> > > Niederländischer Pianist baut Klavier aus 29.000 Legosteinen
Samstag, 20. Januar 2018

1 / 5 >

Legoklavier, © Jeroen van Veen

Legoklavier, © Jeroen van Veen

Bauzeit betrug 2,5 Jahre

Niederländischer Pianist baut Klavier aus 29.000 Legosteinen

Culemborg, . Der niederländische Pianist und Komponist Jeroen van Veen hat einen Flügel aus Lego-Steinen gebaut. Er hat das Instrument in Originalgröße aus rund 29.000 Lego-Bausteinen zusammengesetzt, die er gebraucht aus aller Welt erworben hatte. Van Veen hat zweieinhalb Jahre an dem Lego-Nachbau gearbeitet. Seiner Aussage nach handle es sich dabei um ein Hobby, das etwas aus dem Ruder gelaufen sei.

Besonders glücklich zeigt sich van Veen mit der von ihm entwickelten Technik, mithilfe derer er die geschwungenen Seitenwände des Flügels nachbauen konnte. Die Saiten des Spielzeugflügels seien nicht zum Spielen verwendbar. Van Veen hat allerdings ein digitales Klavier in das Lego-Gehäuse eingebaut, so dass das Instrument in der Art eines elektronischen Klaviers verwendbar ist. Van Veen hat das Instrument bereits öffentlich vorgestellt und darauf gespielt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Justiz-Posse: Hornist Rudolf Diebetsberger hinter Gittern
Beugehaft im Terroristen-Gefängnis Stammheim wegen Straßenmusik an unerlaubter Stelle (19.01.2018) Weiter...

Staatsoper Wien: Rechnungshof stellt Kartenvergabe infrage
Prüfungsstelle rügt undurchsichtige Vergabe von Eintrittskarten an Kartenbüros und Vereine sowie Korruptionsrisiko (19.01.2018) Weiter...

Gewandhausorchester wird zum 275. Jubiläum mit 20 Euro-Münze geehrt
Balance zwischen Geschichte und Gegenwart als Hintergrund für das Motiv der Silbermünze (18.01.2018) Weiter...

Gasteig München: Stadtrat entscheidet sich für Übergangsstandort
Industriekomplex Heizkraftwerk Süd soll als Interimsstandort dienen (18.01.2018) Weiter...

Hymne für Mecklenburg-Vorpommern: 150 Vorschläge eingereicht
Hymne soll anders als bisher für beide Landesteile identitätsstiftend wirken (17.01.2018) Weiter...

Vorwürfe gegen Regisseur Kirill Serebrennikow werden ausgeweitet
Russischer Regisseur soll laut Behördenangaben fast doppelt so viel Geld veruntreut haben (17.01.2018) Weiter...

Tenor Otoniel Gonzaga gestorben
Häufig als Gast der Wiener Volksoper aufgetretener Tenor wurde 75 Jahre alt (16.01.2018) Weiter...

Hochschule für Kirchenmusik in Halle erhält Landesförderung
Sachsen-Anhalt stellt für die nächsten zwei Jahre 466.000 Euro pro Jahr bereit (16.01.2018) Weiter...

Organist Pierre Pincemaille gestorben
International anerkannter Orgelvirtuose wurde 61 Jahre alt (16.01.2018) Weiter...

Theater und Philharmonie Thüringen 2017 mit deutlichem Besucherplus
Erstmals mehr als 150.000 Zuschauer bei den Veranstaltungen des Fünf-Sparten-Theaters (16.01.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2018) herunterladen (2242 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich