> > > Luzerner Sinfonieorchester protestiert gegen Kürzungspläne
Freitag, 20. April 2018

1 / 2 >

Protestaktion des Luzerner Sinfonieorchesters, © Thomas Plain

Protestaktion des Luzerner Sinfonieorchesters, © Thomas Plain

Kantonale Subventionen sollen um eine halbe Million Schweizer Franken sinken

Luzerner Sinfonieorchester protestiert gegen Kürzungspläne

Luzern, . Das Luzerner Sinfonieorchester hat mit einem spontanen Platzkonzert vor dem Rathaus gegen die Kürzungspläne des Kantons protestiert. Diese sehen vor, die finanzielle Unterstützung für das Orchester ab 2018 um eine halbe Million Schweizer Franken (rund 460.000 Euro) pro Jahr zu mindern. Bislang erhält des Orchester rund 3 Millionen Schweizer Franken (etwa 2,77 Millionen Euro) pro Jahr aus den Kassen des Kantons.

Nach Angaben des Intendanten Numa Bischof Ullmann sei eine weitere Kürzung der Subventionen für das mit 70 Musikern besetzte Orchester existenzbedrohend, da an die Gewährung öffentlicher Zuschüsse weitere Förderzusagen für Musikprojekte geknüpft sind. Dem Intendanten zufolge bedeute eine weitere Reduktion der öffentlichen Förderung das Aus für das älteste schweizerische Orchester, da eine Verkleinerung den Klangkörper auseinanderfallen lasse. In den letzten beiden Monaten dieses Jahres entscheidet das Kantonsparlament über die Kürzungspläne.

Das Luzerner Sinfonieorchester wurde im Jahr 1806 gegründet. Es ist das älteste Orchester der Schweiz. Das 70 Stellen umfassende Orchester tritt auch als Opernorchester des Lurzerner Theaters auf. Seit 2011 ist James Gaffigan Chefdirigent des Orchesters.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Gießen: GMD Hofstetter unter Beschuss
Hofstetter im Konflikt mit Orchester und Vorstand (20.04.2018) Weiter...

Bamberger Symphoniker erhalten Auszeichnung für bestes Konzertprogramm
Preis des Deutschen Musikverleger-Verbandes wird im Ende April überreicht (20.04.2018) Weiter...

Weimarer Musikhochschule freut sich über wertvolle Gesangbuch-Sammlung
Sammlung reicht zurück bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts (19.04.2018) Weiter...

Hausarrest für Regisseur Serebrennikow verlängert
Gericht legt weitere drei Monate Arrest fest (19.04.2018) Weiter...

Stellenabbau beim Orchester Plauen-Zwickau
Theater soll auch nach 2020 bestehen bleiben (19.04.2018) Weiter...

Augsburg erhält ein Staatstheater
Ministerpräsident Söder kündigt Übernahme des Theaters durch den Freistaat an (19.04.2018) Weiter...

Mozartpreis 2018 für Oboist Ekkehard Hering
Ekkehard Hering erhält Mozartpreis 2018 (18.04.2018) Weiter...

Dirigent Jean-Claude Malgoire gestorben
Musiker wurde 77 Jahre alt (18.04.2018) Weiter...

Bratschist Milan Skampa gestorben
Musiker wurde 89 Jahre alt (18.04.2018) Weiter...

Amadeus-Regisseur und Oscar-Preisträger Milos Forman gestorben
Forman wurde 86 Jahre alt (17.04.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Marteau: String Quartet No.2 op.9 - Finale. Allegro con fuoco

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich