> > > Theaterstatistik 2014/15 meldet 39 Millionen Besucher
Freitag, 5. Juni 2020

Deutscher Bühnenverein: leichte Erhöhung der Eigeneinnahmen

Theaterstatistik 2014/15 meldet 39 Millionen Besucher

Köln, . Der Deutsche Bühnenverein hat die Theaterstatistik der Spielzeit 2014/15 vorgelegt. Bei einem Rückgang der Vorstellungen von öffentlich getragenen Theatern und Orchestern um 0,4 Prozent auf 67.437 Vorstellungen blieb die Zahl der Theaterzuschauer mit etwa 21 Millionen Zuschauer stabil. Werden Privattheater mit eingerechnet, lag die Gesamtzuschauerzahl bei 39 Millionen Besuchern. Die finanzielle Beihilfe der öffentlichen Hand betrug insgesamt 2,43 Milliarden Euro; dies entspricht einer Steigerung um etwa 2,7 Prozent im Vergleich zur Spielzeit 2013/14. Die Eigeneinnahmen stiegen ebenfalls, allerdings nicht in gleichem Maße. Sie lagen in der vorvergangenen Spielzeit bei etwa 530 Millionen Euro und erreichten nun rund 535 Millionen Euro.

Gestiegen ist auch die Zahl der fest angestellten Mitarbeiter um etwa 150 Personen auf 39.399. Einschließlich der Kultur- und Rundfunkorchester sind damit 44.143 Personen in Theatern und Orchestern angestellt. Die Personalausgaben wuchsen um 3,5 Prozent.

Die Theaterstatistik des Deutschen Bühnenvereins versucht, die jährlich wichtigsten Wirtschaftsdaten der Theater und Orchester in Deutschland zu dokumentieren. Dabei werden insgesamt 142 Staatstheater, Stadttheater und Landesbühnen sowie 130 Orchester, 221 Privattheater und 77 Festspiele mit ihren Einnahmen und Ausgaben, Personalangaben, Besucherzahlen und Veranstaltungen ausgewertet und dargestellt.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Marcello Abbado gestorben
Italienischer Komponist und Pianist wurde 93 Jahre alt (05.06.2020) Weiter...

Genfer Musikwettbewerb verschoben
Cello-Wettbewerb findet 2021 zeitgleich mit Oboen-Wettbewerb statt (05.06.2020) Weiter...

Veranstalter-Verband fordert fast 4 Milliarden an Unterstützung
Mindestabstand bei Veranstaltungen wirtschaftlich nicht realisierbar? (05.06.2020) Weiter...

Daniela Achermann gewinnt Harald-Genzmer-Kompositionswettbewerb
Jury prämiert Werke in der Kategorie Violine und Klavier (05.06.2020) Weiter...

Österreichischer Chorverband empfiehlt 1,5m Abstand beim Singen
Medizinische Universität untersucht Aerosol-Wolken beim Singen (04.06.2020) Weiter...

Staatsoper versucht den Neustart
14 Veranstaltungen im Juni (04.06.2020) Weiter...

Metropolitan Opera will erst an Silvester wieder eröffnen
Herbst-Veranstaltungen 2020 abgesagt (03.06.2020) Weiter...

Deutsche Oper Berlin nutzt Parkdeck für Opernaufführung
Rheingold-Inszenierung unter freiem Himmel (03.06.2020) Weiter...

Musikfest Bremen abgesagt
Einzelne Veranstaltungen sollen im kommenden Jahr wiederholt werden (02.06.2020) Weiter...

Festspielhaus Baden-Baden beendet Saison vorzeitig
Sommerfestspiele findet nicht statt (02.06.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Bruch: Symphony No.1 op.28 in E flat major - Allegro maestoso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich