaftler hatte Forschungsgelder entwendet (12.10.2018) Weiter...

Sydney Opera House: Streit um Fassaden-Werbung
Pferderennen-Reklame soll eingeschränkt werden (11.10.2018) Weiter...

Schumann-Preis 2018 für Frankfurter Domsingschule
Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (11.10.2018) Weiter...

Lewis Lockwood zum Ehrenmitglied des Vereins Beethoven-Haus ernannt
Anerkennung für Beethoven-Forscher (11.10.2018) Weiter...

Britische Musikergewerkschaft fordert Touristenvisum für Auftritte in der EU
Neue Visa-Regelungen sollen Kosten und Aufwand nach Brexit vermeiden (10.10.2018) Weiter...

Deutsche Orchester-Stiftung kürt innovative Orchester
Nordharzer Städtebundtheater erhält Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (10.10.2018) Weiter...

Semperoper ehrt Sänger Georg Zeppenfeld
Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (09.10.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Hieronymus Praetorius: Missa in Festo Sanctissimae Trinitatis - Salutatio, Kollekte, Epistel, Halleluja

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich