> > > Elsa Dreisig und Keon-Woo Kim gewinnen Operalia Wettbewerb
Samstag, 15. Dezember 2018

Erste Preise sind mit je 30.000 US-Dollar dotiert

Elsa Dreisig und Keon-Woo Kim gewinnen Operalia Wettbewerb

New York, . Die Gewinner des diesjährigen Gesangswettbewerbs Operalia, der von dem Sänger Placido Domingo gegründet wurde, sind die französische Sopranistin Elsa Dreisig und der Tenor Keon-Woo Kim aus Südkorea. Beide erhalten ein Preisgeld in Höhe von 30.000 US-Dollar (etwa 27.500 Euro). Bei dem in diesem Jahr im Teatro Degollado im mexikanischen Guadalajara ausgerichteten Wettbewerb erreichte bei den Frauenstimmen Marina Costa-Jackson (USA/Italien) den mit 20.000 US-Dollar dotierten zweiten Platz, der mit einem Preisgeld von 10.000 US-Dollar verbundene dritte Platz ging an die ukrainische Sopranistin Olga Kulchynska. Bei den Männerstimmen, deren Preisgelder in gleicher Weise gestaffelt sind, erreichte der russische Tenor Bogdan Volkov den zweiten Platz, während der Tenor Rame Lahaj (Kosovo) den dritten Platz belegte. Der Birgit Nilsson Preis ging an den US-amerikanischen Tenor Brenton Ryan, der Bariton Juan Carlos Heredia wurde als bester Zarzuela-Sänger mit dem Placido Domingo Ferrer Preis ausgezeichnet. In der Finalrunde traten zwölf Wettbewerbsteilnehmer gegeneinander an; sie wurden vom Jalisco Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Placido Domingo begleitet.

Elsa Dreisig sammelte erste musikalische Erfahrungen in den Kantoreien der Wallonischen und Lyoner Oper, bevor sie ihr Gesangsstudium bei Valérie Guillorit am Pariser Konservatorium begann, ergänzt um ein Studium an der Musikhochschule Leipzig. Weitere Kurse zum Kunstlied nahm sie bei Jeff Cohen sowie zum deutschsprachigen Repertoire bei Stephan Genz. Erste Engagements führten sie an die Lyoner Oper als erster Knabe in der "Zauberflöte" sowie als Prinz in "Cendrillon" von Jules Massenet. Sie ist Mitglied des Ensemble 101, einer auf zeitgenössische Musik spezialisierten Formation, sowie des Ensembles 4D. Dreisig ist u.a. Preisträgerin des Wettbewerbs "Les Mots et les Notes", des Königin Sonja Wettbewerbs Oslo sowie des Wettbewerbs "Neue Stimmen".

Keon-Woo Kim wurde 1985 geboren. Er studierte an der Kyung Hee University in Seoul, an der Korean National Opera Academy ab sowie an der Hochschule für Musik Mainz. Noch während des Studiums debütierte er am Seoul Art Centre, 2015 dann an der Korean National Opera. Er hat mehrere Wettbewerbe gewonnen, darunter die Opera Singing Competition in Marmande, den Concorso Internazionale di Canto Lirico und die Montreal International Music Competition.

Der Operalia Gesangswettbewerb wurde 1993 von Placido Domingo gegründet, er findet jedes Jahr in einer anderen Stadt statt. Mit dem Wettbewerb sollen junge Sänger zwischen 18 und 32 Jahren beim Aufbau ihrer Karriere unterstützt werden. Unter den bisherigen Gewinnern des Wettbewerbs waren Namen wie Joseph Calleja, Joyce Di Donato, Ana Maria Marinez und Rolando Villazón.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Plácido Domingo

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Schwerin: Kritik an Theaterleitung
Gesellschafter fordern Fünf-Punkte-Plan zur Verbesserung der Situation (13.12.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Vergleich mit Blogger Markus Wilhelm gescheitert
Blogger will Artikel nicht widerrufen (13.12.2018) Weiter...

Prix Jeunes Solistes für Perkussionistin Marianna Bednarska
Auszeichnung ist mit 25.000 Schweizer Franken dotiert (12.12.2018) Weiter...

Maximiliansorden für Komponist Jörg Widmann und Tenor Jonas Kaufmann
Bayern ehrt Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst (12.12.2018) Weiter...

Stuttgart: Kein Konzerthaus im Park der Villa Berg
SPD und Grüne stoppen Überlegungen des Oberbürgermeisters (12.12.2018) Weiter...

Hummel-Flügel vor Restauration
Instrument soll bis 2028 restauriert sein (11.12.2018) Weiter...

Theater Lübeck erhält Spende über 50.000 Euro
Opernproduktion soll mit Spendengeldern finanziert werden (11.12.2018) Weiter...

Komponist Nikolaus Brass erhält Lindauer Kulturpreis
Auszeichnung ehrt Kulturschaffende der Stadt (11.12.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Letzte Wohnung ist verkauft
Appartment kostete 11 Millionen Euro (10.12.2018) Weiter...

Land Oberösterreich übernimmt Kosten nach Ausstieg aus Linzer Theatervertrag
Landestheater ohne finanzielle Ausfälle (10.12.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich