> > > Vinylplatten mit neuem britischem 5-Pfund-Geldschein abspielbar
Freitag, 24. Februar 2017

Neue britische 5-Pfund-Note, © Bank of England

Neue britische 5-Pfund-Note, © Bank of England

Neuer Geldschein basiert auf einer Polymer-Grundlage

Vinylplatten mit neuem britischem 5-Pfund-Geldschein abspielbar

London, . Mit dem neuen 5-Pfund-Geldschein, der in Großbritannien jüngst eingeführt wurde, lassen sich Vinylplatten abspielen. Die Kante des Geldscheins fungiert dabei als Tonabnehmer. Dies wird dadurch erleichtert, dass der neue Geldschein nicht mehr auf Baumwollfaserpapier, sondern auf einem Polymer-Kunststoff basiert und deswegen fester ist. Dadurch ist der Geldschein feuchtigkeitsbeständig, reißfester und soll eine doppelt so lange Benutzbarkeit aufweisen wie sein Vorgänger aus Papier.

Die Festigkeit des Kunststoffs zusammen mit seiner geringen Dicke machen den Geldschein zugleich zu einem geeigneten Tonabnehmer für Vinylplatten, wie britische Medien berichten. Um das Audiosignal jedoch hörbar zu machen, bedarf es eines Mikrofons, mit dem die Schwingungen des Geldscheins aufgenommen werden, sowie eines Verstärkers.

Die Verwendung von dünnen, beständigen Materialien als rudimentärer Tonabnahmer für Schallplatten ist jedoch keine Neuheit. Dies funktioniert ebenso mit einem Blatt Papier, dessen Ecke beim Abspielen genau in den Rillen Vinylschallplatte positioniert wird.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Sommer Oper Bamberg 2017 abgesagt
Rückzug von Fördermittelgebern als Grund für Ausfall der Opernbiennale (23.02.2017) Weiter...

Boston Symphony Orchestra erweitert Tanglewood
Ausbau soll rund 30 Millionen US-Dollar kosten (23.02.2017) Weiter...

Private Radiosender verlassen Digitalradio-Gremium des Bundes
Ablehnung der einseitigen Bevorzugung des Standards DAB+ (22.02.2017) Weiter...

Dirigent Stanisław Skrowaczewski gestorben
Bis zuletzt aufgetretener Dirigent wurde 93 Jahre alt (22.02.2017) Weiter...

Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung für drei junge Komponisten
Auszeichnungen sind mit jeweils 35.000 Euro dotiert (21.02.2017) Weiter...

Positive Bilanz des Landestheaters Linz in der Spielzeit 2015/16
Auslastung lag bei 87 Prozent, Eigeneinnahmen bei über 10 Millionen Euro (21.02.2017) Weiter...

Warnstreik am Badischen Staatstheater Karlsruhe
Streik im Rahmen der Arbeitsniederlegungen des Öffentlichen Dienstes in Baden-Württemberg (21.02.2017) Weiter...

Anna Netrebko zur Österreichischen Kammersängerin ernannt
Auszeichnung im Gustav Mahler-Saal der Wiener Staatsoper (20.02.2017) Weiter...

Dirigent Bernard Haitink mit niederländischem Orden ausgezeichnet
Verleihung im Anschluss an das 60-jährige Jubiläum von Haitinks Debüt beim Concertgebouw Orkest Amsterdam (20.02.2017) Weiter...

Komponist György Kurtág und Ehefrau Márta erhalten Preis des Borletti-Buitoni Trust
Auszeichnung ist mit 30.000 Britischen Pfund dotiert (20.02.2017) Weiter...

SWR: Abo 6  (Live-Stream)

Anzeige

Neue Stimmen

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2016) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich