> > > Schlagzeuger Peter Sadlo ist tot
Samstag, 17. November 2018

Peter Sadlo (1962-2016), © Universität Mozarteum Salzburg

Peter Sadlo (1962-2016), © Universität Mozarteum Salzburg

Gewinner des ARD-Musikwettbewerbs starb im Alter von nur 54 Jahren

Schlagzeuger Peter Sadlo ist tot

München, . Der Schlagzeuger Peter Sadlo ist tot. Sadlo verstarb in der Nacht zum 29. Juli 2016 im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Operation in einem Münchner Krankenhaus.

Der gebürtige Nürnberger, von der Presse als Jahrhundertbegabung bezeichnet, zählte spätestens seit seinem 1. Preis beim renommierten „Internationalen Musikwettbewerb der ARD“ 1985 zu den Stars seiner Zunft. Mit seinem außergewöhnlichen Talent stand er für eine der geradlinigsten, aber auch ungewöhnlichsten Karrieren im Fach Schlagzeug.

Peter Sadlo war gerade einmal 20 Jahre alt, als er seiner Berufung zum Solopauker bei den Münchner Philharmonikern folgte. Zu seiner Karriere als Solist, Orchester- und Kammermusiker mit einer Vielzahl hochkarätiger Künstlerpersönlichkeiten (Martha Argerich, Anna Gourar i, Gabor Boldoczki, HK Gruber, Clemens Hagen, Gidon Kremer u. a.) kam die Rolle als leidenschaftlicher Pädagoge, der sein Können und seine Erfahrung an die junge Generation weitergab. Als erst 28-Jähriger wurde er 1990 als Professor an die Universität Mozarteum Salzburg berufen. SeineStudierenden ließen in der Folge immer wieder mit Erfolgen aufhorchen.

2005 verlieh ihm die Europäische Kulturstiftung „Pro Europa“ Peter Sadlo für seineFähigkeit, „das Publikum dank seines wunderbaren Talents und seiner mitreißendenMusikalität zu begeistern“, den Europäischen Kulturpreis (Solistenpreis). 2006 erhielt er den Kulturpreis Bayern für seine herausragende künstlerische Arbeit. Seit 2007 betreute er als Nachfolger Gidon Kremers als Künstlerischer Leiter das kammermusikalisch hochkarätig besetzte Basler Festival „les muséiques“. Ebenfalls seit 2007 oblag ihm die künstlerische Beratung für die Internationale Musikbegegnungsstätte „Haus Marteau“ in Lichtenberg/Oberfranken mit ihren Meisterkursen.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Telemann-Preis 2019 für Musikwissenschaftler Klaus Hofmann
Auszeichnung ehrt Einsatz für Telemann-Forschung (14.11.2018) Weiter...

Brahms-Institut erwirbt Post von Johannes Brahms
Schreiben wurde in amerikanischem Antiquariat entdeckt (14.11.2018) Weiter...

Händel-Preis für Musikwissenschaftlerin Silke Leopold
Festspiele Halle geben Preisträger und Programm für 2019 bekannt (14.11.2018) Weiter...

Nordrhein-Westfalen erhält ein Opernstudio
Vier Opernhäuser fördern künftig den Sänger-Nachwuchs (13.11.2018) Weiter...

Paula Borggrefe und Leonard Toschev gewinnen Rust-Preis
Junge Geiger spielten um Leihinstrumente (13.11.2018) Weiter...

Musikpreis der Stadt Duisburg für Cellist Nicolas Altstaedt
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (13.11.2018) Weiter...

Anton Yashkin gewinnt Franz Liszt-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 12.000 Euro dotiert (12.11.2018) Weiter...

Théo Fouchenneret und Dmitry Shishkin gewinnen Concours de Genève 2018
Erster Preis ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (12.11.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Ärgernis Saaltouristen
Publikum verlässt Jazz-Konzert (11.11.2018) Weiter...

Linz will Theatervertrag kündigen
Landeshauptmann hofft auf weitere Zusammenarbeit (10.11.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich