> > > Luzerner Sinfonieorchester protestiert gegen Kürzungspläne
Donnerstag, 20. September 2018

1 / 2 >

Protestaktion des Luzerner Sinfonieorchesters, © Thomas Plain

Protestaktion des Luzerner Sinfonieorchesters, © Thomas Plain

Kantonale Subventionen sollen um eine halbe Million Schweizer Franken sinken

Luzerner Sinfonieorchester protestiert gegen Kürzungspläne

Luzern, . Das Luzerner Sinfonieorchester hat mit einem spontanen Platzkonzert vor dem Rathaus gegen die Kürzungspläne des Kantons protestiert. Diese sehen vor, die finanzielle Unterstützung für das Orchester ab 2018 um eine halbe Million Schweizer Franken (rund 460.000 Euro) pro Jahr zu mindern. Bislang erhält des Orchester rund 3 Millionen Schweizer Franken (etwa 2,77 Millionen Euro) pro Jahr aus den Kassen des Kantons.

Nach Angaben des Intendanten Numa Bischof Ullmann sei eine weitere Kürzung der Subventionen für das mit 70 Musikern besetzte Orchester existenzbedrohend, da an die Gewährung öffentlicher Zuschüsse weitere Förderzusagen für Musikprojekte geknüpft sind. Dem Intendanten zufolge bedeute eine weitere Reduktion der öffentlichen Förderung das Aus für das älteste schweizerische Orchester, da eine Verkleinerung den Klangkörper auseinanderfallen lasse. In den letzten beiden Monaten dieses Jahres entscheidet das Kantonsparlament über die Kürzungspläne.

Das Luzerner Sinfonieorchester wurde im Jahr 1806 gegründet. Es ist das älteste Orchester der Schweiz. Das 70 Stellen umfassende Orchester tritt auch als Opernorchester des Lurzerner Theaters auf. Seit 2011 ist James Gaffigan Chefdirigent des Orchesters.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Nordhausen wird saniert
Budget liegt bei 24,2 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Semperoper: Sanierung der Bühnentechnik beendet
Sanierung kostete 4,76 Millionen Euro (19.09.2018) Weiter...

Theater und Orchester mit sinkenden Besucherzahlen
Zahl der fest angestellten Beschäftigten steigt in der Saison 2016/17 auf 39.692 (18.09.2018) Weiter...

Pianist Mario Häring erfolgreich beim Klavierwettbewerb in Leeds
Erster Preis für US-Amerikaner Eric Lu (18.09.2018) Weiter...

Kronberg Academy und Chamber Orchestra of Europe werden Partner
Premiere der Partnerschaft bereits Ende Oktober (18.09.2018) Weiter...

Ennio Morricone will keine Filmmusik mehr komponieren
Künstler will jedoch weiterhin dirigieren (17.09.2018) Weiter...

Hans-Christoph Rademann erhält Heinrich-Schütz-Preis
Gewürdigt wird Einspielung des Gesamtwerkes (17.09.2018) Weiter...

Trompeterin Selina Ott gewinnt beim ARD-Musikwettbewerb
Aoi Trio gewinnt in der Kategorie Klaviertrio, Diyang Mei überzeugt an der Viola (17.09.2018) Weiter...

Lucerne Festival zieht positive Bilanz
79.400 Menschen besuchten das Festival (17.09.2018) Weiter...

Ibsen Award für Regisseur Christoph Marthaler
Auszeichnung ist mit 260.000 Euro dotiert (17.09.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violine op.12 Nr.2 - Allegro piacevole

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich